Blätter-Navigation

Of­f­re 280 sur 304 du 11/06/2020, 11:20

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Fakul­tät für Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­tik - Insti­tut für Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­nik (IKT)

Das Insti­tut für Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­nik (IKT) ist mit sei­nen rund fünf­und­zwan­zig wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern in For­schung und Lehre im Bereich der Mobil- und Inter­net­kom­mu­ni­ka­tion tätig. Schwer­punkt der For­schung ist die Leis­tungs­fä­hig­keit aktu­el­ler und zukünf­ti­ger Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gien.

Am IKT ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (m/w/d) im Bereich Fahr­zeug­kom­mu­ni­ka­tion (Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %) zum 01.10.2020 oder zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt zu beset­zen. Die Stelle ist auf 36 Monate befris­tet.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit (m/w/d) im Bereich Fahr­zeug­kom­mu­ni­ka­tion

(Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die aus­ge­schrie­bene Pro­mo­ti­ons­stelle ist im inter­dis­zi­pli­nä­ren DFG Gra­du­ier­ten­kol­leg Soci­al­Cars
(www.socialcars.org) im Bereich Fahr­zeug­kom­mu­ni­ka­tion ange­sie­delt. Thema der For­schung ist die Rea­li­sie­rung einer kol­lek­ti­ven Wahr­neh­mung durch Fusion der Sen­sor­da­ten von mit­ein­an­der in Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­bin­dung ste­hen­den Fahr­zeu­gen. So ver­bes­sert die Ver­wen­dung bspw. der Kame­ra­da­ten ande­rer Fahr­zeuge die Umfel­der­ken­nung und ermög­licht ein „Sehen durch Hin­der­nisse“. Von beson­de­rer Bedeu­tung ist eine sol­che kol­lek­tive Wahr­neh­mung in Sha­red Spaces, in denen (auto­nome) Fahr­zeuge in der Lage sein müs­sen ggf. nicht mit Tech­no­lo­gie ver­se­hene, ver­letz­li­che Ver­kehrs­teil­neh­mer, wie Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer, ver­läss­lich zu detek­tie­ren. Die kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­ni­schen Her­aus­for­de­run­gen die­ser Anwen­dun­gen lie­gen in der hohen Daten­rate, mit der zeit­kri­ti­sche Sen­sor- und Video­in­for­ma­tio­nen aus­ge­tauscht wer­den.

Das Pro­jekt bie­tet her­vor­ra­gende Mög­lich­kei­ten für eine Pro­mo­tion.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung ist ein abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium der Elek­tro­tech­nik, der Infor­ma­tik, oder eines ver­wand­ten Fach­ge­biets sowie das Inter­esse an einer Pro­mo­tion. Der Nach­weis über­durch­schnitt­li­cher Stu­di­en­leis­tun­gen wird erwar­tet.

Erwünscht sind dar­über hin­aus fun­dierte Kennt­nisse der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­netze. Sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse wer­den vor­aus­ge­setzt.

Un­ser An­ge­bot:

Auf Wunsch kann eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ermög­licht wer­den.

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver will die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders för­dern und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frauen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben.

Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen wie Lebens­lauf und Zeug­nisse bis zum 31.07.2020 in elek­tro­ni­scher Form an

E-Mail:
markus.fidler@ikt.uni-hannover.de

oder alter­na­tiv pos­ta­lisch an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­nik
Prof. Dr.-Ing. Mar­kus Fidler
Appel­straße 9a
30161 Han­no­ver

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter
https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.