Blätter-Navigation

Of­f­re 266 sur 420 du 10/01/2020, 11:54

logo

Daim­ler Cen­ter for Auto­mo­tive IT Inno­va­tions

Durch die Zusam­men­ar­beit mit Inge­nieur­grup­pen von Daim­ler AG und Fakul­täts­teams der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin sowie mit aus­ge­wähl­ten Fraun­ho­fer Insti­tu­ten unter­sucht das DCAITI IT-getrie­bene Pro­dukt- und Pro­zes­s­in­no­va­tio­nen für den auto­mo­bi­len Bereich. Wäh­rend einige Pro­jekte neue Fah­rer­as­sis­tenz- und Warn­sys­teme kon­zi­pie­ren, befas­sen sich andere damit, den Soft­ware­ent­wick­lungs­pro­zess für fahr­zeug­interne Sys­teme zu ver­bes­sern.

Android und Com­pu­ter Vision Ent­wick­lung für Crowd-Sourcing Appli­ka­tio­nen im Fahr­zeug

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Für ein aktu­el­les For­schungs­vor­ha­ben wer­den der Aus­tausch und die Aktua­li­sie­rung digi­ta­ler Kar­ten als Grund­vor­aus­set­zung für das auto­ma­ti­sierte und ver­netzte Fah­ren unter­sucht. Im einem Ber­li­ner Test­feld wer­den in die­sem Zusam­men­hang mit hoch­ge­nauen Kar­ten, moder­ner Infra­struk­tur und einer hohen Ver­net­zung drei grund­le­gende Tech­no­lo­gien hier­für unter rea­len Bedin­gun­gen ent­wi­ckelt und getes­tet: Sen­so­ri­sches Umwelt­ver­ständ­nis und Loka­li­sie­rung, kom­mu­ni­zie­rende Stra­ßen­in­fra­struk­tur und sich selbstak­tua­li­sie­rende HD Kar­ten.

Als Part­ner im Pro­jekt unter­sucht das DCAITI Crowd-Sourcing Metho­den mit denen durch den Ein­satz von Smart­pho­nes in Fahr­zeu­gen die Aktua­li­sie­rung der Kar­ten unter­stützt wer­den kann. Dazu sol­len visu­elle Infor­ma­tio­nen auf Smart­pho­nes vor­ver­ar­bei­tet und auf einem leis­tungs­star­ken Backend zu Kar­ten­in­for­ma­tio­nen wei­ter­ver­ar­bei­tet wer­den. Dabei müs­sen die gegen­sätz­li­chen Anfor­de­run­gen an diese Metho­den bzgl. begrenz­ter Rechen­leis­tung auf Smart­pho­nes und begrenz­ter Band­breite der Über­tra­gung ans Backend ver­eint wer­den.

Für die Imple­men­tie­rung suchen wir zur Unter­stüt­zung unse­res Ent­wick­ler­teams stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­ter/innen (m/w/d) mit Pro­gram­mier­erfah­run­gen unter Androld und/oder OpenCV.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zun­gen
Wir suchen moti­vierte Stu­dent/innen (m/w/d) aus den Fach­rich­tun­gen Infor­ma­tik, Tech­ni­sche Infor­ma­tik, Elek­tro­tech­nik, Auto­mo­tive Sys­tems oder ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gän­gen mit:
  • Pro­jekt- und Pro­gram­mier­erfah­rung in objekt­ori­en­tier­ten Pro­gram­mier­spra­chen (Java, C++)
  • Android-Ent­wick­lung
  • Struk­tu­rier­ter und selb­stän­di­ger Arbeits­weise und aus­ge­präg­ter Team­fä­hig­keit.
  • Sehr guten Deutsch­kennt­nis­sen in Wort und Schrift.
Wün­schens­wert
  • OpenCV bzw. gene­rell Com­pu­ter Vision

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten eine pra­xis­ori­en­tierte und stu­di­en­ergän­zende Tätig­keit im Auto­mo­tive Umfeld und Ein­blick in fol­gende span­nende The­men­fel­der:
o Android-Ent­wick­lung
o Com­pu­ter Vision Metho­den
o Java Ent­wick­lung ver­teil­ter Kom­po­nen­ten
o Pro­jekt­ar­beit im natio­na­len For­schungs­pro­jekt

Im Rah­men die­ser Tätig­keit unter­stützt das Insti­tut grund­sätz­lich Stu­die­rende bei Abschluss­ar­bei­ten.