Blätter-Navigation

Of­f­re 357 sur 440 du 20/03/2019, 14:34

logo

Max-Planck-Insti­tut für Wis­sen­schafts­ge­schichte

Das MPIWG ist eines von mehr als 80 Insti­tu­ten der Max Planck Gesell­schaft e.V. und eines der füh­ren­den For­schungs­zen­tren für die Wis­sen­schafts­ge­schichte.

Das Max-Planck-Insti­tut für Wis­sen­schafts­ge­schichte (MPIWG) sucht zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (w/m/d)

mit einer wöchent­li­chen Arbeits­zeit von bis zu 19 Stun­den zunächst befris­tet bis zum 30.09.2019 für Hilfs­kraft­tä­tig­kei­ten im IT-Sup­port und für die IT-Unter­stüt­zung unse­rer wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter an ihren Arbeits­plät­zen und im Rah­men der IT-Infra­struk­tur im Insti­tut. Die Hilfs­kraft­tä­tig­keit bie­tet einen Ein­stieg in die IT-Land­schaft und in die For­schungs­ar­beit am MPIWG als dem welt­weit größ­ten Insti­tut für Wis­sen­schafts­ge­schichte.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Bewer­be­rin/der Bewer­ber sollte sich im Erst­stu­dium an einer Uni­ver­si­tät im Raum Ber­lin/Bran­den­burg befin­den und über tech­ni­sche Grund­kennt­nisse ver­fü­gen (z. B. Umgang mit MS Office, E-Mail-Ein­rich­tung usw.).
Inter­esse an Mac OS X Betriebs­sys­te­men, MS Office, Pho­to­shop, sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse, eine freund­li­che und kom­mu­ni­ka­tive Arbeits­weise sowie eine schnelle Auf­fas­sungs­gabe sind für die Zusam­men­ar­beit mit den For­sche­rin­nen und For­schern und für die Erfül­lung der Sup­port-Auf­ga­ben erfor­der­lich. Erfah­run­gen mit Linux und Ticket­sys­te­men (OTRS) sind sehr erwünscht.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Beson­ders will­kom­men sind Stu­den­tin­nen/Stu­den­ten eines Digi­tal-Huma­nities- oder Infor­ma­tik-Stu­di­en­gangs sowie tech­nisch inter­es­sierte Stu­den­tin­nen/Stu­den­ten geis­tes­wis­sen­schaft­li­cher Stu­di­en­gänge.

Un­ser An­ge­bot:

Die wöchent­li­che Arbeits­zeit beträgt bis zu 19 Stun­den, die Ver­gü­tung erfolgt nach den Stun­den­sät­zen für stu­den­ti­sche Beschäf­tigte im Rah­men der Nach­wuchs­för­de­rung der Max-Planck-Gesell­schaft.
Die Max-Planck-Gesell­schaft ist bemüht, mehr schwer­be­hin­derte Men­schen zu beschäf­ti­gen. Bewer­bun­gen Schwer­be­hin­der­ter sind aus­drück­lich erwünscht. Die Bewer­bung von Frauen ist aus­drück­lich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bun­gen mit Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nis­ko­pien und aktu­el­ler Imma­tri­ku­la­ti­ons-/Semes­ter­be­schei­ni­gung rei­chen Sie bitte (als PDF-Dateien)
bis zum 21. April 2019 (23:59 MESZ)
auf die­sem Bewer­ber­por­tal (https://recruitment.mpiwg-berlin.mpg.de/position/13303816) ein. Es wer­den aus­schließ­lich elek­tro­ni­sche Bewer­bun­gen über die­ses Por­tal akzep­tiert.
Fra­gen zur Bewer­bung kön­nen Sie gern an Herrn Mario Ber­ner (mberner@mpiwg-berlin.mpg.de) rich­ten.
Max-Planck-Insti­tut für Wis­sen­schafts­ge­schichte, Boltz­mann­straße 22, 14195 Ber­lin