Blätter-Navigation

Of­f­re 92 sur 386 du 05/12/2018, 15:07

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät III - Insti­tut für Bio­tech­no­lo­gie / FG Ange­wandte Bio­che­mie

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung - Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Thema: RNA Inter­fe­renz basierte The­ra­pien bei Ade­no­vi­rus­in­fek­tio­nen im immun­sup­pri­mier­ten Wirt. Im Pro­jekt sol­len ver­schie­dene mole­ku­lare anti­vi­rale The­ra­peu­tika (siR­NAs, lös­li­che Virus­re­zep­to­ren und Phar­maka) ein­zeln und in Kom­bi­na­tion gegen Ade­no­vi­rus­in­fek­tio­nen ein­ge­setzt wer­den, um her­aus­zu­fin­den inwie­weit durch Kom­bi­na­ti­ons­the­ra­pien addi­tive anti­vi­rale Effekte erzielt wer­den kön­nen. Hierzu sol­len in vitro Unter­su­chun­gen durch­ge­führt wer­den, wobei viro­lo­gi­sche, mole­ku­lar­bio­lo­gi­sche und bio­che­mi­sche Ana­ly­sen durch­ge­führt wer­den. Ein Groß­teil der Arbeit besteht in tier­ex­pe­ri­men­tel­len Unter­su­chun­gen, in denen die in vitro erziel­ten Ergeb­nisse veri­fi­ziert wer­den sol­len. Dazu wer­den Unter­su­chun­gen in einem eta­blier­ten Modell immun­sup­pri­mier­ter Syri­scher Hams­ter durch­ge­führt. Der/die wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter/in soll die Unter­su­chun­gen durch­füh­ren, die Ergeb­nis­aus­wer­tung vor­neh­men und bei der Anfer­ti­gung von Publi­ka­tio­nen, Kon­gress­bei­trä­gen und Vor­trä­gen mit­ar­bei­ten.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfolg­reich abge­schlos­se­nes natur­wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) der Bio­lo­gie, Bio­che­mie, Medi­zin, Vete­ri­när­me­di­zin, Bio­tech­no­lo­gie. Manu­elle Geschick­lich­keit, fun­dierte Erfah­run­gen in mole­ku­lar­bio­lo­gi­schen, bio­che­mi­schen und viro­lo­gi­schen Arbei­ten, lang­jäh­rige tier­ex­pe­ri­men­telle Erfah­run­gen (Zulas­sung als Pro­jekt­lei­ter/in für die Durch­füh­rung von Tier­ver­su­chen), Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Team­fä­hig­keit sowie Belast­bar­keit, hohe Arbeits­be­reit­schaft, Eigen­in­itia­tive, sehr gute PC- (Gra­ph­Pad, MS-Office Pro­gramme), sowie gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Stelle erteilt Ihnen Dr. Henry Fech­ner (henry.fechner@tu-berlin.de).

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät III, Institut für Biotechnologie, FG Angewandte Biochemie, Prof. Dr. Jens Kurreck, Sekr. TIB 4/3-2, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin oder per E-Mail an henry.fechner@tu-berlin.de.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt Ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.