Blätter-Navigation

Of­f­re 324 sur 399 du 25/03/2019, 12:23

logo

TUM - Lehr­stuhl für Sys­tem­ver­fah­rens­tech­nik - Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten für Lebens­mit­tel und bio­gene Roh­stoffe / Life Sci­ence Engi­nee­ring

Der Lehr­stuhl für Sys­tem­ver­fah­rens­tech­nik hat sich die Über­tra­gung und Neu­ent­wick­lung sys­tem­ver­fah­rens­tech­ni­scher Kon­zepte für lebens­mit­tel- und get­rän­ke­tech­no­lo­gi­sche sowie bio­lo­gi­sche Pro­zesse als Ziel gesetzt.

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in (m/w/d) mit Arbeits­schwer­punkt „Par­ti­kel­tech­no­lo­gie: Zer­klei­ne­rung und Tren­nung“

Der Lehr­stuhl für Sys­tem­ver­fah­rens­tech­nik der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Mün­chen (Stand­ort Wis­sen­schafts­zen­trum Wei­hen­ste­phan, Frei­sing) sucht zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine/n wiss. Mit­ar­bei­ter/in (m/w/d) mit dem Arbeits­schwer­punkt „Par­ti­kel­tech­no­lo­gie: Zer­klei­ne­rung und Tren­nung“

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Zer­klei­ne­rung und Tren­nung von Par­ti­kel­sys­te­men fin­den in den ver­schie­dens­ten Indus­trie­be­rei­chen ihre Anwen­dung. Beson­ders bei der Auf­be­rei­tung orga­ni­scher Roh­stoffe wer­den sehr häu­fig Kom­bi­na­tio­nen aus Zer­klei­ne­rung und Tren­nung ver­wen­det. Orga­ni­sche Roh­stoffe besit­zen durch ihre ver­schie­dene und kom­pli­zierte Struk­tur häu­fig ein spe­zi­fi­sches Bruch­ver­hal­ten. Das spe­zi­fi­sche Bruch­ver­hal­ten kann bei genaue­rem Ver­ständ­nis für eine ziel­ge­rich­tete Zer­klei­ne­rung und anschlie­ßende Tren­nung genutzt wer­den. Das not­wen­dige Wis­sen und Ver­ständ­nis soll exem­pla­risch u.a. für Kaf­fee und Getrei­de­sa­men betrach­tet wer­den. Dabei sol­len sowohl expe­ri­men­telle als auch simu­la­tive Metho­den zum Ein­satz kom­men.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Geeig­nete Bewer­ber/innen besit­zen eine gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit und gro­ßes Inter­esse an mecha­ni­scher Ver­fah­rens­tech­nik und Par­ti­kel­tech­no­lo­gie. Ein über­durch­schnitt­lich abge­schlos­se­nes Uni­ver­si­täts­stu­dium in den Fächern Ver­fah­rens­tech­nik/Che­mie­in­ge­nieur­we­sen, Brau-, Lebens­mit­tel­tech­no­lo­gie oder ver­wand­ten Fach­rich­tun­gen ist obli­ga­to­risch. Vor­kennt­nisse im Bereich der Par­ti­kel­tech­no­lo­gie sind von Vor­teil.

Un­ser An­ge­bot:

Die Stelle soll schnellst­mög­lich besetzt wer­den und ist befris­tet; eine Ver­län­ge­rung ist mög­lich. Die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion ist gege­ben. Wir bie­ten Ihnen einen abwechs­lungs­rei­chen, wis­sen­schaft­lich gepräg­ten Arbeits­platz mit Eigen­ver­ant­wor­tung und Gestal­tungs­spiel­raum. Die Bezah­lung erfolgt gemäß Qua­li­fi­ka­tion nach TV-L. Schwer­be­hin­derte Bewer­ber/innen wer­den bei ansons­ten im Wesent­li­chen glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt. Die TUM strebt eine Erhö­hung des Frau­en­an­teils an, Bewer­bun­gen von Frauen wer­den daher aus­drück­lich begrüßt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bung
Wir freuen uns auf Ihre aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen. Sen­den Sie diese bitte gerne auch per E-Mail an svt-jobs@wzw.tum.de. Für Rück­fra­gen wen­den sie sich gerne an:
Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Mün­chen
Lehr­stuhl für Sys­tem­ver­fah­rens­tech­nik
Prof. Dr.-Ing. Petra Först
Gre­gor-Men­del-Straße 4, 85354 Frei­sing
Tel. +49 8161 71-3289
Petra.Först@tum.de
www.wzw.tum.de/svt
www.tum.de