Blätter-Navigation

Of­f­re 242 sur 358 du 20/07/2020, 15:04

logo

Bran­den­bur­gi­sche Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Cott­bus-Senf­ten­berg - Fakul­tät für Umwelt und Natur­wis­sen­schaf­ten im Insti­tut für Umwelt­wis­sen­schaf­ten im Fach­ge­biet Öko­lo­gie

Im Her­zen der Lau­sitz ver­bin­det die BTU her­aus­ra­gende inter­na­tio­nale For­schung mit zukunfts­ori­en­tier­ter Lehre. Sie leis­tet mit Wis­sens-, Tech­no­lo­gie­trans­fer und Wei­ter­bil­dung einen wich­ti­gen Bei­trag für Gesell­schaft, Kul­tur und Wirt­schaft. Als Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät bie­tet die BTU ein bun­des­weit ein­zig­ar­ti­ges Lehr­kon­zept: Bei uns kön­nen Stu­di­en­gänge uni­ver­si­tär, fach­hoch­schu­lisch und dual stu­diert wer­den.

Tech­ni­sche*r Assis­tent*in (m/w/d)

unbe­fris­tet, Voll­zeit, E 7 TV-L

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Fach­ge­biet Öko­lo­gie der BTU befin­det sich auf dem Zen­tral­cam­pus in Cott­bus und bie­tet ein sehr inter­na­tio­na­les, viel­fäl­ti­ges For­schungs­um­feld (https://www.b-tu.de/en/fg-oekologie). Die For­schung und Lehre befasst sich mit den aktu­el­len Gefah­ren für die Arten­viel­falt (Land­nut­zungs- und Kli­ma­wan­del) und Öko­sys­tem­dienst­leis­tun­gen in Deutsch­land, Europa und Afrika.

Auf­ga­ben­ge­biet:
Die Haupt­auf­gabe besteht in der Unter­stüt­zung der Wis­sen­schaft­ler*innen in der Pla­nung, Vor­be­rei­tung, Durch­füh­rung und Aus­wer­tung von Expe­ri­men­ten in For­schung und Lehre in den Fach­be­rei­chen Bio­lo­gie und Öko­lo­gie im Labor und Gelände. Sowie in der Betreu­ung der Labor­räume und der Über­wa­chung der Labor­si­cher­heit.

Tech­ni­sche Vor­be­rei­tun­gen und Mit­ar­beit in Lehre und For­schung in den Fach­be­rei­chen Bio­lo­gie und Öko­lo­gie
  • Auf­bau von Ver­suchs­an­ord­nun­gen
  • Bedie­nung hoch­wer­ti­ger Mess- und Ana­ly­se­ge­räte (Bio­lo­gie) sowie frei­land­öko­lo­gi­scher Arbeits­ge­räte (Öko­lo­gie)
  • Durch­füh­rung von Ver­su­chen und Test­rei­hen
  • Doku­men­ta­tion, com­pu­ter­ge­stützte Aus­wer­tung und Auf­be­rei­tung der Ver­suchs­er­geb­nisse
  • Orga­ni­sa­tion der fach­ge­rech­ten Pro­benahme und -auf­be­rei­tung (Öko­lo­gie)
  • Mit­hilfe bei der Orga­ni­sa­tion und Durch­füh­rung von Exkur­sio­nen und Stu­di­en­pro­jek­ten

Betreu­ung der Labor­räume der Pro­fes­sur
  • Beschaf­fung und Auf­bau von Ver­suchs­ap­pa­ra­tu­ren und Ver­brauchs­ma­te­rial
  • Bereit­stel­lung der benö­tig­ten che­mi­schen Stoffe und Lösun­gen
  • sach­ge­rechte Auf­be­wah­rung und Ent­sor­gung der Arbeits­stoffe und Ver­brauchs­ma­te­ria­lien
  • Über­wa­chung der Labor­si­cher­heit und Ein­wei­sung der Stu­die­ren­den in die Labor­ord­nung
  • tech­ni­sche Ein­wei­sung und Betreu­ung der Stu­die­ren­den

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zun­gen:
abge­schlos­sene staat­lich aner­kannte Aus­bil­dung als Tech­ni­sche*r Assis­tent*in in den Aus­bil­dungs­rich­tun­gen Bio­lo­gie oder Umwelt­schutz

Wei­ter­hin sind fun­dierte Kennt­nisse auf dem Gebiet der bio­che­mi­schen Ana­ly­tik, ins­be­son­dere zur boden­che­mi­schen Unter­su­chung ebenso Vor­aus­set­zung wie sehr gute Kennt­nisse auf den Gebie­ten der Bio­lo­gie (Mikro­sko­pie, fau­nis­ti­sche, bota­ni­sche und mikro­bi­elle Grund­kennt­nisse) und Öko­lo­gie (Fel­döko­lo­gi­sche Metho­den).
Gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift (Facheng­lisch) wer­den eben­falls erwar­tet.

Per­sön­li­che Anfor­de­run­gen:
Per­sön­lich zeich­nen Sie sich durch eine aus­ge­prägte Sorg­fäl­tig­keit und Genau­ig­keit aus. Sie arbei­ten gern in einem Team und brin­gen ein hohes Maß an Selbst­stän­dig­keit, Eigen­in­itia­tive, Ein­satz­be­reit­schaft und tech­ni­sches Ver­ständ­nis mit.

Für wei­tere Infor­ma­tio­nen über die zu beset­zende Stelle steht Ihnen Prof. Dr. Klaus Birk­ho­fer (E-Mail: Klaus.Birkhofer@b-tu.de, Tel.: 0355/ 69-3235) gern zur Ver­fü­gung.

Un­ser An­ge­bot:

Wir wert­schät­zen Viel­falt und begrü­ßen daher alle Bewer­bun­gen - unab­hän­gig von Geschlecht, Natio­na­li­tät, eth­ni­scher und sozia­ler Her­kunft, Reli­gion/Welt­an­schau­ung, Behin­de­rung, Alter sowie sexu­el­ler Ori­en­tie­rung und Iden­ti­tät.

Die BTU Cott­bus-Senf­ten­berg strebt in allen Beschäf­tig­ten­grup­pen eine aus­ge­wo­gene Geschlech­ter­re­la­tion an.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Schwer­be­hin­derte Bewer­ber*innen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Auf die Vor­lage von Bewer­bungs­fo­tos wird ver­zich­tet.

Bitte beach­ten Sie die nähe­ren Hin­weise zum Aus­wahl­ver­fah­ren auf der Inter­net­seite der BTU.

Bewer­bun­gen unter Angabe der Kenn­zif­fer aus­schließ­lich per E-Mail im PDF-For­mat rich­ten Sie bitte bis zum 11.09.2020 an den Dekan der Fakul­tät für Umwelt und Natur­wis­sen­schaf­ten, Bran­den­bur­gi­sche Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Cott­bus–Senf­ten­berg, E-Mail: stephan@b-tu.de.