Blätter-Navigation

Of­f­re 267 sur 341 du 28/02/2020, 17:14

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät II - Insti­tut für Che­mie / FG Metall­orga­ni­sche Che­mie und Anor­ga­ni­sche Mate­ria­lien

2 Stel­len - Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - 67 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Mit­ar­beit bei den For­schungs­ak­ti­vi­tä­ten im Fach­ge­biet Metall­orga­ni­sche Che­mie und Anor­ga­ni­sche Mate­ria­lien mit dem Ziel der Qua­li­fi­zie­rung
  • For­schungs­schwer­punkt: Syn­these von neu­ar­ti­gen N-hete­ro­cy­cli­schen Car­ben-Chelat­li­gan­den und ihrer schwe­ren Ana­loga als Werk­zeuge in der Koor­di­na­ti­ons­che­mie
  • Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) in Che­mie, mit Schwer­punkt in der Metall­orga­ni­schen Che­mie
  • sehr gute Mas­ter­ar­beit auf dem Gebiet der metall­orga­ni­schen Che­mie und/oder Koor­di­na­ti­ons­che­mie
  • pro­funde theo­re­ti­sche und expe­ri­men­telle Kennt­nisse auf einem aktu­el­len Gebiet der metall­orga­ni­schen Che­mie und/oder Koor­di­na­ti­ons­che­mie
  • Erfah­run­gen im Bereich der Orga­no­me­tall- & Elek­tro­che­mie sind eben­falls wün­schens­wert
  • gute Deutsch- und/oder Eng­lisch­kennt­nisse sind erfor­der­lich; Bereit­schaft, die jeweils feh­len­den Sprach­kennt­nisse zu erler­nen wird erwar­tet

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakul­tät II, Insti­tut für Che­mie, FG Metall­orga­ni­sche Che­mie, Prof. Dr. Drieß, Sekr. C2, Straße des 17. Juni 135, 10623 Ber­lin. Bewer­bun­gen per E-Mail kön­nen nicht berück­sich­tigt wer­den.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.