Blätter-Navigation

Of­f­re 180 sur 316 du 08/10/2020, 10:50

logo

Uni­ver­si­tät Pots­dam - Human­wis­sen­schaft­li­chen Fakul­tät

Pro­fes­sur Medi­zi­ni­sche Sozio­lo­gie und Psycho­bio­lo­gie

Aka­de­mi­sche/-r Mit­ar­bei­ter/-in (w/m/d) - Post­Doc

Kenn-Nr. 394/2020

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Mit­ar­beit an For­schungs­pro­jek­ten der Pro­fes­sur und eige­ner For­schungs­schwer­punkt in The­men­ge­bie­ten der Pro­fes­sur (Schwer­punkt stres­sas­so­zi­ierte Erkran­kun­gen)
  • wis­sen­schaft­li­che Kon­zep­tion von For­schungs­pro­jek­ten (Design­pla­nung, Metho­den­pla­nung, Dritt­mit­tel­ein­wer­bung)
  • Vor­be­rei­tung von kli­ni­schen und nicht-kli­ni­schen Stu­dien ein­schließ­lich der Erstel­lung von Stu­di­en­do­ku­men­ten (z. B. Pati­en­ten­in­for­ma­tion, CRF, Daten­schutz- und Ethi­k­an­trä­gen)
  • Koor­di­na­tion betei­lig­ter Part­ner in Pro­jek­ten, ins­be­son­dere Kli­ni­ken
  • sta­tis­ti­sche Aus­wer­tung von Daten
  • Erar­bei­tung von Publi­ka­tio­nen, Prä­sen­ta­tion von For­schungs­er­geb­nis­sen auf Kon­gres­sen
  • Gele­gen­heit zur Habi­li­ta­tion

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium mit Gesund­heits­be­zug (z. B. Psy­cho­lo­gie, Public Health, Sozio­lo­gie oder Bio­sta­tis­tik)
  • abge­schlos­sene Pro­mo­tion
  • aus­ge­prägte metho­di­sche Kom­pe­ten­zen
  • rou­ti­nier­ter Umgang mit einer Sta­tis­tik­soft­ware (SPSS, STATA, SAS)
  • Erfah­run­gen in der Bean­tra­gung von Dritt­mit­teln, Publi­ka­ti­ons­er­fah­rung
  • ana­ly­ti­sche, kon­zep­tio­nelle und struk­tu­rierte Arbeits­weise
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Un­ser An­ge­bot:

  • anspruchs­volle Mit­ar­beit an hoch­ak­tu­el­len The­men in einem inter­dis­zi­pli­nä­ren kol­le­gia­len Team
  • sehr dyna­mi­scher, anwen­dungs­ori­en­tier­ter wis­sen­schaft­li­cher Arbeits­be­reich
  • enge Anbin­dung an Ber­li­ner Uni­ver­si­tä­ten und For­schungs­ein­rich­tun­gen

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für die eigene ver­tiefte wis­sen­schaft­li­che Arbeit steht min­des­tens ein Drit­tel der jewei­li­gen Arbeits­zeit zur Ver­fü­gung. Die Uni­ver­si­tät strebt in allen Beschäf­ti­gungs­grup­pen eine aus­ge­wo­gene Geschlech­ter­re­la­tion an. Bei glei­cher Eig­nung wer­den schwer­be­hin­derte Bewer­ber/-innen bevor­zugt berück­sich­tigt. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund sind aus­drück­lich erwünscht.
Das Lehr­de­pu­tat rich­tet sich nach den jeweils gül­ti­gen Vor­ga­ben der Lehr­ver­pflich­tungs­ver­ord­nung (LehrVV) des Lan­des Bran­den­burg sowie der vom Senat der Uni­ver­si­tät Pots­dam beschlos­se­nen Band­brei­ten­re­ge­lung
Für diese Stelle erfolgt die Zuord­nung zur Gruppe aka­de­mi­scher Mit­ar­bei­ter/-innen mit Qua-lifi­zie­rungs­mög­lich­keit.