Blätter-Navigation

Of­f­re 246 sur 417 du 31/03/2021, 11:02

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Offene Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme FOKUS

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Offene Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme FOKUS erforscht und ent­wi­ckelt seit mehr als 30 Jah­ren am Stand­ort Ber­lin Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Inte­gra­ti­ons­lö­sun­gen für Part­ner aus Indus­trie, For­schungs­för­de­rung und öffent­li­cher Ver­wal­tung in den Bran­chen Tele­kom­mu­ni­ka­tion, Auto­mo­tive, E-Government und Soft­ware­ent­wick­lung.

Der Geschäfts­be­reich Future App­li­ca­ti­ons and Media (FAME) bün­delt die tech­ni­sche Exper­tise für die Rea­li­sie­rung von inter­ak­ti­ven Medi­en­an­wen­dun­gen wie Dienste, die kon­ver­gent auf ver­schie­de­nen Medi­en­platt­for­men bereit­ge­stellt wer­den kön­nen, per­so­na­li­sier­bar sind und die Inter­ak­tion über ver­schie­dene End­ge­räte erlau­ben.
Für die Stär­kung unse­res Teams in natio­na­len und inter­na­tio­na­len For­schungs- und Ent­wick­lungs­pro­jek­ten suchen wir zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt Stu­die­rende aus der Stu­di­en­rich­tung Infor­ma­tik, Medi­en­in­for­ma­tik, Tech­ni­sche Infor­ma­tik, Wirt­schafts­in­for­ma­tik, Elek­tro­tech­nik oder einer ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­rich­tung.

Stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­ter (m/w/d) im Bereich Soft­ware-Ent­wick­lung (Apps und Medi­en­tech­no­lo­gien)

FOKUS-2021-22

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Der Auf­ga­ben­be­reich erstreckt sich ins­be­son­dere auf die Mit­ar­beit bei der Neu- und Wei­ter­ent­wick­lung von Soft­ware, hier ins­be­son­dere Pro­to­ty­pen. Ihre zukünf­ti­gen Tätig­kei­ten umfas­sen einen der fol­gen­den The­men­be­rei­che:

  • Mit­ar­beit und Wei­ter­ent­wick­lung des open-source Video-Play­ers "dash.js" zur Wie­der­gabe von MPEG-DASH-Inhal­ten in Brow­ser-basier­ten Umge­bun­gen, Ana­lyse und Wei­ter­ent­wick­lung von adap­ti­ven Strea­ming­ver­fah­ren.
  • Unter­stüt­zung in Pro­jek­ten zum Thema Bild­ver­ar­bei­tung, Image Reco­gni­tion, Per­cep­tion Engi­nee­ring, Ste­ga­no­gra­phie, Was­ser­zei­chen-Gene­rie­rung & Fin­ger­prin­ting/ Per­cep­tual Hashes für audio-visu­elle Medien
  • Unter­stüt­zung bei der Kon­zep­tion und Umset­zung von adap­ti­ven Lern­um­ge­bun­gen, Lear­ning Ana­ly­tics, Edu­ca­tio­nal Data Mining, Lern­emp­feh­lungs­sys­teme, Gene­rie­rung von Lern­pfa­den und inter­ope­ra­ble Stan­dards (u. a. Com­mon Car­tridge, LTI, LOM, QTI, xAPI, cmi5 & ESCO)
  • Doku­men­ta­tion, Test, Pflege und Wei­ter­ent­wick­lung bestehen­der Soft­ware
  • Arti­fi­cial Intel­li­gence / Machine Lear­ning für Bild- und Video-Enko­die­rung
  • Unter­stüt­zung bei der Kon­zep­tion und Ent­wick­lung von Medi­en­an­wen­dun­gen in agi­len Teams (Backend und Front­end) mit Fokus auf Strea­ming Ser­ver und HTML5/native Cli­ents

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie brin­gen eine Affi­ni­tät für die agile Ent­wick­lung von Medi­en­an­wen­dun­gen im Front­end- und Backend-Bereich mit, hat­ten bereits Erfah­rung mit künst­li­cher Intel­li­genz/ maschi­nel­lem Ler­nen und haben einen siche­ren Umgang mit Kon­zep­ten zur Aggre­gie­rung, Visua­li­sie­rung sowie Inter­pre­ta­tion von gro­ßen Daten­men­gen.

Vor­aus­set­zun­gen für die Mit­ar­beit sind sehr gute Pro­gram­mier­kennt­nisse in TypeScript und/oder Java­Script sowie Grund­kennt­nisse im Bereich von Tech­no­logy Enhan­ced Lear­ning, Media Strea­ming oder Bild­ver­ar­bei­tung. Erfah­run­gen in der Ent­wick­lung von Web-basier­ten Medi­en­an­wen­dun­gen sowie der Benut­zung von Soft­ware zur Ver­si­ons­kon­trolle (Git) und Java­Script-Biblio­the­ken wie Angu­lar, React oder Vue.js sowie ESLint und Web­pack sind von Vor­teil. Kon­zepte für die Ent­wick­lung von Micro­ser­vice-Archi­tek­tu­ren mit inter­ope­ra­blen Schnitt­stel­len und NoSQL Daten­ban­ken soll­ten ver­traut sein. Erfor­der­lich sind sehr gute bis gute Deutsch- oder Eng­lisch­kennt­nisse.

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten Stu­den­tin­nen und Stu­den­ten eine pra­xis­ori­en­tierte und stu­di­en­ergän­zende Tätig­keit und ein fle­xi­bles Team, das sich durch eine gute Arbeits­at­mo­sphäre aus­zeich­net.

Im Rah­men die­ser Tätig­keit unter­stützt das Insti­tut Stu­die­rende gern bei einer Stu­dien-, Bache­lor- oder Mas­ter­ar­beit.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass die gewählte Berufs­be­zeich­nung auch das dritte Geschlecht mit­ein­be­zieht.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf eine geschlechts­un­ab­hän­gige beruf­li­che Gleich­stel­lung.

Wir freuen uns auf Ihre voll­stän­di­gen und aus­sa­ge­fä­hi­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen (Stu­di­en­nach­weise, Zeug­nisse etc.) im PDF-For­mat. Ein Bewer­bungs­foto ist nicht erfor­der­lich.

https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/58710/Description/1