Blätter-Navigation

Of­f­re 196 sur 378 du 29/03/2021, 00:00

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fach­be­reich Vete­ri­när­me­di­zin - Insti­tut für Lebens­mit­tel­si­cher­heit und -hygiene

Die Arbeits­gruppe Fleisch­hy­giene des Insti­tu­tes für Lebens­mit­tel­si­cher­heit und -hygiene forscht schwer­punkt­mä­ßig daran, den Tier­schutz am Schlacht­hof zu opti­mie­ren. In einem von der Tier­ärzt­li­chen Ver­ei­ni­gung für Tier­schutz e.V. (TVT) geför­der­ten For­schungs­pro­jekt sol­len rele­vante Tier­schutz­ver­stöße kate­go­ri­siert wer­den, die im Rah­men des Trans­ports und der Schlach­tung von Nutz­tie­ren vor­kom­men. Ziel ist es, einen ein­heit­li­chen Maß­nah­men­ka­ta­log zu ent­wi­ckeln, den amt­li­chen Kol­leg/-innen für die prak­ti­sche Arbeit am Schlacht­be­trieb und der Beur­tei­lung von Tier­schutz­ver­stö­ßen zur Ver­fü­gung gestellt wer­den soll.

Wiss. Mit­ar­bei­ter/-in (Pra­e­doc) (m/w/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Samm­lung und Kate­go­ri­sie­rung von mög­li­chen Tier­schutz­ver­stö­ßen; Deutsch­land­weite Befra­gung von amt­li­chen Tier­ärzt/-innen zu bis­her ein­ge­lei­te­ten Maß­nah­men; Auf­nahme der für die Errei­chung des Pro­jekt­zie­les not­wen­di­gen Daten; Mit­ar­beit bei der Daten­ver­ar­bei­tung und -aus­wer­tung; Erstel­len von daten­be­zo­ge­nen Berich­ten und Publi­ka­tio­nen; Orga­ni­sa­tion von Nut­zer­work­shops; Vor­stel­lung der Pro­jekt­er­geb­nisse auf wis­sen­schaft­li­chen Kon­fe­ren­zen; die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion wird gege­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen:

Appro­ba­tion als Tier­arzt / Tier­ärz­tin

Erwünscht:

Inter­esse an tier­schutz­recht­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen beim Nutz­tier; gute Kennt­nisse im Umgang mit MS-Office Pro­gram­men; Zuver­läs­sig­keit, Orga­ni­sa­ti­ons­ta­lent, Team­fä­hig­keit und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit; gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse; Füh­rer­schein Klasse B

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wei­tere Infor­ma­tio­nen erteilt Frau Dr. Susann Thieme (susann.thieme@fu-berlin.de / +49 30 838 62772).

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen bis zum 19.04.2021 unter Angabe der Ken­nung im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Frau Prof. Dr. Diana Meem­ken: fleischhygiene@vetmed.fu-berlin.de.
Aus gege­be­nem Anlass und für die Zeit des ein­ge­schränk­ten Prä­senz­be­trie­bes der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin bit­ten wir Sie, sich elek­tro­nisch per E-Mail zu bewer­ben. Die Bear­bei­tung einer pos­ta­li­schen Bewer­bung kann nicht sicher­ge­stellt wer­den.

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Fach­be­reich Vete­ri­när­me­di­zin
Insti­tut für Lebens­mit­tel­si­cher­heit und -hygiene
Frau Prof. Dr. Diana Meem­ken
Königs­weg 67
14163 Ber­lin (Düp­pel)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen aus­drück­lich zur Bewer­bung auf. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht.

Vor­stel­lungs­kos­ten kön­nen von der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin lei­der nicht über­nom­men wer­den. Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie Ihre Unter­la­gen nur in Kopie ein.