Blätter-Navigation

Of­f­re 302 sur 553 du 27/05/2021, 14:27

logo

Inter­na­tio­nal Res­cue Com­mit­tee Deutsch­land

Inter­na­tio­nal Res­cue Com­mit­tee (IRC) ist eine inter­na­tio­nale Hilfs­or­ga­ni­sa­tion, die 1933 auf Anre­gung von Albert Ein­stein gegrün­det wurde. Seit­dem unter­stützt IRC Men­schen, die vor poli­ti­schen Kri­sen, Krieg, Ver­fol­gung oder Natur­ka­ta­stro­phen flie­hen müs­sen. Seit 2016 ist IRC in Deutsch­land prä­sent. Mehr als 100 Mit­ar­bei­ter*innen enga­gie­ren sich hier inzwi­schen mit Unter­stüt­zung deut­scher und euro­päi­scher Geber in Pro­jek­ten für kri­sen­be­trof­fene Men­schen in mehr als 25 Län­dern welt­weit. In Deutsch­land selbst führt IRC in allen 16 Bun­des­län­dern Pro­gramme zur Inte­gra­tion schutz­su­chen­der Men­schen in den Berei­chen Bil­dung, wirt­schaft­li­che Inte­gra­tion sowie Schutz und Teil­habe durch.

Seit 2020 setzt IRC Deutsch­land im Pro­gramm­be­reich Schutz und Teil­habe das Pro­jekt „Mäd­chen* Mischen Mit – Inklu­sive Mäd­chen*arbeit für Viel­falt und Teil­habe“ zum Empower­ment von jugend­li­chen Mäd­chen* in Leip­zig, Mann­heim und der Rhein-Neckar-Region um. Mit dem Pro­jekt möchte IRC Deutsch­land jugend­li­che Mäd­chen* darin bestär­ken, ihre per­sön­li­chen Ziele selbst­be­wusst und frei zu ver­fol­gen, sich gegen jeg­li­che Form von Dis­kri­mi­nie­rung zur Wehr zu set­zen und eine demo­kra­ti­sche und viel­fäl­tige Gesell­schaft aktiv und gleich­be­rech­tigt mit­zu­ge­stal­ten. In Grup­pen­tref­fen, die von Men­to­rin­nen* gelei­tet wer­den, erhal­ten die Teil­neh­me­rin­nen* des Pro­jek­tes Raum zur Ent­fal­tung des eige­nen Mutes, Ener­gie und Krea­ti­vi­tät. Sie bekom­men die Mög­lich­keit ver­schie­dene Selbst- und Sozi­al­kom­pe­ten­zen zu ent­fal­ten, um eigene Bedürf­nisse zu erken­nen und den eige­nen Fähig­kei­ten zu ver­trauen. Durch das Ken­nen­ler­nen ande­rer Mäd­chen* mit unter­schied­li­chen Bio­gra­fien, Inter­es­sen und Fähig­kei­ten wer­den Vor­ur­teile inner­halb der Gruppe abge­baut und die Mäd­chen* ent­wi­ckeln einen posi­ti­ven Umgang mit Diver­si­tät sowie gemein­same Stra­te­gien zum Umgang mit Dis­kri­mi­nie­rungs­er­fah­run­gen.

Zur Unter­stüt­zung der Umset­zung des Pro­jek­tes, das vor­erst im vir­tu­el­len Raum statt­fin­den wird, suchen wir ab Juli 2021 zwei stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­ter*innen (m/w/d). Die Stel­len kön­nen an den Pro­jekt­stand­or­ten Leip­zig und Mann­heim/Rhein-Neckar-Region sowie in Ber­lin ange­sie­delt wer­den. An den Pro­jekt­stand­or­ten fin­det die Arbeit zum Groß­teil vom Home­of­fice aus statt, in Ber­lin ste­hen Büro­plätze im Ber­li­ner IRC-Büro zur Ver­fü­gung. Der Ver­trag ist vor­erst auf sechs Monate befris­tet, eine Ver­län­ge­rung wird jedoch ange­strebt.

Stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­ter*innen (m/w/d) für das Team "Schutz und Teil­habe"

IRC (Inter­na­tio­nal Res­cue Com­mit­tee) Deutsch­land sucht ab Juli 2021 zwei Stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­ter*innen (m/w/d) für das Team „Schutz und Teil­habe“ in Ber­lin, Leip­zig oder Mann­heim.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Recher­che und Vor­be­rei­tung von Akti­vi­tä­ten, Übun­gen und Pro­jek­ten, die mit den Mäd­chen*grup­pen online oder als hybri­des Kon­zept umge­setzt wer­den kön­nen
  • Öffent­lich­keits­ar­beit für das Pro­jekt (u.a. durch Nut­zung von Social-Media-Kanä­len)
  • Unter­stüt­zung der logis­ti­schen Orga­ni­sa­tion und Vor­be­rei­tung von Mäd­chen*grup­pen, die an den jewei­li­gen Stand­or­ten in Per­son statt­fin­den kön­nen
  • Beschaf­fung und Ver­sand von Mate­ria­lien für die Mäd­chen*grup­pen
  • Unter­stüt­zung beim kon­ti­nu­ier­li­chen Moni­to­ring des Pro­jek­tes, beim Ver­fas­sen von Pro­jekt­be­rich­ten und dem Schrei­ben von neuen Pro­jekt­an­trä­gen im Bereich Schutz und Teil­habe
  • Admi­nis­tra­tive Tätig­kei­ten wie Erstel­lung von Zah­lungs­an­wei­sun­gen und Ablage von Doku­men­ten

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Sie sind wäh­rend der gesam­ten Ver­trags­lauf­zeit an einer Hoch­schule ein­ge­schrie­ben und stu­die­ren in einem the­ma­tisch rele­van­ten Fach­be­reich (Päd­ago­gik, Soziale Arbeit, Psy­cho­lo­gie o.ä.)
  • Sie ver­fü­gen über sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse und ver­fas­sen gerne Texte in deut­scher Spra­che.
  • Sie sind kom­pe­tent im Umgang mit sozia­len Medien.
  • Sie brin­gen hohe inter­kul­tu­relle Sen­si­bi­li­tät und Gen­der­kom­pe­tenz mit.
  • Sie sind sicher im Umgang mit MS Office (Word, Excel, Power Point).
  • Sie ver­fü­gen bereits über erste Erfah­rung in der Arbeit mit Jugend­li­chen und/oder mit Geflüch­te­ten.
  • Sie sind kom­mu­ni­ka­ti­ons­stark und brin­gen orga­ni­sa­to­ri­sche Erfah­run­gen und Fähig­kei­ten mit.
  • Sie besit­zen die Fähig­keit, eigen­ver­ant­wort­lich zu arbei­ten, ver­fü­gen über Impro­vi­sa­ti­ons­ver­mö­gen und haben Freude an der Arbeit im Team.

Un­ser An­ge­bot:

  • Eine sinn­stif­tende Gestal­tungs­auf­gabe mit viel­sei­ti­gen Mög­lich­kei­ten zur Ein­brin­gung eige­ner Ideen
  • Ein­bli­cke in die Tätig­keit bei einer welt­weit füh­ren­den huma­ni­tä­ren NGO
  • Fle­xi­ble Arbeits­zei­ten
  • Einen Stun­den­lohn von 12,44€

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte über­mit­teln Sie Ihre voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen (Moti­va­ti­ons­schrei­ben mit Angabe Ihres mög­li­chen Start­ter­mins, Lebens­lauf, rele­vante Arbeits­zeug­nisse) aus­schließ­lich über unser Bewer­bungs­por­tal. Für Fra­gen steht Ihnen gerne Frau Nicole Bed­norz, HR Offi­cer, HR.Deutschland@rescue.org zur Ver­fü­gung.

Bitte rei­chen Sie Ihre Bewer­bung bis zum 11. Juni 2021 ein.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu IRC fin­den Sie auf IRCDeutsch­land.de.

IRC legt bei der Aus­wahl geeig­ne­ter Kan­di­dat*innen aus­schließ­lich Qua­li­fi­ka­tion und Erfah­rung zugrunde. Per­sön­li­che Eigen­schaf­ten wie Geschlecht, Her­kunft, Reli­gion, Haut­farbe, sexu­elle Ori­en­tie­rung, Alter, Fami­li­en­stand oder Behin­de­rung wer­den nicht berück­sich­tigt. Wir bit­ten daher von Fotos in den Bewer­bungs­un­ter­la­gen abzu­se­hen.
Die Aus­schrei­bung rich­tet sich ins­be­son­dere auch an geeig­nete Bewer­ber*innen mit Schwer­be­hin­de­rung.