Blätter-Navigation

Of­f­re 195 sur 364 du 06/03/2020, 11:12

logo

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin - MKFZ/Mole­ku­la­res Krebs­for­schungs­zen­trum

Die Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin ist eine gemein­same Ein­rich­tung der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin und der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin. Sie hat als eines der größ­ten Uni­ver­si­täts­kli­nika Euro­pas mit bedeu­ten­der Geschichte eine füh­rende Rolle in For­schung, Lehre und Kran­ken­ver­sor­gung inne. Aber auch als moder­nes Unter­neh­men mit Zer­ti­fi­zie­run­gen im medi­zi­ni­schen, kli­ni­schen und im Manage­ment-Bereich tritt die Cha­rité her­vor.

Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter*in (Post­doc)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Wir sind an gene­ti­schen Pro­gram­men und Defek­ten inter­es­siert, die sich auf die Tumor­ent­wick­lung und die Emp­find­lich­keit gegen­über Krebs­the­ra­pien, ins­be­son­dere Zell­al­te­rung, Apo­ptose und Auto­pha­gie, aus­wir­ken. Wir ver­wen­den u.a. trans­gene Maus-Lym­phom-Modelle mit und ohne defi­nier­ten gene­ti­sche Läsio­nen, um mole­ku­lare Mecha­nis­men zu ana­ly­sie­ren und die Reak­tion von Medi­ka­men­ten, in vivo, mit­hilfe meh­re­rer Omics-Tech­ni­ken (Geno­mics, Tran­skrip­to­mics, Pro­teo­mics und Meta­bo­lo­mics) in einem kli­ni­schen Ver­suchs­for­mat zu unter­su­chen. Diese Stra­te­gie ist ein­ge­bet­tet in funk­tio­nelle in vitro- und in vivo-Unter­su­chun­gen von pri­mär huma­nem Tumor­ma­te­rial, ins­be­son­dere Lym­pho­men, in Kurz­zeit­kul­tu­ren und als vom Pati­en­ten stam­mende Xeno­trans­plan­tate. Unser zen­tra­les Ziel ist es, in die­sem Zusam­men­hang, die Rolle ver­än­der­ter Zell­zu­stände zu ver­ste­hen und die iden­ti­fi­zier­ten mole­ku­la­ren Schwach­stel­len als Grund­lage für neu­ar­tige The­ra­pien zu ver­wen­den.

Ihr Auf­ga­ben­ge­biet:

