Blätter-Navigation

Of­f­re 310 sur 553 du 27/05/2021, 11:52

logo

TH Wildau

Um den Her­aus­for­de­run­gen der Digi­ta­li­sie­rung zu begeg­nen, haben sich die acht staat­li­chen bran­den­bur­gi­schen Hoch­schu­len gemein­sam mit dem Minis­te­rium für Wis­sen­schaft, For­schung und Kul­tur (MWFK) auf eine enge Zusam­men­ar­beit auf dem Gebiet der Digi­ta­li­sie­rung ver­stän­digt. Im Zuge des­sen wurde das Zen­trum der Bran­den­bur­gi­schen Hoch­schu­len für Digi­tale Trans­for­ma­tion (ZDT) eta­bliert. Es ver­folgt das Ziel, allen Hoch­schu­len den Zugang zu einem zeit­ge­mä­ßen Port­fo­lio ins­be­son­dere an Ver­wal­tungs-IT-Diens­ten zu ermög­li­chen. Dazu wer­den gemein­sam Pro­jekte durch­ge­führt, um hoch­schul­über­grei­fend nutz­bare Dienste zu eta­blie­ren. Die Akti­vi­tä­ten des Zen­trums wer­den von einer Geschäfts­stelle koor­di­niert, die an der Tech­ni­schen Hoch­schule Wildau ange­sie­delt ist.

Die Tech­ni­sche Hoch­schule Wildau ist eine der füh­ren­den aka­de­mi­schen Aus­bil­dungs­stät­ten in Bran­den­burg. Mit der­zeit ca. 3.700 Stu­die­ren­den, 80 Pro­fes­so­rin­nen und Pro­fes­so­ren sowie 400 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern zeich­net sie sich durch kurze Ent­schei­dungs­wege und eine enge Zusam­men­ar­beit zwi­schen Prä­si­dium, Fach­be­rei­chen und Ver­wal­tung aus. Zu unse­ren Stär­ken gehö­ren die ange­wandte For­schung, die her­vor­ra­gende räum­li­che und tech­ni­sche Aus­stat­tung sowie die För­de­rung koope­ra­ti­ver Lern- und Arbeits­um­ge­bun­gen. Unser Den­ken und Han­deln ist durch eine welt­of­fene Grund­hal­tung geprägt. Eine gute Anbin­dung an die Bun­des­haupt­stadt Ber­lin garan­tiert Mobi­li­tät und Nähe zu Bran­chen­netz­wer­ken. Die reiz­volle Umge­bung lie­fert Lebens­qua­li­tät in der Seen- und Hei­de­land­schaft Bran­den­burgs.

Zur Unter­stüt­zung der Hoch­schu­len bei der Digi­ta­li­sie­rung admi­nis­tra­ti­ver Pro­zesse zur Umset­zung des Online­zu­gangs­ge­set­zes (OZG) und der euro­päi­schen Sin­gle Digi­tal Gate­way-Ver­ord­nung (SDG) ist ab dem nächst­mög­li­chen Zeit­punkt die Stelle als

Refe­ren­tin / Refe­rent (w/m/d)

Kenn­zif­fer 2021_ZDT_Ref

in der Geschäfts­stelle des Zen­trums der Bran­den­bur­gi­schen Hoch­schu­len für Digi­tale Trans­for­ma­tion (ZDT) zu beset­zen. Die Ein­grup­pie­rung erfolgt je nach Qua­li­fi­ka­tion bis zur Ent­gelt­gruppe 13 TV-L. Es han­delt sich um eine bis zum 30.06.2024 befris­tete Voll­zeit­stelle. Eine Beschäf­ti­gung in Teil­zeit ist grund­sätz­lich mög­lich.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Ihre Auf­ga­ben:

Als Refe­ren­tin/Refe­rent ver­ant­wor­ten Sie selb­stän­dig den Ser­vice- und Kom­pe­tenz­be­reich OZG/SDG-Koor­di­na­tion in der Geschäfts­stelle des ZDT.

Sie sind hoch­schul­über­grei­fend zen­trale Ansprech­per­son zu OZG/SDG für die acht bran­den­bur­gi­schen Hoch­schu­len. Sie arbei­ten Infor­ma­tio­nen und Anfor­de­run­gen zu OZG/SDG hoch­schul­ad­äquat auf und brin­gen diese pro­ak­tiv in die Abstim­mung mit den ver­ant­wort­li­chen Per­so­nen an den Hoch­schu­len ein. Sie eta­blie­ren und koor­di­nie­ren den regel­mä­ßi­gen Erfah­rungs­aus­tausch mit und zwi­schen den OZG-Ansprech­per­so­nen der Hoch­schu­len, ver­net­zen sich auch bun­des­weit und berich­ten den bran­den­bur­gi­schen Hoch­schu­len zu den Erfah­run­gen ande­rer Län­der.

