Blätter-Navigation

Of­f­re 294 sur 337 du 23/09/2020, 11:17

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Offene Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme FOKUS

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Offene Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme FOKUS erforscht und ent­wi­ckelt seit mehr als 30 Jah­ren am Stand­ort Ber­lin Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Inte­gra­ti­ons­lö­sun­gen für Part­ner aus Indus­trie, For­schungs­för­de­rung und öffent­li­cher Ver­wal­tung in den Bran­chen Tele­kom­mu­ni­ka­tion, Auto­mo­tive, E-Government und Soft­ware­ent­wick­lung.

Der Geschäfts­be­reich Visual Com­pu­ting (VIS­COM) will einen Pro­to­ty­pen einer „Intel­li­gen­ten Pump­sta­tion“ ent­wi­ckeln. Durch intel­li­gente Daten- und Modell­in­te­gra­tion soll ein prä­dik­ti­ves, ener­gie­ef­fi­zi­en­tes Last­ma­nage­ment in der Kana­li­sa­tion ermög­licht und die im Sys­tem vor­han­de­nen Spei­cher­po­ten­ziale durch Früh­erken­nung genutzt wer­den. Dafür wird FOKUS sto­chas­ti­sche Vor­her­sa­ge­mo­delle auf­bauen, um pro­ba­bi­lis­ti­sche Erwar­tungs­werte in die Betriebs­steue­rung mit ein­zu­bin­den.

Zur Unter­stüt­zung unse­res wis­sen­schaft­li­chen Pro­jekt­teams suchen wir eine stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­te­rin / einen stu­den­ti­schen Mit­ar­bei­ter aus der Fach­rich­tung Infor­ma­tik oder ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gän­gen für die­sen Anwen­dungs­be­reich.

stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­ter im Bereich Pla­nung, Opti­mie­rung und Vor­her­sage

FOKUS-2020-52

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Der Auf­ga­ben­be­reich erstreckt sich auf die Mit­ar­beit bei der Inte­gra­tion- und Wei­ter­ent­wick­lung von Algo­rith­men und Soft­ware­werk­zeu­gen zur daten­ba­sier­ten Pro­gnose und deren Effi­zi­enz, Betriebs­si­cher­heit und Ver­läss­lich­keit.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Min­des­tens zwei abge­schlos­sene Hoch­schul­se­mes­ter der Infor­ma­tik oder eines ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gangs
  • Wün­schens­wert sind Kennt­nisse und erste Erfah­run­gen in der sto­chas­ti­schen Daten­ana­lyse zur Erstel­lung von Pro­gno­sen
  • Gute Kennt­nisse und Erfah­run­gen vor­zugs­weise in der agi­len Soft­ware­ent­wick­lung; wün­schens­wert sind Kennt­nisse und Erfah­run­gen mit Daten­bank­sys­te­men und Ser­ver-Sys­teme (Linux, Bash)
  • Erfah­run­gen mit Deploy­ment-/Con­tai­ner-Tech­no­lo­gien, z.B. Docker, OpenS­hift
  • Gro­ßes Inter­esse an der Mit­wir­kung an anwen­dungs­ori­en­tier­ten wis­sen­schaft­li­chen For­schungs­pro­jek­ten mit Unter­neh­men und Behör­den
  • Sehr gute Deutsch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten Ihnen eine wis­sen­schaft­li­che und gleich­zei­tig pra­xis­ori­en­tierte, stu­di­en­ergän­zende Tätig­keit in einem Exper­ten­team, das sich durch eine gute, offene Arbeits­at­mo­sphäre aus­zeich­net. Im Rah­men Ihrer Tätig­keit bie­ten wir Ihnen neben einer ver­tie­fen­den fach­li­chen Qua­li­fi­ka­tion auch die Mög­lich­keit, the­ma­tisch ver­wandte Bache­lor- oder Mas­ter­ar­bei­ten zu erstel­len.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Ver­gü­tung rich­tet sich nach der Gesamt­be­triebs­ver­ein­ba­rung zur Beschäf­ti­gung der Hilfs­kräfte.
Es ist eine Befris­tung von vor­erst 6 Mona­ten vor­ge­se­hen.
Die monat­li­che Arbeits­zeit beträgt 60 bis 80 Stun­den.
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass die gewählte Berufs­be­zeich­nung auch das dritte Geschlecht mit­ein­be­zieht.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf eine geschlechts­un­ab­hän­gige beruf­li­che Gleich­stel­lung.

Wir freuen uns auf Ihre voll­stän­di­gen und aus­sa­ge­fä­hi­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen (Stu­di­en­nach­weise, Zeug­nisse etc.) im PDF-For­mat. Ein Bewer­bungs­foto ist nicht erfor­der­lich. Bitte bewer­ben Sie sich aus­schließ­lich über den fol­gen­den Link.

https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/54756/Description/1