Blätter-Navigation

Of­f­re 172 sur 286 du 12/01/2021, 10:02

logo

Han­di­cap Inter­na­tio­nal e.V.

Han­di­cap Inter­na­tio­nal ist die deut­sche Sek­tion der inter­na­tio­na­len Föde­ra­tion Huma­nity & Inclu­sion mit Sitz in Mün­chen und Büro in Ber­lin. Die Orga­ni­sa­tion setzt sich in rund 60 Län­dern mit über 300 Pro­jek­ten für Men­schen mit Behin­de­rung ein, ins­be­son­dere in Kriegs- und Kri­sen­ge­bie­ten, in der Not­hilfe und Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit. Han­di­cap Inter­na­tio­nal ist Mit­be­grün­der der inter­na­tio­na­len Kam­pa­gne zum Ver­bot von Land­mi­nen, Co-Trä­ger des Frie­dens­no­bel­prei­ses 1997 und wurde 2011 mit dem Con­rad N. Hil­ton Huma­ni­ta­rian Prize für außer­ge­wöhn­li­che Bei­träge zur Lin­de­rung mensch­li­chen Lei­dens aus­ge­zeich­net (www.handicap-international.de).

Das Pro­jekt „Phase 2 – Leave no one behind!: Main­strea­ming von Behin­de­rung in der huma­ni­tä­ren Hilfe“ wird vom Aus­wär­ti­gen Amt geför­dert und ist ein Kapa­zi­täts­auf­bau­pro­jekt für deut­sche, huma­ni­täre Akteure und ihre loka­len Part­ner im Feld. Das Pro­jekt setzt sich dafür ein, Inklu­sion von Men­schen mit Behin­de­run­gen in der huma­ni­tä­ren Hilfe zu ver­an­kern. Es wird gemein­sam mit der Christof­fel-Blin­den­mis­sion und dem Insti­tut für Frie­dens­si­che­rungs­recht und Huma­ni­tä­res Völ­ker­recht der Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum imple­men­tiert.

Werk­stu­dent*in (m/ w/ d) Pro­jekt­un­ter­stüt­zung

Zur Unter­stüt­zung des Pro­jekt­teams bei orga­ni­sa­to­ri­schen, admi­nis­tra­ti­ven und Recher­che-Tätig­kei­ten in unse­rem Ber­li­ner Büro suchen wir ab Mitte Februar 2021 und zunächst befris­tet (mit Aus­sicht auf Ver­län­ge­rung) bis zum 31.08.2021 eine*n Werk­stu­dent*in.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Ihr Auf­ga­ben­ge­biet:
  • All­ge­meine Mit­ar­beit bei der logis­ti­schen und orga­ni­sa­to­ri­schen Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung der Pro­jekt­maß­nah­men
  • Unter­stüt­zung des*der Pro­jekt­re­fe­rent*in bei der logis­ti­schen und orga­ni­sa­to­ri­schen Vor­be­rei­tung, Durch­füh­rung und Nach­be­rei­tung der Semi­nare
o Erstel­len und Pflege der Teil­neh­mer*innen-Daten­bank
o Unter­stüt­zung bei der Betreu­ung der Teil­neh­men­den
o Erstel­lung und Ver­sand von Infor­ma­ti­ons­ma­te­ria­lien und Ein­la­dun­gen an Teil­neh­mende
o Unter­stüt­zung bei der Doku­men­ta­tion der Semi­nare
  • Recher­che und Koor­di­na­tion von Dienst­leis­tern, z.B. für Druck­pro­dukte, Ver­an­stal­tungs­orte oder Büro­be­stel­lun­gen
  • Mit­ar­beit zur Öffent­lich­keits­ar­beit für die Pro­jekt­maß­nah­men, u.a. über soziale Medien, Pro­jekt­web­site und interne HI Platt­form
  • Unter­stüt­zung bei Orga­ni­sa­tion, Koor­di­na­tion und Doku­men­ta­tion von pro­jekt­be­zo­ge­nen Mee­tings
  • Allg. Doku­men­ta­tion von Pro­jekt­maß­nah­men
  • Allg. Recher­chen für das Pro­jekt­team

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ihr Pro­fil:
  • Ein­ge­schrie­bene*r Stu­dent*in in einem Bache­lor oder Mas­ter Stu­di­en­gang mit Fach­rich­tung Sozial-/Kul­tur-/Poli­tik­wis­sen­schaf­ten oder auch andere Stu­di­en­rich­tung, mit Inter­esse an huma­ni­tä­rer Hilfe und Disa­bi­lity Stu­dies.
  • Logis­ti­sches, orga­ni­sa­to­ri­sches und admi­nis­tra­ti­ves Geschick
  • Eigen­ver­ant­wort­li­ches Arbei­ten im Team
  • Kom­mu­ni­ka­ti­ves Geschick, Kon­takt­freude und Auf­ge­schlos­sen­heit
  • Sehr gute Deutsch­kennt­nisse in Wort und Schrift, sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse, wei­tere Fremd­spra­chen wie Fran­zö­sisch von Vor­teil
  • Sehr gute MS Office Kennt­nisse, ins­be­son­dere Excel und Word; Kennt­nisse zu Micro­soft Teams von Vor­teil
  • Kennt­nisse im Umgang mit rele­van­ten sozia­len Medien von Vor­teil
  • Freude an der Team­ar­beit und Fle­xi­bi­li­tät
  • Hohe Iden­ti­fi­ka­tion mit den Wer­ten, dem Auf­trag und der Stra­te­gie von Han­di­cap Inter­na­tio­nal / Huma­nity & Inclu­sion

Un­ser An­ge­bot:

  • Auf­bau von Erfah­rung in der Pro­jekt­ar­beit
  • Ein­bli­cke in und Auf­bau von Wis­sen im Bereich inklu­sive huma­ni­täre Hilfe
  • Zusam­men­ar­beit mit einem moti­vier­ten Team in Deutsch­land und als Teil unse­res inter­na­tio­na­len Netz­werks
  • Teil­nahme an pro­jekt­be­zo­ge­nen Akti­vi­tä­ten (Bespre­chun­gen, Ver­an­stal­tun­gen, Semi­na­ren)
  • Mög­lich­keit, eigen­stän­dig Auf­ga­ben zu über­neh­men
  • Ange­mes­sene Ver­gü­tung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Umfang und Ver­gü­tung:
  • 37,5 Std./Monat à 12€ (Mas­ter­stu­dium, Staats­ex­amen, Diplom) bzw. 40,9 Std./Monat à 11€ (Bache­lor­stu­dium)
  • 450€ monat­li­che Ver­gü­tung
  • Die wöchent­li­che Arbeits­zeit soll auf zwei Arbeits­tage pro Woche auf­ge­teilt wer­den. Da der*die Werk­stu­dent*in in enger Abstim­mung mit der Pro­jekt­re­fe­ren­tin arbei­tet, möch­ten wir die Arbeits­tage gerne auf­ein­an­der abstim­men.
  • Geben Sie bitte daher in Ihrer Bewer­bung Ihr frü­hest­mög­li­ches Ein­tritts­da­tum und die prä­fe­rier­ten Arbeits­tage an.