Blätter-Navigation

Of­f­re 10 sur 374 du 28/11/2020, 00:00

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Fakul­tät Che­mie und Lebens­mit­tel­che­mie

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

Pro­fes­sur (W3) für Phy­si­ka­li­sche Che­mie, insb. Mess- und Sen­sor­tech­nik ver­bun­den mit der Posi­tion der Direk­to­rin/des Direk­tors des Kurt-Schwabe-Insti­tuts für Mess- und Sen­sor­tech­nik e.V. Meins­berg

An der Fakul­tät Che­mie und Lebens­mit­tel­che­mie ist in einem gemein­sa­men Beru­fungs­ver­fah­ren mit dem Kurt-Schwabe-Insti­tut für Mess- und Sen­sor­tech­nik e.V. Meins­berg zum 01.04.2022 die
Pro­fes­sur (W3) für Phy­si­ka­li­sche Che­mie, ins­be­son­dere Mess- und Sen­sor­tech­nik ver­bun­den mit der Posi­tion der Direk­to­rin/des Direk­tors des Kurt-Schwabe-Insti­tuts für Mess- und Sen­sor­tech­nik e.V. Meins­berg zu beset­zen.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

An der Fakul­tät Che­mie und Lebens­mit­tel­che­mie leh­ren und for­schen der­zeit etwa 130 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter. In den von der Fakul­tät ange­bo­te­nen Stu­di­en­gän­gen Che­mie (Bache­lor und Mas­ter) sowie Lebens­mit­tel­che­mie (Staats­prü­fung und Diplom) sind rund 600 Stu­die­rende imma­tri­ku­liert. Die Fakul­tät ist fer­ner in erheb­li­chem Umfang an den Lehr­amts­stu­di­en­gän­gen Che­mie sowie der Grund­la­gen­aus­bil­dung zahl­rei­cher natur­wis­sen­schaft­li­cher und tech­ni­scher Stu­di­en­gänge der TU Dres­den betei­ligt. Die Lehre wird dabei maß­geb­lich von 15 Pro­fes­su­ren getra­gen, die vor allem im Mas­ter­stu­di­en­gang Che­mie von acht gemein­sam mit außer­uni­ver­si­tä­ren For­schungs­ein­rich­tun­gen beru­fe­nen Pro­fes­so­rin­nen und Pro­fes­so­ren unter­stützt wer­den. Die enge wis­sen­schaft­li­che Ver­net­zung der Fakul­tät mit den zahl­rei­chen außer­uni­ver­si­tä­ren For­schungs­ein­rich­tun­gen bie­tet ein her­vor­ra­gen­des Umfeld für eine moderne Lehre und For­schung mit den Schwer­punk­ten „Mate­ri­al­re­le­vante Che­mie“ und „Bio­lo­gisch ori­en­tierte Che­mie“.

Das Kurt-Schwabe-Insti­tut für Mess- und Sen­sor­tech­nik e.V. Meins­berg (KSI) ist ein gemein­nüt­zig täti­ges Lan­des­in­sti­tut mit einer hoch­mo­der­nen Aus­stat­tung zur Durch­füh­rung grund­la­gen- und anwen­dungs­ori­en­tier­ter inno­va­ti­ver For­schung auf den Gebie­ten der phy­si­ka­li­schen, che­mi­schen, elek­tro­che­mi­schen und bio­che­mi­schen Sen­so­rik und der damit ver­bun­de­nen Ent­wick­lung neu­ar­ti­ger Sen­sor­ma­te­ria­lien, ihrer tech­ni­schen Wei­ter­ent­wick­lung bis hin zum Bau ein­satz­fä­hi­ger Sen­so­ren und der wis­sen­schaft­li­chen Instru­men­tie­rung. Das Insti­tut ist der Aus­bil­dung des wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuch­ses auf den genann­ten Gebie­ten ver­pflich­tet.

