Blätter-Navigation

Of­f­re 324 sur 366 du 13/11/2018, 16:26

logo

Senats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung und Woh­nen - Refe­rat Innere Stadt und Haupt­stadt­an­ge­le­gen­hei­ten

Wir sind das Refe­rat Innere Stadt und Haupt­stadt­an­ge­le­gen­hei­ten der Senats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung und Woh­nen. Die­ses erar­bei­tet städ­te­bau­li­che Kon­zepte, koor­di­niert städ­te­bau­li­che Pro­jekte, erstellt Bebau­ungs­pläne, betreut Inves­to­ren und andere Ver­fah­rens­be­tei­ligte. Arbeits­schwer­punkte bestehen in stadt­ent­wick­lungs­po­li­tisch bedeut­sa­men Berei­chen wie der Ber­li­ner Mitte, dem Alex­an­der­platz, der City West und dem Kul­tur­fo­rum.

Stu­dent*in als Pro­jek­tas­sis­tenz des Pro­jek­tes Ber­li­ner Mitte gesucht

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Wir brau­chen umge­hend Unter­stüt­zung im Pro­jekt Ber­li­ner Mitte, ins­be­son­dere bei der Orga­ni­sa­tion und Betreu­ung des seit Juni 2018 neu ein­ge­rich­te­ten Debat­ten­or­tes der Stadt­werk­statt in der Karl- Lieb­knecht-Straße 11. Hier sind orga­ni­sa­to­ri­sche Auf­ga­ben wie Füh­rung des Ver­an­stal­tungs­ka­len­ders, Beant­wor­tung von Fra­gen rund um den Raum Stadt­werk­statt sowie Vor­ort­prä­senz gefragt. Da die Betreu­ung des ganz­tä­gi­gen Betrie­bes der Stadt­werk­statt eine hohe Fle­xi­bi­li­tät erfor­dert, wer­den 2 Stel­len mit je 15 Stun­den aus­ge­schrie­ben, die sich diese Auf­gabe tei­len. Diese eher prak­ti­schen fachun­spe­zi­fi­schen Auf­ga­ben wer­den 50% der Tätig­keit aus­ma­chen. Dar­über hin­aus ist die Tea­m­as­sis­tenz Teil des Pro­jekt­ma­nage­ments: Kon­zi­piert und koor­di­niert Bespre­chungs-, und Ver­an­stal­tungs­ter­mine, hilft bei der Pres­se­ar­beit, den online-Akti­vi­tä­ten, arbei­tet mit den jewei­li­gen Fach­re­fe­ra­ten zusam­men, ist bei den öffent­li­chen Ver­an­stal­tun­gen dabei u.v.m.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ihr seid Stu­dent*in der Sozio­lo­gie, Poli­tik­wis­sen­schaft, Archi­tek­tur, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft/ Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign, Stadt­pla­nung, Geo­gra­phie, oder eines ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­fa­ches und habt eine eigen­ver­ant­wort­li­che und struk­tu­rierte Arbeits­weise. Zudem vor­teil­haft sind Zuver­läs­sig­keit, Team­geist, sowie Inter­esse an Bür­ger­be­tei­li­gung und poli­ti­schen Pro­zes­sen.

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten Ein­blick in Arbeits­ab­läufe einer Ver­wal­tung und die Kon­zep­tion und Durch­füh­rung eines groß­an­ge­leg­ten Betei­li­gungs­ver­fah­rens. Gezahlt wer­den 11,67 Euros (brutto) pro Stunde. Es sol­len 15 Stun­den wöchent­lich geleis­tet wer­den und es gibt Urlaub-, und Kran­ken­ver­si­che­rungs­an­spruch.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Inter­es­siert? Dann freuen wir uns auf aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bungs­un­ter­la­gen (Anschrei­ben/ Moti­va­ti­ons­schrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse) mit Angabe des frü­hest­mög­li­chen Ein­tritts­ter­mins. Die Mail geht an Sabine Gürt­ler-Bahr: Birgit.Voigt@sensw.berlin.de