Blätter-Navigation

Of­f­re 245 sur 362 du 13/11/2020, 14:42

logo

Stif­tung Kleist-Museum - Frank­furt (Oder)

Das Kleist-Museum, Frank­furt (Oder), das größte bran­den­bur­gi­sche
Lite­ra­tur­mu­seum, bewahrt, erschließt, prä­sen­tiert und ver­mit­telt Leben, Werk und
Wir­kung des Dich­ters und Dra­ma­ti­kers Hein­rich von Kleist. Es ver­fügt über die
der­zeit welt­weit umfang­reichste Kleist-Samm­lung.
Seine Lage in einer euro­päi­schen Dop­pel­stadt ver­steht das Museum als Auf­gabe,
ein Forum für in viel­fa­chem Sinne grenz­über­schrei­ten­den Dia­log zu sein.

Über­set­zer/in oder Werk­stu­dent/in für Deutsch-Pol­nisch (d/w/m)

Zur Unter­stüt­zung von Über­set­zungs­ar­bei­ten aus der deut­schen in die
pol­ni­sche Spra­che suchen wir zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt
ein/e Über­set­zer/in
ein/e Werk­stu­dent/in (d/w/m)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Für die Über­set­zung von Social-Media-Bei­trä­gen des Kleist-Muse­ums aus der
deut­schen in die pol­ni­sche Spra­che suchen wir zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt ein/e
Werk­stu­dent/in (d/w/m). Der Umfang der Texte beträgt unge­fähr 10 kurze bis
mit­tel­lange Texte pro Monat. Die Ver­gü­tung basiert auf einem Werk­ver­trag im
Rah­men von ca. 240 € pro Monat (12 Stun­den). Mehr­auf­wand wird nach Abspra­che
ent­spre­chend gewährt.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • sehr gute deut­sche Sprach­kom­pe­tenz
  • mut­ter­sprach­li­che Kennt­nisse der pol­ni­schen Sprach­kennt­nisse in Wort und Schrift
  • eine fle­xi­ble und schnelle Über­set­zungs­ar­beit muss unbe­dingt gewähr­leis­tet wer­den kön­nen
  • eine offene, freund­li­che Arbeits­hal­tung und eine struk­tu­rierte und team­ori­en­tierte Arbeits­weise
  • Freude an der Über­set­zungs­ar­beit
  • nach­ge­wie­sene Berufs­er­fah­rung im Bereich Über­set­zung aus dem Deut­schen ins Pol­ni­sche ist von Vor­teil

Un­ser An­ge­bot:

  • eine lang­fris­tige Zusam­men­ar­beit in einem enga­gier­ten Team
  • ange­mes­sene Bezah­lung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wenn Sie sich durch unsere Aus­schrei­bung ange­spro­chen füh­len, sen­den Sie bitte
Ihre aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen (Anschrei­ben, Lebens­lauf,
Zeug­nis­ko­pien, ggf. Arbeits­pro­ben) unter Angabe des Betreffs „Werk­stu­dent/in /
Social-Media“ bis zum 30. Novem­ber 2020 an fol­gende Adresse:

Stif­tung Kleist-Museum
Faber­straße 6-7
15230 Frank­furt (Oder)

bzw. elek­tro­nisch zusam­men­ge­fasst in einem pdf-Doku­ment
an die E-Mail-Adresse: info@kleist-museum.de.

Die Stif­tung Kleist-Museum gewähr­leis­tet die Gleich­stel­lung aller Geschlech­ter und
Lebens­for­men nach dem Lan­des­gleich­stel­lungs­ge­setz. Wir wün­schen uns die
Bewer­bung von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, eige­ner oder fami­liä­rer
Ein­wan­de­rungs­ge­schichte. Bei glei­cher Eig­nung und Qua­li­fi­ka­tion wer­den
Bewer­bun­gen von aner­kann­ten Schwer­be­hin­der­ten bevor­zugt berück­sich­tigt.