Als Ser­vice­stelle ent­wi­ckeln Sie Stra­te­gien, Hand­lungs­emp­feh­lun­gen und kon­krete Maß­nah­men zur Umset­zung und Ziel­kon­trolle bei OZG/SDG-Digi­ta­li­sie­rungs­pro­jek­ten. Sie bera­ten und unter­stüt­zen die in den Hoch­schu­len ver­ant­wort­li­chen Per­so­nen bei der Pla­nung, Durch­füh­rung, Steue­rung und Kon­trolle der OZG-bezo­ge­nen Digi­ta­li­sie­rungs­pro­jekte. Dabei iden­ti­fi­zie­ren Sie The­men für die hoch­schul­über­grei­fende Zusam­men­ar­beit, ent­wi­ckeln Koope­ra­ti­ons­pro­jekte und Mus­ter­pro­zesse, und orga­ni­sie­ren und steu­ern hoch­schul­über­grei­fend externe Dienst­leis­tende.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ihr Pro­fil:

  • abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter oder ver­gleich­bar), vor­zugs­weise in den Berei­chen Wis­sen­schafts­ma­nage­ment, E-Government, Infor­ma­tik/ Wirt­schafts­in­for­ma­tik, Recht oder ent­spre­chende Qua­li­fi­ka­tion
  • Berufs­er­fah­rung, idea­ler­weise in einer Hoch­schule, Wis­sen­schafts­or­ga­ni­sa­tion oder sons­ti­gen Ein­rich­tung des öffent­li­chen Diens­tes
  • fun­dierte Kennt­nisse und prak­ti­sche Erfah­rung im Bereich der Digi­ta­li­sie­rung sowie des Pro­zess­ma­nage­ments; recht­li­che Bezüge sind wün­schens­wert
  • Erfah­rung im Pro­jekt­ma­nage­ment und in der Mode­ra­tion von Grup­pen
  • aus­ge­prägte ana­ly­ti­sche und kon­zep­tio­nelle Fähig­kei­ten
  • ein hohes Maß an Eigen­in­itia­tive, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stärke und Freude an pro­jekt­über­grei­fen­dem Team­work und am Netz­wer­ken
  • eine struk­tu­rierte, selb­stän­dige Arbeits­weise, Orga­ni­sa­ti­ons­ge­schick und Umset­zungs­stärke
  • sehr gute Deutsch­kennt­nisse sowie gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten Ihnen eine inter­es­sante und abwechs­lungs­rei­che Tätig­keit in einem inno­va­ti­ven, dyna­mi­schen sowie stra­te­gisch bedeut­sa­men The­men­feld und die Mög­lich­keit, die Ent­wick­lung des ZDT aktiv und in einer frü­hen Phase zu unter­stüt­zen. Das ZDT ist allen acht bran­den­bur­gi­schen Hoch­schu­len ver­pflich­tet, so dass Sie mit dem Team der Geschäfts­stelle und mit allen Hoch­schu­len sehr eng zusam­men­ar­bei­ten wer­den. Die Arbeit im Team und im Koope­ra­ti­ons­ver­bund erfolgt häu­fig vir­tu­ell und mobil. Ihr Arbeits­platz befin­det sich an der Tech­ni­schen Hoch­schule Wildau, wo Sie ein offe­nes, ver­trau­ens­vol­les und wert­schät­zen­des Arbeits­klima erwar­tet.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bei Fra­gen steht Ihnen der Lei­ter der Geschäfts­stelle, Fabian Heuel, unter der Ruf­num­mer 03375 508 741 gerne zur Ver­fü­gung.

Rei­se­kos­ten wer­den vom Zen­trum für Digi­tale Trans­for­ma­tion bis zu einer Höhe von 100 Euro über­nom­men. Das Bun­des­rei­se­kos­ten­ge­setz (BRKG) wird bei der Berech­nung der zu erstat­ten­den Rei­se­kos­ten ange­wen­det.
Hin­weis: Bewer­bungs­un­ter­la­gen in nicht-elek­tro­ni­scher Form wer­den nur zurück­ge­sandt, wenn der Bewer­bung ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­liegt.

Die bran­den­bur­gi­schen Hoch­schu­len stre­ben eine Erhö­hung des Anteils von Frauen an den Hoch­schu­len an und for­dern ent­spre­chend qua­li­fi­zierte Frauen zur Bewer­bung auf. Die Tech­ni­sche Hoch­schule Wildau bie­tet ein fami­li­en­freund­li­ches Arbeits­um­feld mit zahl­rei­chen Ange­bo­ten und Maß­nah­men zur Per­so­nal­ent­wick­lung und zur Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf. Schwer­be­hin­der­ten Bewer­be­rin­nen und Bewer­bern wird bei im Wesent­li­chen glei­cher fach­li­cher und per­sön­li­cher Eig­nung der Vor­rang gege­ben.

Wenn Sie sich bewer­ben, erhe­ben und ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gemäß Art. 5 und 6 Abs. 1 lit. B der DSGVO, § 26 Abs. 1 und Abs. 8 Satz 2 BbgDSG nur zur Bear­bei­tung Ihrer Bewer­bung und für Zwe­cke, die sich durch eine mög­li­che zukünf­tige Beschäf­ti­gung an der TH Wildau erge­ben. Nach Abschluss des Ver­fah­rens wer­den Ihre Daten gelöscht. Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier: Daten­schutz

Tech­ni­sche Hoch­schule Wildau
Sach­ge­biet Per­so­nal
Hoch­schul­ring 1
15745 Wildau