Blätter-Navigation

Of­f­re 220 sur 369 du 08/01/2020, 00:00

logo

RWTH Aachen - Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University

Das Institut für Textiltechnik (ITA) ist ein international agierender Forschungs- und Qualifizierungsdienstleister im Bereich faserbasierter Hochleistungswerkstoffe und deren Fertigungstechnologien.
Unsere interdisziplinären Forschungsfelder umfassen sowohl anwendungsnahe Forschung und Entwicklung mit Industriepartnern als auch Grundlagenforschung.
Ein Schwerpunkt unserer Forschung ist die Entwicklung erforderlicher Materialien, Prozesse und Produkte für Smart Textiles. Die Integration von elektronischen Komponenten stellt hierbei eine wesentliche Herausforderung dar, um Smart Textiles zukunftsfähig und wirtschaftlich zu machen. Bis heute existieren keine verfügbaren und stabilen Produktionsprozesse, die es ermöglichen Smart Textiles für typische Anwendungen wie z.B. Medizintechnik, Automotive, Schutzbekleidung oder Sport einzusetzen. Insbesondere die fehlende Produktionstechnik, eine der Schlüsseltechnologien, macht eine Umsetzung von Produkten bis heute schwer oder unmöglich.
Um international die Zukunft der Smart Textiles aktiv gestalten zu können, haben wir zusammen mit unseren Koreanischen Partnern KITECH und der SKKU das Smart Textronics Center gegründet (www.stc-aachen.com). Gemeinsam, international und interdisziplinär erforschen wir zukünftige Gesamtkonzepte für die Umsetzung von Smart Textiles. Nur eine Entwicklung geeigneter Werkstoffe, sowie Prozess-, Produktionstechnologien und Geschäftsmodelle wird langfristig einen Markterfolg bringen. In gemeinsamen nationalen und internationalen Forschungsprojekten erarbeiten wir mit Partnern von Kommunikations- und Elektroniktechnologien sowie potentiellen Anwendern nachhaltige und markreife Lösungen.

Als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) des ITA entwickeln Sie sowohl Ihr fachliches Profil als auch eine Reihe weitere Kompetenzen, zum Beispiel im Bereich des Projektmanagements, in der Kommunikation und in Führungsaufgaben mit Ihren studentischen Hilfskräften. Das ITA verfügt über ein dezidiertes Personalentwicklungskonzept und bietet mit der RWTH vielfältige Entwicklungsmaßnahmen an, um Ihre persönliche Entwicklung in dieser Funktion zu unterstützen. Je nach Ihrem persönlichen Profil gibt es verschiedene Laufbahn-Möglichkeiten im ITA, um Ihre individuellen Stärken zur Geltung bringen zu können.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Partnerakquise und Management von Forschungsprojekten im Bereich textil-integrierter Elektronik.
Auf Ihrem Forschungsfeld führen Sie Workshops und Schulungen für Unternehmen durch. Sie vertreten Ihr Forschungsgebiet in Präsentationen und Vorträgen auf Tagungen, Symposien und in der Aus- und Weiterbildung.
Durch das Deutsch-Koreanische-Forschungsprojekt, aus dem das Smart Textronics Center hervorgegangen ist, werden Sie mehrwöchige Aufenthalte in Ausländischen Forschungseinrichtungen, u. a. in Korea, verbringen.
Im Rahmen von Forschungsprojekten werden Sie mit internationalen Teams arbeiten.
Sie nutzen die vorhandenen intensiven Kontakte zu Verbänden, Forschungseinrichtungen und Industriepartnern und pflegen diese Netzwerke bzw. bauen diese weiter aus.
Sie akquirieren im Team drittmittelfinanzierte Forschungsvorhaben im Themenfeld Smart Textiles zur Fortführung dieser Thematik am ITA.
Sie unterstützen den Bereich Corporate Development des ITA in Fragen der Organisationsentwicklung und Kommunikation.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie haben Ihr Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen. Sie haben vorzugsweise Elektrotechnik oder Informatik studiert und sich in Themenfelder wie z.B. technische Informatik oder die Auslegung elektronischer Schalt-kreise für Platinen vertieft.
Sie besitzen ein hohes Interesse an der Entwicklung von Wearables sowie anderer Elektronikprodukte. Sie interessieren sich dafür neue Lösungen zu entwickeln, um textil-integrierte Elektronik einschließlich ihrer Produktionsverfahren neu zu definieren.
Sie können eigenständig elektrische Schaltkreise auslegen und PCBs designen, um kundenspezifische Anforderungen abzudecken.
Nachweisbare Programmierkenntnisse in mindestens einer Hochsprache werden erwartet. Erfahrungen in Assembler-Programmierung sind wünschenswert.
Sie sind offen für neue Technologien und nehmen interdisziplinäre Herausforderungen mit Begeisterung auf. Sie denken gerne in mögliche neue Anwendungen und können den erforderlichen Lösungsweg strukturieren und umsetzen.
Sie verfügen über eine ausgeprägte Eigeninitiative, eine systematische Arbeitsweise und eine hohe Teamfähigkeit.
Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse der deutschen und der englischen Sprache.

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 1,5 Jahre. Eine Weiterbeschäftigung von mindestens 1,5 Jahren ist vorgesehen.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www. rwth-aachen. de/dsgvo-information-bewerbung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Dr. Volker Lutz
Tel.: +49 (0) 241 80 23467
E-Mail: volker.lutz@ita.rwth-aachen.de

oder
Herr David Schmelzeisen
Tel.: +49 (0) 241 80 22092
E-Mail: david.schmelzeisen@ita.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://http:// www.ita.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.01.2020 an
Dr. Volker Lutz
Head of Additive and Joining Technologies
Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University
Otto-Blumenthal-Str. 1
52074 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an volker.lutz@ita.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.