Blätter-Navigation

Of­f­re 259 sur 358 du 17/07/2020, 12:12

logo

Leib­niz-Gemein­schaft

Die Leib­niz-Gemein­schaft ver­bin­det 96 eigen­stän­dige For­schungs­in­sti­tute, For­schungs­mu­seen und For­schungs­in­fra­struk­tu­ren. Deren Aus­rich­tung reicht von den Natur-, Inge­nieur- und Umwelt­wis­sen­schaf­ten über die Wirt­schafts-, Raum- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten bis zu den Geis­tes­wis­sen­schaf­ten. Leib­niz-Insti­tute bear­bei­ten gesell­schaft­lich, öko­no­misch und öko­lo­gisch rele­vante Fra­ge­stel­lun­gen. Die Leib­niz-Insti­tute beschäf­ti­gen rund 20.000 Per­so­nen, dar­un­ter etwa die Hälfte Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler. Die Leib­niz-Gemein­schaft bekennt sich zu Chan­cen­ge­rech­tig­keit, Viel­falt und Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf.

Wis­sen­schaft­li­che/r Refe­rent/in (m/w/d) für Open Sci­ence und For­schungs­in­fra­struk­tu­ren

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Für die Geschäfts­stelle der Leib­niz-Gemein­schaft in Ber­lin suchen wir zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine/n enga­gierte/n
Wis­sen­schaft­li­che/n Refe­ren­tin/en (m/w/d) für Open Sci­ence und For­schungs­in­fra­struk­tu­ren.

Als Refe­rent/in im Refe­rat Wis­sen­schaft über­neh­men Sie Ver­ant­wor­tung für beide, aufs engste mit­ein­an­der ver­wo­bene The­men­fel­der, koor­di­nie­ren die Umset­zung der in die­sem Kon­text gesteck­ten stra­te­gi­schen Ziele und tra­gen damit zur wis­sen­schafts­po­li­ti­schen Posi­tio­nie­rung der Leib­niz-Gemein­schaft bei.

Ihre Auf­ga­ben:
  • Sie kon­zep­tio­nie­ren, koor­di­nie­ren und gestal­ten Akti­vi­tä­ten in den The­men­fel­dern Open Sci­ence und For­schungs­in­fra­struk­tu­ren und ent­wi­ckeln bestehende Auf­ga­ben wei­ter.
  • Sie betreuen die Gre­mi­en­ar­beit der Stän­di­gen Kom­mis­sion für wis­sen­schaft­li­che Infra­struk­tur­ein­rich­tun­gen und For­schungs­mu­seen in der Leib­niz-Gemein­schaft und unter­stüt­zen diese in inhalt­li­chen, orga­ni­sa­to­ri­schen und stra­te­gi­schen Fra­gen. Dabei arbei­ten Sie eng mit den jewei­li­gen Spre­cher/innen hin­sicht­lich des Manage­ments und der struk­tu­rel­len sowie stra­te­gi­schen Ent­wick­lung der Kom­mis­sion zusam­men.
  • Sie sind bera­tende/r Ansprech­part­ner/in für die Belange der Leib­niz-Arbeits­kreise, Netz­werke und Ver­bünde, in deren Fokus Open Sci­ence und For­schungs­in­fra­struk­tu­ren ste­hen.
  • Sie infor­mie­ren und bera­ten den Prä­si­den­ten zu the­men­re­le­van­ten Fra­ge­stel­lun­gen sowie stra­te­gi­schen Initia­ti­ven in die­sen Berei­chen.
  • Sie erstel­len Ent­schei­dungs­vor­la­gen und Berichte und ver­ant­wor­ten das regel­mä­ßige Moni­to­ring der Gemein­schaft zu die­sen The­men.
  • Sie bauen das the­men­be­zo­gene Kon­takt­netz­werk zu den Leib­niz-inter­nen und exter­nen Part­nern aus und reprä­sen­tie­ren beide The­men nach außen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ihr Pro­fil:
  • Sie besit­zen einen wis­sen­schaft­li­chen Hoch­schul­ab­schluss, mög­lichst mit Pro­mo­tion.
  • Sie ver­fü­gen über ein gutes Ver­ständ­nis von Zie­len und Metho­den offe­ner Wis­sen­schaft sowie der Bedeu­tung von For­schungs­in­fra­struk­tu­ren in der und für die For­schung und brin­gen fun­dierte Kennt­nisse und prak­ti­sche Erfah­run­gen in min­des­tens einem der Berei­che mit; ein ent­spre­chen­des Kon­takt-Netz­werk ist wün­schens­wert.
  • Sie haben ein­schlä­gige Berufs­er­fah­rung in der For­schung und im natio­na­len/inter­na­tio­na­len Wis­sen­schafts­ma­nage­ment.
  • Sie besit­zen eine aus­ge­prägte Fähig­keit zu kon­zep­tio­nel­lem und stra­te­gi­schem Den­ken und kön­nen sich schnell und zuver­läs­sig in neue Gebiete ein­ar­bei­ten.
  • Ihre fach­li­che Kom­pe­tenz ist ver­bun­den mit Über­zeu­gungs­kraft sowie Koope­ra­ti­ons­fä­hig­keit. Ihre Arbeits­weise zeich­net sich durch Selbst­stän­dig­keit, Orga­ni­sa­ti­ons- und Team­fä­hig­keit aus.
  • Ver­hand­lungs- und stil­si­chere deut­sche und eng­li­sche Sprach­kennt­nisse in Wort und Schrift sowie der rou­ti­nierte Umgang mit allen Office-Pro­gram­men run­den Ihr Pro­fil ab.

Un­ser An­ge­bot:

Unser Ange­bot:
  • Eine inter­es­sante und anspruchs­volle Tätig­keit an der Schnitt­stelle zwi­schen Poli­tik, Wis­sen­schaft und Gesell­schaft.
  • Ein brei­tes Akti­vi­täts­spek­trum mit viel­fäl­ti­gen Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten für unsere Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter.
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befris­tete Voll­zeit­stelle in zen­tra­ler Lage in Ber­lin.
  • Anstel­lung, Ver­gü­tung und Sozi­al­leis­tun­gen rich­ten sich nach dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD Bund). Die Stelle wird mit E13 TVöD ver­gü­tet.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wir för­dern die beruf­li­che Gleich­stel­lung. Die Beach­tung der Schwer­be­hin­der­ten­richt­li­nien und der Vor­schrif­ten des Geset­zes über Teil­zeit­ar­beit ist gewähr­leis­tet. Die Bereit­schaft zu Dienst­rei­sen wird vor­aus­ge­setzt.
Die Vor­stel­lungs­ge­sprä­che sind für die 37. Kalen­der­wo­che vor­ge­se­hen.
Ihre voll­stän­di­gen und aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen, gerne ohne Foto, rich­ten Sie bitte bis zum 16. August 2020 per E-Mail mit Angabe der Kenn­zif­fer ROS1 zusam­men­ge­fasst als ein PDF-Doku­ment (Größe max. 2 MB) an bewerbung.berlin@leibniz-gemeinschaft.de.
Wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Leib­niz-Gemein­schaft fin­den Sie unter www.leibniz-gemeinschaft.de.