Sie lei­ten das KSI eigen­ver­ant­wort­lich in wis­sen­schaft­li­cher, per­so­nel­ler und wirt­schaft­li­cher Hin­sicht. Im Rah­men der Pro­fes­sur neh­men Sie Lehr­ver­pflich­tun­gen im Umfang von zwei bis vier Semes­ter­wo­chen­stun­den im Beru­fungs­ge­biet an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Dres­den wahr. Dabei erwar­ten wir auch die Bereit­schaft und Befä­hi­gung zur Durch­füh­rung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen in eng­li­scher Spra­che sowie die Mit­wir­kung in der aka­de­mi­schen Selbst­ver­wal­tung. Zu Ihren künf­ti­gen For­schungs­ak­ti­vi­tä­ten zäh­len vor allem die Erfor­schung neuer Sen­sor­ma­te­ria­lien, die Sys­tem­mi­nia­tu­ri­sie­rung für por­ta­ble und fle­xi­ble Sen­so­rik und der Ein­satz von Sen­sor­sys­te­men in der medi­zi­ni­schen Dia­gnos­tik, der Umwelt­ana­ly­tik, dem Recy­cling und der Digi­ta­li­sie­rung der Land­wirt­schaft sowie der Her­stel­lung und Spei­che­rung rege­ne­ra­ti­ver Ener­gien.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Wir suchen Sie als inter­na­tio­nal aus­ge­wie­sene wis­sen­schaft­li­che Per­sön­lich­keit auf dem Beru­fungs­ge­biet mit Füh­rungs­er­fah­rung, die eine erfolg­rei­che Ein­wer­bung von For­schungs­auf­trä­gen aus Indus­trie und öffent­li­cher Hand vor­wei­sen kann. Wir erwar­ten, dass Sie das KSI mit sei­ner regio­na­len und über­re­gio­na­len Bedeu­tung als inter­na­tio­nal sicht­ba­res Sen­so­rik­zen­trum aus­bauen und sich sowohl inten­siv in For­schungs­ver­bün­den als auch bei der För­de­rung des wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuch­ses enga­gie­ren. Die Beru­fungs­vor­aus­set­zun­gen rich­ten sich nach § 58 des SächsHSFG.

Un­ser An­ge­bot:

Für wei­tere Fra­gen steht Ihnen der Vor­sit­zende der Beru­fungs­kom­mis­sion, Herr Prof. Alex­an­der Eychmül­ler (Tel. +49 351 463-39843; E-Mail: alexander.eychmueller@tu-dresden.de), zur Ver­fü­gung.

Die TU Dres­den und das KSI sind bestrebt, den Anteil an Pro­fes­so­rin­nen zu erhö­hen und ermu­ti­gen Frauen aus­drück­lich, sich zu bewer­ben. Auch die Bewer­bun­gen schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind beson­ders will­kom­men. Die TU Dres­den ist eine zer­ti­fi­zierte fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule und ver­fügt über einen Dual Career Ser­vice. Soll­ten Sie zu die­sen oder ver­wand­ten The­men Fra­gen haben, ste­hen Ihnen die Gleich­stel­lungs­be­auf­tragte der Fakul­tät Che­mie und Lebens­mit­tel­che­mie (Frau Dr. Anke Matura, +49 351 463-35505; anke.matura@tu-dresden.de) und die Schwer­be­hin­der­ten­ver­tre­tung (Herr Roberto Lemm­rich, +49 351 463-39782; schwerbehindertenvertretung@tu-dresden.de) gern zum Gespräch zur Ver­fü­gung.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte in deut­scher oder eng­li­scher Spra­che mit den übli­chen Unter­la­gen (tabel­la­ri­scher Lebens­lauf, Dar­stel­lung des wiss. und beruf­li­chen Wer­de­gangs, Zeug­nisse, Publi­ka­ti­ons­ver­zeich­nis, Kopien der fünf wich­tigs­ten Publi­ka­tio­nen, Ver­zeich­nis über die bis­he­rige Lehr­tä­tig­keit ein­schließ­lich der Ergeb­nisse der Lehr­eva­lua­tio­nen der letz­ten drei Jahre sowie beglau­bigte Urkunde über den höchs­ten erwor­be­nen aka­de­mi­schen Grad) bis zum 07.12.2020 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Dekan der Fakul­tät Che­mie und Lebens­mit­tel­che­mie, Herrn Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. habil. Tho­mas Henle, Helm­holtz­str. 10, 01069 Dres­den sowie in elek­tro­ni­scher Form (CD oder über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den, https://securemail.tu-dresden.de an dekanat@chemie.tu-dresden.de). Die Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den den zustän­di­gen Gre­mien der TU Dres­den und des Kurt-Schwabe-Insti­tuts zugäng­lich gemacht.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz fin­den Sie auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis