Blätter-Navigation

Of­f­re 319 sur 413 du 21/02/2019, 15:51

logo

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH - Sozi­al­wis­sen­schaf­ten / Abtei­lung Migra­tion, Inte­gra­tion, Trans­na­tio­na­li­sie­rung (Direk­tor: Prof. Dr. Ruud Koop­mans) im Schwer­punkt Migra­tion und Diver­si­tät

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung (WZB) betreibt pro­blem­ori­en­tierte Grund­la­gen­for­schung. Unter­sucht wer­den Ent­wick­lun­gen, Pro­bleme und Inno­va­ti­ons­chan­cen moder­ner Gesell­schaf­ten. Die For­schung ist theo­rie­ge­lei­tet, pra­xis­be­zo­gen, oft lang­fris­tig ange­legt und meist inter­na­tio­nal ver­glei­chend.

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH (WZB) sucht für die Abtei­lung Migra­tion, Inte­gra­tion, Trans­na­tio­na­li­sie­rung (Direk­tor: Prof. Dr. Ruud Koop­mans) im Schwer­punkt Migra­tion und Diver­si­tät für die Dauer von zunächst einem Jahr und mög­lichst ab dem 15.04.2019

eine stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (m/w/d)

mit einer wöchent­li­chen Arbeits­zeit von 12-19 Stun­den (bei Ver­trags­be­ginn indi­vi­du­ell
fest­leg­bar).

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Durch­füh­rung von kur­zen, weit­ge­hend stan­dar­di­sier­ten Inter­views mit ara­bi­schund/ oder tür­kisch­spra­chi­gen Schwimm­bad­be­su­chern (vor allem Frauen). Die Fra­gen sind teils geschlos­sen und teils offen, die Ant­wor­ten auf die offe­nen Fra­gen sind in deut­scher Spra­che zu ver­schrift­li­chen.
  • Unter­stüt­zung bei der Codie­rung und Inter­pre­ta­tion der Daten.
  • Daten- und Lite­ra­tur­re­cher­che und all­ge­meine Hilfs­kraft­ar­bei­ten.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Fort­ge­schrit­te­nes Stu­dium einer Sozi­al­wis­sen­schaft,
  • Sehr gute Ara­bisch- oder Tür­kisch­kennt­nisse sowie sehr gute Deutsch­kennt­nisse,
  • Inter­esse an dem For­schungs­pro­jekt,
  • Fun­dierte Kennt­nisse in qua­li­ta­ti­ven Metho­den,
  • Fun­dierte Kennt­nisse im Umgang mit gän­gi­ger EDV Soft­ware (Word, Excel, etc.),
  • Kennt­nisse quan­ti­ta­ti­ver Metho­den sind von Vor­teil.

Un­ser An­ge­bot:

TV Stud. III des Lan­des Ber­lin (der­zeit 12,30€/Stunde)

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Stelle ist im BMBF-geför­der­ten Pro­jekt „BODY­RU­LES – Orga­ni­sa­ti­ons­re­geln zum Umgang mit dem Kör­per im Span­nungs­feld von Orga­ni­sa­tion und Zuwen­dung“ unter der Lei­tung von Dr. Ines Mich­a­low­ski ange­sie­delt. Das Pro­jekt befasst sich aus migra­ti­ons-, orga­ni­sa­ti­ons- und kör­per­so­zio­lo­gi­scher Per­spek­tive mit der Aus­hand­lung von Orga­ni­sa­ti­ons­re­geln im Schwimm­bad, die den Zugang ins­be­son­dere mus­li­mi­scher Nut­ze­rin­nen zu Schwimm­bä­dern beein­flus­sen kön­nen. Auf­grund einer bereits durch­ge­führ­ten Medi­en­ana­lyse sowie einer Umfrage unter Schwimm­bä­dern in Deutsch­land wur­den zwei beson­ders rele­vante Kon­flikt­fel­der iden­ti­fi­ziert: Bade­klei­dung und getrennte Schwimm­zei­ten für Frauen. Diese sol­len nun in qua­li­ta­ti­ven Orga­ni­sa­ti­ons-Fall­stu­dien näher unter­sucht wer­den.

Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.
Das WZB for­dert Frauen und Per­so­nen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund aus­drück­lich zur Be-wer­bung auf.

Bei Inter­esse sen­den Sie bitte Ihre Bewer­bung mit fol­gen­den Unter­la­gen
  • Lebens­lauf (mit oder ohne Foto)
  • Kur­zes Anschrei­ben
  • Zeug­nisse (Hoch­schule und Abitur)
  • evtl. wei­tere Zeug­nisse oder Unter­la­gen, die Ihre Qua­li­fi­ka­tion für die Stelle bele­gen,

in elek­tro­ni­scher Form (maxi­mal zwei pdf-Dateien) bis zum 10.03.2019 unter Angabe des Stich­wor­tes „Body­ru­les“ in der Betreff­zeile an:

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH
Dr. Ines Mich­a­low­ski
Email: bewerbung-mit@wzb.eu