Die der­zeit ver­füg­bare Posi­tion ist ein­ge­bet­tet in ein Pro­jekt zur Eta­blie­rung inno­va­ti­ver non-Ani­mal-Modell­sys­teme für die Krebs­for­schung.
Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie bei­spiels­weise in Publi­ka­tio­nen aus unse­rem Labor wie Mila­no­vic-M et al., Nature 2018, Yu-Y et al., Can­cer Cell 2018, Jing-D et al., Blood 2017 oder Dörr- JR et al., Nature 2013, und aktu­elle Über­sichts­ar­ti­kel von Mila­no­vic-M et al. (Trends Cell Biol 2019) oder Lee-S und Schmitt-CA (Nat Cell Biol 2019). Unsere Arbeits­gruppe ist mit der Abtei­lung für Häma­to­lo­gie, Onko­lo­gie und Tumorim­mu­no­lo­gie der Cha­rité (Hum­boldt-Uni­ver­si­tät und Freie Uni­ver­si­tät) und dem Max-Del­brück-Zen­trum für Mole­ku­lare Medi­zin (MDC) in Ber­lin ver­bun­den. Wir sind auch Part­ner im inter­dis­zi­pli­nä­ren Deut­schen Krebs-Kon­sor­tium (GCC) für trans­la­tio­nale Krebs­for­schung, im Inter­na­tio­na­len Gra­du­ier­ten­kol­leg „Ber­li­ner Schule für Inte­gra­tive Onko­lo­gie (BSIO)“ und in ande­ren Kon­sor­tien mit Schwer­punkt Com­pu­ta­tio­nal Bio­logy. Ber­lin ist der Ort für inno­va­tive und inter­dis­zi­pli­näre For­schung, bie­tet ein inter­na­tio­na­les Umfeld und eine hohe Lebens­qua­li­tät und ist eine der pul­sie­rends­ten Städte Euro­pas.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Schlie­ßen Sie sich unse­rem hoch­mo­ti­vier­ten Team an, wenn Sie sich für sys­tem­me­di­zi­ni­sche Ansätze und neu­ar­tige Stra­te­gien zur Auf­klä­rung behand­lungs- und ergeb­nis­re­le­van­ter Signal­mo­dule und Zell­zu­stände bei Krebs inter­es­sie­ren, Sie einen Dok­tor­ti­tel oder eine gleich­wer­tige Qua­li­fi­ka­tion haben und Sie mit grund­le­gen­den Tech­ni­ken der Mole­ku­lar­bio­lo­gie, Bio­che­mie und His­to­lo­gie (d. h. Klo­nie­rung und gene­ti­sche Modi­fi­ka­tio­nen wie CRISPR, Ana­lyse von Pro­te­inen und DNA/RNA, Zell­kul­tur und Immun­histo­che­mie) ver­traut sind. Erfah­run­gen mit Maus­mo­del­len, Mul­tio­mics und com­pu­ta­tio­nal Ana­ly­sen wer­den hoch­ge­schätzt. Die Kom­mu­ni­ka­tion im Labor erfolgt in eng­li­scher Spra­che.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte sen­den Sie Ihren Lebens­lauf mit Publi­ka­ti­ons­liste und zwei Refe­ren­zen / Emp­feh­lungs­schrei­ben an

Prof. Dr. Cle­mens A. Schmitt, M.D.
Cha­rité/Cam­pus Virchow/Hema­to­logy-Onco­logy, and
Max-Del­brück-Cen­ter for Mole­cu­lar Medi­cine
Augus­ten­bur­ger Platz 1
D-13353 Ber­lin
Ger­many

e-mail clemens.schmitt@charite.de

DIE CHA­RITÉ – UNI­VER­SITÄTS­ME­DI­ZIN BER­LIN trifft ihre Per­so­nal­ent­schei­dun­gen nach Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung. Gleich­zei­tig wird eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in
Füh­rungs­po­si­tio­nen ange­strebt und dies bei gleich­wer­ti­ger Qua­li­fi­ka­tion im Rah­men der recht­li­chen Mög­lich­kei­ten berück­sich­tigt. Ebenso aus­drück­lich erwünscht sind Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund. Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Ein erwei­ter­tes Füh­rungs­zeug­nis, ist vor­zu­le­gen. Even­tu­ell anfal­lende Rei­se­kos­ten kön­nen nicht erstat­tet wer­den.

Daten­schutz­hin­weis: Die Cha­rité weist dar­auf hin, dass im Rah­men und zu Zwe­cken des Bewer­bungs­ver­fah­rens an ver­schie­de­nen Stel­len in der Cha­rité (z.B. Fach­be­reich, Per­so­nal­ver­tre­tung, Per­so­nal­ab­tei­lung) per­so­nen­be­zo­gene Daten gespei­chert und ver­ar­bei­tet wer­den. Wei­ter­hin kön­nen die Daten inner­halb des Kon­zerns sowie an Stel­len außer­halb (z.B. Behör­den) zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen über­mit­telt bzw. ver­ar­bei­tet wer­den. Mit Ihrer Bewer­bung stim­men Sie unse­ren Daten­schutz- und Nut­zungs­be­stim­mun­gen für Bewer­bungs­ver­fah­ren, die Sie unter https://www.charite.de/service/datenschutz/bewerbungsverfahren/ fin­den, zu.