Blätter-Navigation

Of­f­re 362 sur 435 du 01/02/2021, 14:46

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Zen­tral­in­sti­tut Ost­eu­ropa-Insti­tut - Abtei­lung Sozio­lo­gie

Wiss. Mit­ar­bei­ter/-in (Post­doc) (m/w/d)

Voll­zeit­be­schäf­ti­gung | unbe­fris­tet | Ent­gelt­gruppe 13 TV-L FU | Ken­nung: OEI-SOZ-2020

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Ost­eu­ropa-Insti­tut (OEI) ist ein inter­dis­zi­pli­nä­res For­schungs- und Lehr­in­sti­tut der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin. Es wurde 1951 als das erste der drei Zen­tral­in­sti­tute der Uni­ver­si­tät gegrün­det, um eine wis­sen­schaft­li­che Spe­zia­li­sie­rung auf die Sowjet­union und Ost­eu­ropa zu ermög­li­chen. Die am Insti­tut ver­tre­te­nen fünf Dis­zi­pli­nen, die zahl­rei­chen Sti­pen­dien- und Aus­tausch­pro­gramme, sowie die euro­pa­weit ein­zig­ar­tige For­schungs­bi­blio­thek mit dem Sam­mel­schwer­punkt Russ­land und Ost­eu­ropa legen die Grund­lage für ein erst­klas­si­ges Stu­dium, das eine fach­li­che Pro­fil­bil­dung wie ein hohes Maß an Inter­dis­zi­pli­na­ri­tät ermög­licht.

Auf­ga­ben­ge­biet:
  • wiss. Dienst­leis­tun­gen in For­schung und Lehre. Es besteht eine Lehr­ver­pflich­tung gem. Lehr­ver­pflich­tungs­ver­ord­nung (LVVO)
  • Ent­wick­lung eige­ner For­schungs­pro­jekte

  • Betreu­ung und Koor­di­na­tion im Bereich der Dop­pel­mas­ter­pro­gramme und Pflege der Bezie­hun­gen mit den Koope­ra­ti­ons­part­nern
  • Mit­wir­kung an der Betreu­ung von Pro­mo­ven­den
- Über­nahme von Auf­ga­ben in der Selbst­ver­wal­tung des Insti­tuts

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen:

  • Abge­schlos­se­nes sozi­al­wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium und eine sehr gute sozi­al­wis­sen­schaft­li­che Pro­mo­tion mit einem Schwer­punkt auf Ost­eu­ropa
  • 
Nach­weis einer nach dem Abschluss des Hoch­schul­stu­di­ums aus­ge­üb­ten min­des­tens drei­jäh­ri­gen wis­sen­schaft­li­chen oder fach­lich-prak­ti­schen Tätig­keit in einem haupt­be­ruf­li­chen Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis vor­zugs­weise im Fach Sozio­lo­gie mit Schwer­punkt Ost­eu­ropa 


(Berufs-)Erfah­rung:

Lang­jäh­rige Erfah­rung in Lehre und For­schung im Fach Sozio­lo­gie mit Schwer­punkt Ost­eu­ropa sowie bei der Mit­wir­kung an der Dritt­mit­tel­ak­quise

Erwünscht:
  • Exzel­lente Kennt­nisse in der eng­li­schen, deut­schen und mind. einer ost­eu­ro­päi­schen Spra­che
- Erfah­rung in empi­ri­scher Sozi­al­for­schung in einer kom­pa­ra­ti­ven Per­spek­tive
- Peer-Reviewed wis­sen­schaft­li­che Zeit­schrif­ten­auf­sätze über die Dis­ser­ta­tion hin­aus
- inter­na­tio­nale Lehr- und For­schungs­er­fah­run­gen
- Erfah­run­gen in der aka­de­mi­schen Selbst­ver­wal­tung
- hohe Selb­stän­dig­keit und Team­geist

Wei­tere Infor­ma­tio­nen erteilt Frau Prof. Dr. Katha­rina Bluhm (katharina.bluhm@fu-berlin.de / 838-52039).

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen bis zum 26.02.2021 unter Angabe der Ken­nung im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Frau Prof. Dr. Katha­rina Bluhm: locasciooei@zedat.fu-berlin.de.
Aus gege­be­nem Anlass und für die Zeit des Prä­senz­not­be­trie­bes der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin bit­ten wir Sie, sich elek­tro­nisch per E-Mail zu bewer­ben. Die Bear­bei­tung einer pos­ta­li­schen Bewer­bung kann nicht sicher­ge­stellt wer­den.

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Zen­tral­in­sti­tut Ost­eu­ropa-Insti­tut
Abtei­lung Sozio­lo­gie
Frau Prof. Dr. Katha­rina Bluhm
Garystr. 55
14195 Ber­lin (Dah­lem)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen aus­drück­lich zur Bewer­bung auf. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht. Vor­stel­lungs­kos­ten kön­nen von der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin lei­der nicht über­nom­men wer­den. Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie Ihre Unter­la­gen nur in Kopie ein.