Blätter-Navigation

Of­f­re 320 sur 597 du 12/07/2021, 15:21

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fach­be­reich Geo­wis­sen­schaf­ten - Insti­tut für Geo­lo­gi­sche Wis­sen­schaf­ten FR Pla­ne­to­lo­gie und Fern­erkun­dung

Wiss. Mit­ar­bei­ter/-in (Post­doc) (m/w/d)

Voll­zeit­be­schäf­ti­gung | befris­tet bis 31.01.2024 | Ent­gelt­gruppe 13 TV-L FU | Ken­nung: WiMi-Post­Doc_Pla­ne­tary Sci­en­ces_2years

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Fach­rich­tung Pla­ne­to­lo­gie und Fern­erkun­dung am Insti­tut für geo­lo­gi­sche Wis­sen­schaf­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin schreibt eine auf zwei Jahre befris­tete Stelle als pro­mo­vierte/-r Wis­sen­schaft­li­che/-r Mit­ar­bei­ter/-in aus. Unsere Fach­rich­tung nimmt über Expe­ri­ment­be­tei­li­gun­gen an ver­schie­de­nen Welt­raum­mis­sio­nen der ESA und NASA teil. Einige Pro­jekte wer­den im Rah­men des natio­na­len Welt­raum­pro­gramms über das Raum­fahrt­ma­nage­ment des DLR geför­dert. Wei­tere Pro­jekte wer­den von der Deut­schen For­schungs­ge­mein­schaft (DFG) und dem European Rese­arch Coun­cil (ERC) geför­dert. Die Fach­rich­tung unter­hält zwei Labore mit einer umfas­sen­den appa­ra­ti­ven Aus­stat­tung.

Web­seite: https://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/index.html

Auf­ga­ben­ge­biet:

Die Stelle dient der eige­nen wis­sen­schaft­li­chen Qua­li­fi­zie­rung. Als Wis­sen­schaft­li­che/-r Mit­ar­bei­ter/-in lei­ten Sie ein neues auf zwei Jahre ange­leg­tes Pro­jekt mit dem Ziel der Ent­wick­lung eines expe­ri­men­tel­len Ver­suchs­auf­baus zur Model­lie­rung von geo­phy­si­ka­li­schen und geo­che­mi­schen Pro­zes­sen auf Eis­mon­den im äuße­ren Son­nen­sys­tem. Sie unter­stüt­zen die Arbeits­gruppe im Bereich der Beob­ach­tungs­pla­nung und Aus­wer­tung von Ein­schlags­io­ni­sa­ti­ons-Mas­sen­spek­tren von kos­mi­schen Staub­par­ti­keln der Raum­mis­sio­nen Cas­sini, Destiny+ und Europa Clip­per. Des Wei­te­ren sind Sie an der Durch­füh­rung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen im Rah­men des inter­na­tio­na­len Mas­ter­stu­di­en­gan­ges "Pla­ne­tary Sci­en­ces & Remote Sen­sing" betei­ligt.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen:

  • abge­schlos­se­nes wiss. Hoch­schul­stu­dium und Pro­mo­tion im Fach Pla­ne­to­lo­gie, Phy­sik, Astro­no­mie oder Geo­lo­gie 

  • (Berufs-)Erfah­rung:
- Min­des­tens 2 Jahre Berufs­er­fah­rung nach der Pro­mo­tion

Erwünscht:

  • sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse (C1-Level)
- gute Publi­ka­ti­ons­his­to­rie
- Erfah­rung mit der Aus­wer­tung von Raum­son­den­da­ten

  • Erfah­rung in der Mis­si­ons­pla­nung von Raum­son­den

  • Erfah­rung mit Ana­log­ex­pe­ri­men­ten für Eis­monde
  • Erfah­rung mit Ana­log­ex­pe­ri­men­ten für kos­mi­schen Staub
  • Arbeits­er­fah­rung im Aus­land in einem inter­na­tio­na­len For­schungs­um­feld
  • Vor­kennt­nisse in der expe­ri­men­tel­len Model­lie­rung von Pro­zes­sen auf Eis­mon­den

  • Vor­kennt­nisse in der Aus­wer­tung von Mas­sen­spek­tren

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen bis zum 02.08.2021 unter Angabe der Ken­nung im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Herrn Prof. Dr. Frank Post­berg: plansec@zedat.fu-berlin.de .
Aus gege­be­nem Anlass und für die Zeit des Prä­senz­not­be­trie­bes der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin bit­ten wir Sie, sich elek­tro­nisch per E-Mail zu bewer­ben.
Die Bear­bei­tung einer pos­ta­li­schen Bewer­bung kann nicht sicher­ge­stellt wer­den.

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Fach­be­reich Geo­wis­sen­schaf­ten
Insti­tut für Geo­lo­gi­sche Wis­sen­schaf­ten
FR Pla­ne­to­lo­gie und Fern­erkun­dung
Herrn Prof. Dr. Frank Post­berg
Mal­te­ser­str. 74-100
Haus D, 12249 Ber­lin (Lank­witz)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen aus­drück­lich zur Bewer­bung auf. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht.

Vor­stel­lungs­kos­ten kön­nen von der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin lei­der nicht über­nom­men wer­den. Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie Ihre Unter­la­gen nur in Kopie ein.