Blätter-Navigation

Of­f­re 62 sur 540 du 11/06/2021, 14:34

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Werk­zeug­ma­schi­nen und Umform­tech­nik IWU - Dres­den

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Werk­zeug­ma­schi­nen und Umform­tech­nik IWU ist Motor für Neue­run­gen im Umfeld der pro­duk­ti­ons­tech­ni­schen For­schung und Ent­wick­lung. Wir erschlie­ßen Poten­ziale, ent­wi­ckeln Lösun­gen, ver­bes­sern Tech­nik und trei­ben Inno­va­tio­nen in Wis­sen­schaft und Auf­trags­for­schung voran. Im Fokus: Bau­teile und Ver­fah­ren, Tech­no­lo­gien und Pro­zesse, kom­plexe Maschi­nen­sys­teme – die ganze Fabrik.

Abschluss­ar­beit zum Thema "Kon­struk­tion und expe­ri­men­telle Vali­die­rung eines modu­la­ren Prüf­stands zur digi­ta­len Abbil­dung von bio­me­cha­ni­schen Labor­prüf­ver­fah­ren von Osteo­syn­the­se­sys­te­men"

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Ziel der zu ver­ge­ben­den Abschluss­ar­beit (Bache­lor/Diplom/Mas­ter) ist die Ent­wick­lung, Inbe­trieb­nahme und Vali­die­rung einer modu­la­ren Prüf­vor­rich­tung zum Ein­satz auf kon­ven­tio­nel­len Zug- und Druck­prüf­ma­schi­nen zur Unter­su­chung des bio­me­cha­ni­schen Ver­hal­tens von Osteo­syn­the­se­sys­te­men aus dem Bereich der Mund-, Kie­fer- und Gesichts­chir­ur­gie (MKG). Die zu eta­blie­rende Vor­rich­tung muss befä­higt wer­den, Pro­ben aus natür­li­chem Kno­chen­ma­te­rial (Abwei­chun­gen der Geo­me­trie müs­sen kom­pen­siert wer­den) sowie syn­the­ti­sche Mate­ria­lien zu prü­fen. Wei­ter­hin ist es vor­ge­se­hen, die Vor­rich­tung mit Zusatz­funk­tio­na­li­tä­ten erwei­ter­bar zu gestal­ten, um die Prüf­be­las­tun­gen der natür­li­chen Bio­me­cha­nik des Unter­kie­fers anzu­nä­hern.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Stu­dium Maschi­nen­bau/ Mecha­tro­nik,
  • Affi­ni­tät zur Mecha­nik/ Medi­zin,
  • Neu­gier, krea­ti­ves Den­ken, eine selb­stän­dige Arbeits­weise und ein hohes Maß an Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit.

Un­ser An­ge­bot:

  • eine abwechs­lungs­rei­che und anspruchs­volle Tätig­keit auf wis­sen­schaft­li­chem Spit­zen­ni­veau mit Frei­raum zur Umset­zung eige­ner Ideen,
  • modernste Arbeits­mit­tel und –metho­den sowie modernste tech­ni­sche Aus­stat­tung,
  • exzel­lente Chan­cen zur fach­li­chen und per­sön­li­chen Wei­ter­ent­wick­lung,
  • kon­zep­tio­nel­les Arbei­ten an weg­wei­sen­den Zukunfts­the­men,
  • ein aus­ge­zeich­ne­tes Arbeits­klima in einem moti­vier­ten Team,
  • fle­xi­ble Arbeits­zei­ten.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte bewer­ben Sie sich bevor­zugt online unter Anhang Ihrer voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen.