Blätter-Navigation

Of­f­re 160 sur 431 du 18/02/2021, 11:49

logo

TH Wildau

Die Tech­ni­sche Hoch­schule Wildau ist eine der füh­ren­den aka­de­mi­schen Aus­bil­dungs­stät­ten in Bran­den­burg. Mit der­zeit sind ca. 3.700 Stu­die­ren­den, 80 Pro­fes­so­rin­nen und Pro­fes­so­ren sowie 400 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern zeich­net sie sich durch kurze Ent­schei­dungs­wege und eine enge Zusam­men­ar­beit zwi­schen Prä­si­dium, Fach­be­rei­chen und Ver­wal­tung aus Zu unse­ren Stär­ken gehö­ren die ange­wandte For­schung, die her­vor­ra­gende räum­lich und tech­ni­sche Aus­stat­tung sowie die För­de­rung koope­ra­ti­ver Lern- und Arbeits­um­ge­bun­gen. Unser Den­ken und Han­deln sind durch eine welt­of­fene Grund­hal­tung geprägt. Eine gute Anbin­dung Bun­des­haupt­stadt Ber­lin garan­tiert Mobi­li­tät und Nähe zu Bran­chen­netz­wer­ken. Die reiz­volle Umge­bung lie­fert Lebens­qua­li­tät in der Seen- und Hei­de­land­schaft Bran­den­burgs.

An der Tech­ni­schen Hoch­schule Wildau ist ab sofort fol­gende Stelle zu beset­zen:

IT-Anfor­de­rungs­ma­na­ger/in (w/m/d)

Kenn­zif­fer 2021_31250002

Die Stelle ist für die Umset­zung eines Pro­jek­tes zur Erstel­lung und Abstim­mung einer Spe­zi­fi­ka­tion für die digi­tale Unter­stüt­zung bei online durch­ge­führ­ten Prü­fun­gen an bran­den­bur­gi­schen Hoch­schu­len vor­ge­se­hen und wird in Teil-/Voll­zeit­be­schäf­ti­gung für ein Jahr befris­tet aus­ge­schrie­ben. Die Ver­gü­tung erfolgt bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen nach den Bestim­mun­gen der Tarif­ver­träge für den öffent­li­chen Dienst der Län­der (TV-L) bis zur Ent­gelt­gruppe 13.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Auf­ga­ben:

Um den Her­aus­for­de­run­gen der Digi­ta­li­sie­rung zu begeg­nen, haben sich die Bran­den­bur­gi­schen Hoch­schu­len gemein­sam mit dem Minis­te­rium für Wis­sen­schaft, For­schung und Kul­tur (MWFK) auf eine enge Zusam­men­ar­beit ver­stän­digt. Im Zuge des­sen wurde das Zen­trum für Digi­tale Trans­for­ma­tion (ZDT) eta­bliert. Es ver­folgt das Ziel, allen staat­li­chen Hoch­schu­len des Lan­des Bran­den­burg den Zugang zu einem zeit­ge­mä­ßen Port­fo­lio ins­be­son­dere an Ver­wal­tungs-IT-Diens­ten zu ermög­li­chen. Dazu wer­den gemein­sam Pro­jekte durch­ge­führt, um hoch­schul­über­grei­fend nutz­bare Dienste zu eta­blie­ren. Die Geschäfts­stelle des Zen­trums ist an der Tech­ni­schen Hoch­schule Wildau und die Pro­jekte sind an den jeweils feder­füh­ren­den Hoch­schu­len ange­sie­delt. Nähere Infor­ma­tio­nen ent­hält die Web­seite www.zdt-brandenburg.de.

Der Bedarf für digi­tale Lösun­gen zur Unter­stüt­zung von Online-Prü­fun­gen, bei­spiels­weise im Iden­ti­fi­ka­ti­ons­pro­zess sowie der Betreu­ung wäh­rend der Prü­fun­gen, ist für alle Hoch­schu­len eine große Her­aus­for­de­rung. Es müs­sen rechts­si­chere Rah­men­be­din­gun­gen (z.B. Iden­ti­fi­ka­tion der Stu­die­ren­den, Mini­mie­rung von Täu­schungs­ver­su­chen), Ein­hal­tung von Daten­schutz und -sicher­heit sowie Pri­vat­sphäre-Anfor­de­run­gen, Sicher­stel­lung von Gleich­be­hand­lungs­grund­sät­zen und ein ange­mes­se­ner Admi­nis­tra­ti­ons­auf­wand sicher­ge­stellt wer­den. Diese Klä­rung soll nicht nur auf Pan­de­mie-bedingte Rah­men­be­din­gun­gen ein­ge­hen, son­dern auch die zukunfts­träch­tige Erwei­te­rung des digi­ta­len Prü­fungs­port­fo­lios der Hoch­schu­len ermög­li­chen.

Die hier adres­sierte Vor­stu­die setzt sich im Wesent­li­chen aus drei Bestand­tei­len zusam­men. Hierzu gehö­ren die Erstel­lung einer gemein­sa­men Spe­zi­fi­ka­tion für die Durch­füh­rung von Online-Prü­fun­gen für die bran­den­bur­gi­schen Hoch­schu­len, die recht­li­che Prü­fung der Spe­zi­fi­ka­tion und ihre Anpas­sung, sowie die Ablei­tung einer Ent­schei­dung für den Erwerb oder die Ent­wick­lung einer ent­spre­chen­den gemein­sa­men Lösung für Online-Prü­fun­gen.

Hier­aus erge­ben sich fol­gende Auf­ga­ben:

  • Auf­bau und Koor­di­na­tion einer hoch­schul­über­grei­fen­den Pro­jekt­struk­tur, bestehend aus Ansprech­per­so­nen für E-Lear­ning, Jus­ti­zia­ria­ten, Rechen­zen­tren, Dozent*innen- und Stu­die­ren­den­ver­tre­tern der betei­lig­ten Hoch­schu­len
  • Samm­lung und Kate­go­ri­sie­rung der Anfor­de­run­gen zu Online-Prü­fun­gen der betei­lig­ten Hoch­schu­len
  • Kon­so­li­die­rung und Frei­gabe einer gemein­sa­men Online-Prü­fungs­spe­zi­fi­ka­tion
  • Anrei­che­rung der Online-Prü­fungs­spe­zi­fi­ka­tion um orga­ni­sa­to­ri­sche Anfor­de­run­gen aus der Prü­fungs­pla­nung, -koor­di­na­tion und -durch­füh­rung an den bran­den­bur­gi­schen Hoch­schu­len
  • Durch­füh­rung einer Kri­te­rien-basier­ten Markt­re­cher­che zu Anbie­tern im Bereich der Über­wa­chung/Durch­füh­rung von Online-Prü­fun­gen
  • Abstim­mung zwi­schen den Hoch­schu­len und Ablei­tung einer Hand­lungs­emp­feh­lung für den Erwerb oder die Eigen­ent­wick­lung einer adäqua­ten Lösung für die Online-Prü­fungs­spe­zi­fi­ka­tion

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Anfor­de­rungs­pro­fil:

  • wis­sen­schaft­li­cher Hoch­schul­ab­schluss mit Bezü­gen zu Anfor­de­rungs- und/oder Pro­jekt­ma­nage­ment
  • sehr gute Kennt­nisse und prak­ti­sche Erfah­run­gen im Bereich Anfor­de­rungs- und IT-Pro­jekt­ma­nage­ment
  • sehr gute Kennt­nisse im Bereich Stu­dium und Lehre bezüg­lich Durch­füh­rung von (Online-)Prü­fun­gen
  • sehr gute münd­li­che und schrift­li­che Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Aus­drucks­fä­hig­keit in deut­scher Spra­che
  • aus­ge­präg­tes Enga­ge­ment und Selb­stän­dig­keit (struk­tu­rierte, eigen­ver­ant­wort­li­che, exakte und ziel- und ser­vice­ori­en­tierte Arbeits­weise)
  • freund­lich, kun­den­ori­en­tiert, krea­tiv, zuver­läs­sig, belast­bar
  • Team-, Orga­ni­sa­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten Ihnen:

  • Ver­gü­tung bis zur Ent­gelt­gruppe 13 TV-L je nach Qua­li­fi­ka­tion
  • eine inter­es­sante, abwechs­lungs­rei­che und eigen­ver­ant­wort­li­che Tätig­keit
  • ein moder­nes, dyna­mi­sches und fami­li­en­freund­li­ches Arbeits- und Hoch­schul­um­feld

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Hin­weis: Bewer­bungs­kos­ten (inkl. Fahrt- und Rei­se­kos­ten) kön­nen nicht über­nom­men wer­den. Bewer­bungs­un­ter­la­gen in nicht-elek­tro­ni­scher Form wer­den nur zurück­ge­sandt, wenn der Bewer­bung ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­liegt.

Die Tech­ni­sche Hoch­schule Wildau strebt eine Erhö­hung des Anteils von Frauen an und for­dert ent­spre­chend qua­li­fi­zierte Frauen zur Bewer­bung auf. Bewer­bun­gen von Schwer­be­hin­der­ten wer­den bei glei­cher Eig­nung und Befä­hi­gung bevor­zugt berück­sich­tigt. Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber mit Kin­dern sind will­kom­men – die Tech­ni­sche Hoch­schule Wildau ist als fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule zer­ti­fi­ziert.

Wenn Sie sich bewer­ben, erhe­ben und ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gemäß Art. 5 und 6 Abs. 1 lit. B der DSGVO, § 26 Abs. 1 und Abs. 8 Satz 2 BbgDSG nur zur Bear­bei­tung Ihrer Bewer­bung und für Zwe­cke, die sich durch eine mög­li­che zukünf­tige Beschäf­ti­gung an der TH Wildau erge­ben. Nach Abschluss des Ver­fah­rens wer­den Ihre Daten gelöscht. Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier: https://www.th-wildau.de/datenschutz/