Blätter-Navigation

Of­f­re 74 sur 380 du 06/04/2021, 15:08

logo

Fried­rich-Ebert-Stif­tung Büro Brüs­sel - Poli­tik­be­ra­tung

Das Euro­pa­büro der Fried­rich-Ebert-Stif­tung (FES) mit Sitz in Brüs­sel (Bel­gien) und Akti­vi­tä­ten in Brüs­sel und Straß­burg wurde im Jahr 1973 eröff­net.

Es beglei­tet den euro­päi­schen Inte­gra­ti­ons­pro­zess, trägt die Inter­es­sen der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land in Europa beglei­tend mit und arbei­tet an der Ges­tal­tung der Außen­be­zie­hun­gen der Euro­päi­schen Union mit.

Die Fried­rich-Ebert-Stif­tung – als Dia­log-, Bil­dungs- und Bera­tungs­agen­tur – wird damit ihrer beson­de­ren Rolle als „poli­ti­sche Netz­werk-Orga­ni­sa­tion“ für und mit den ver­schie­de­nen euro­päi­schen Insti­tu­tio­nen gerecht.

Das europa- und welt­weite Netz der Fried­rich-Ebert-Stif­tung ermög­licht den poli­ti­schen, wirt­schaft­li­chen, sozia­len und öko­lo­gi­schen Dia­log nicht nur zwi­schen Deutsch­land und Europa sowie inner­halb Euro­pas, son­dern auch zwi­schen Europa und der Welt sowie auf glo­ba­ler Ebene.

Das Euro­pa­büro der Fried­rich-Ebert-Stif­tung in Brüs­sel setzt zur Errei­chung sei­ner Ziele unter­schied­li­che Maß­nah­men ein: öffent­lich­keits­wirk­same Kon­fe­ren­zen, geschlos­sene Fach­se­mi­nare, Besu­cher­pro­gramme und Arbeits­auf­ent­halte aus­län­di­scher Gäste sowie ver­schie­dene Publi­ka­ti­ons­for­mate wie das „Thema aus Brüs­sel“.

Prak­ti­kum in Brüs­sel

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Prak­ti­kum rich­tet sich an Stu­dent_innen (Bache­lor­ab­schluss ist Vor­aus­set­zung), die sich für Euro­pa­po­li­tik und die Arbeit der euro­päi­schen Insti­tu­tio­nen inter­es­sie­ren und die Arbeit der Fried­rich-Ebert-Stif­tung im inter­na­tio­na­len Kon­text ken­nen­ler­nen wol­len.
Das Prak­ti­kum umfasst einen Zeit­raum von 5 bis 6 Mona­ten. Die wesent­li­che Auf­gabe besteht in der Orga­ni­sa­tion und Durch­füh­rung von Kon­fe­ren­zen und Semi­na­ren zu den The­men Euro­päi­sche Inte­gra­tion, EU und ihre Nach­barn, EU in der Welt sowie EU und glo­bale Fra­gen. Ergän­zend kommt die Bear­bei­tung inhalt­li­cher Pro­jekte in einem der o.g. The­men­be­rei­che hinzu.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zun­gen für ein Prak­ti­kum sind:
  • Sie sind Stu­dent_in, vor­zugs­weise der Geis­tes- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten.
  • Mehr­spra­chig­keit: sehr gute Deutsch-, gute bis sehr gute Eng­lisch-, Fran­zö­sisch- und/oder Spa­nisch­kennt­nisse.
  • Sie sind gesell­schafts­po­li­tisch enga­giert.
  • Fun­dierte PC-Kennt­nisse: Der Com­pu­ter ist für Sie ein selbst­ver­ständ­li­ches Arbeits- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­tel.
  • Sie brin­gen Zeit mit: denn die Dauer des Prak­ti­kums beträgt 5-6 Monate
  • Team­geist, Enga­ge­ment und Belast­bar­keit: denn die per­fekte Pla­nung, Durch­füh­rung und Betreu­ung unse­rer Ver­an­stal­tun­gen ist unser Mar­ken­zei­chen.

Un­ser An­ge­bot:

Das Euro­pa­büro der Fried­rich-Ebert-Stif­tung ver­gibt Prak­ti­kums­plätze für fol­gen­den Zeit­raum:
  • Vor­aus­sicht­lich ab 30.08.2021 bis 28.01.2022, je nach Pan­de­mielage auch online
  • Wir zah­len eine Auf­wands­ent­schä­di­gung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte bewer­ben Sie sich mit fol­gen­den Unter­la­gen bis zum 16.04.2021:
  • Bewer­bungs­schrei­ben
  • Lebens­lauf
  • rele­vante Zeug­nis­ko­pien (Prak­ti­kums-/Arbeits­zeug­nisse, Bache­lor­ur­kunde)
  • Imma­tri­ku­la­ti­ons­be­schei­ni­gung
Sen­den Sie Ihre Unter­la­gen aus­schließ­lich per E-Mail an Vero­ni­que.Kief­fer(at)fes-europe.eu