Blätter-Navigation

Of­f­re 147 sur 481 du 11/02/2020, 08:54

logo

Uni­ver­si­tät Pots­dam - Insti­tut für Che­mie

Die Uni­ver­si­tät Pots­dam wurde im Jahr 1991 gegrün­det und ist die größte Hoch­schule Bran­den­burgs. Das Insti­tut für Che­mie befin­det sich im Wis­sen­schafts­park Pots­dam-Golm.

Wis­sen­schaft­li­che Hilfs­kraft in den Mate­ri­al­wis­sen­schaf­ten

Her­stel­lung von opti­schen Sen­so­ren und ihre Anwen­dung

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Sie wer­den sich mit mate­ri­al­wis­sen­schaft­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen aus dem Bereich der Nano­wis­sen­schaf­ten beschäf­ti­gen. Kon­kret geht es um die Ent­wick­lung eines faser­op­ti­schen Sen­sors für die kon­ti­nu­ier­li­che ionen­se­lek­tive Detek­tion von Ammo­nium in Klär­werks­ab­wäs­sern. Sie wür­den direkt an der Her­stel­lung die­ser Sen­so­ren mit­ar­bei­ten und sie mit­tels opti­scher Spek­tro­sko­pie und Ras­ter­elek­tro­nen­mi­kro­sko­pie cha­rak­te­ri­sie­ren.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Spaß und Freude an mate­ri­al­wis­sen­schaft­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen.

Un­ser An­ge­bot:

Span­nende For­schungs­tä­tig­keit in einer inter­dis­zi­pli­nä­ren Arbeits­gruppe.