Blätter-Navigation

Of­f­re 375 sur 410 du 15/03/2021, 00:00

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fach­be­reich Phy­sik - AG Erle­mann / Wis­sen­schafts­for­schung

In der Arbeits­gruppe Wis­sen­schafts­for­schung am Fach­be­reich Phy­sik wird zu Fra­ge­stel­lun­gen der Gen­der Stu­dies in MINT und der "Sci­ence and Tech­no­logy Stu­dies" (STS) gelehrt und geforscht, unter ande­rem mit the­ma­ti­schen Bezü­gen zu den phy­si­ka­li­schen Wis­sen­schaf­ten. Ab 01.04.2021 kann eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter/-in (m/w/d) in der Wis­sen­schafts- und Geschlech­ter­for­schung (Post­Doc) in Voll­zeit für 5 Jahre (max. bis 31.03.2026) besetzt wer­den.

Wiss. Mit­ar­bei­ter/-in (Post­Doc) (m/w/d)

Voll­zeit­be­schäf­ti­gung (Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist mög­lich)

befris­tet bis 31.03.2026
Ent­gelt­gruppe 13 TV-L FU
Ken­nung: Wiss­GeschSoz-1-2021-deu

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Zum Auf­ga­ben­ge­biet der neu ein­ge­rich­te­ten Stelle gehört die Mit­ar­beit in For­schung und Lehre im Bereich der Gen­der Stu­dies in MINT und der Wis­sen­schafts­for­schung/STS, die Betei­li­gung an Auf­bau und Ent­wick­lung des Fach­ge­biets und For­schungs­pro­gramms sowie Mit­wir­kung an der Ein­wer­bung von For­schungs­gel­dern und Dritt­mit­tel­pro­jek­ten. Die Stelle dient der eige­nen wis­sen­schaft­li­chen Wei­ter­qua­li­fi­zie­rung (Habi­li­ta­tion). Es wird die Mög­lich­keit zur eige­nen Schwer­punkt­set­zung und Pro­fil­bil­dung gebo­ten.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen
Abge­schlos­se­nes wiss. Hoch­schul­stu­dium und Pro­mo­tion, bevor­zugt mit the­ma­ti­scher Aus­rich­tung in den Gen­der Stu­dies in MINT, den "Sci­ence and Tech­no­logy Stu­dies" oder der sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Wis­sen­schafts­for­schung.

Erwünscht:
*
  • Erwar­tet wer­den ver­tiefte Kennt­nisse und aus­ge­wie­sene For­schungs­er­fah­run­gen im Bereich der Gen­der Stu­dies in MINT und/oder den Sci­ence and Tech­no­logy Stu­dies (STS),

  • Inter­esse an For­schungs­the­men der Sci­ence and Tech­no­logy Stu­dies mit Bezü­gen zu den phy­si­ka­li­schen Wis­sen­schaf­ten, 

  • Erfah­run­gen im wis­sen­schaft­li­chen Publi­zie­ren,

  • Erfah­rung in der Dritt­mit­tel­ak­quise und in der Kon­zep­tion und Durch­füh­rung inter- und trans­dis­zi­pli­nä­rer empi­ri­scher For­schung, 

  • Erfah­run­gen im wis­sen­schaft­li­chen Pro­jekt­ma­nage­ment, 

  • Kom­pe­ten­zen und Erfah­run­gen in inter­dis­zi­pli­nä­rer Kom­mu­ni­ka­tion und in For­schungs- und Lehr­ko­ope­ra­tio­nen an den Schnitt­stel­len zu den Natur­wis­sen­schaf­ten,
  • Lehr­er­fah­rung mit Stu­die­ren­den aus den Natur- und/oder Tech­nik­wis­sen­schaf­ten, 

  • Sehr gute Eng­lisch- und Deutsch­kennt­nisse

Wei­tere Infor­ma­tio­nen erteilt Frau Prof. Dr. Mar­tina Erle­mann (martina.erlemann@fu-berlin.de).

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen (inkl. Kurz­be­schrei­bung der eige­nen For­schungs­in­ter­es­sen und –vor­ha­ben (max. 300 Worte)) bis zum 12.04.2021 unter Angabe der Ken­nung im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Frau Prof. Dr. Mar­tina Erle­mann: martina.erlemann@fu-berlin.de.

Aus gege­be­nem Anlass und für die Zeit des ein­ge­schränk­ten Prä­senz­be­trie­bes der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin bit­ten wir Sie, sich elek­tro­nisch per E-Mail zu bewer­ben. Die Bear­bei­tung einer pos­ta­li­schen Bewer­bung kann nicht sicher­ge­stellt wer­den.

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Fach­be­reich Phy­sik
AG Erle­mann / Wis­sen­schafts­for­schung
Frau Prof. Dr. Mar­tina Erle­mann
Arni­m­al­lee 14
14195 Ber­lin (Dah­lem)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen aus­drück­lich zur Bewer­bung auf. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht.