Blätter-Navigation

Of­f­re 309 sur 386 du 15/11/2018, 08:21

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VI - Insti­tut für Öko­lo­gie / FG Öko­hy­dro­lo­gie

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in - 66,67 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Boden­kund­li­che Gelän­dekar­tie­run­gen im Raum Göt­tin­gen, Mes­sung der Ther­mi­schen und hydrau­li­schen Boden­ei­gen­schaf­ten im Labor, Model­lie­rung des Was­ser- und Wär­me­haus­halts mit nume­ri­schen Model­len, im Rah­men des Dritt­mit­tel­pro­jekts zum Thema "Boden­scho­nende Kabel­flug­tech­no­lo­gie zur Ver­le­gung von Hoch­span­nungs­erd­ka­bel"
  • Boden­kund­li­che Kar­tie­rung vor und nach dem Ein­satz der Kabel­pflug­ver­le­gung
  • Aus­wer­tung der bis­he­ri­gen Erfah­run­gen mit der Kabel­pflug­tech­nik
  • Boden­phy­si­ka­li­sche Unter­su­chun­gen (Wär­me­leit­fä­hig­keit, Poren­grö­ßen­ver­tei­lung, Was­ser­leit­fä­hig­keit)
  • Model­lie­rung des Was­ser- und Wär­me­haus­halts für Kabel­tras­sen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) in einer rele­van­ten Dis­zi­plin, vor­zugs­weise im Tech­ni­schen Umwelt­schutz, Agrar­wis­sen­schaf­ten, Geo­öko­lo­gie
  • Kennt­nisse in der Boden­kunde, spe­zi­ell in der Boden­phy­sik
  • Inter­esse an natur­wis­sen­schaft­li­chen Zusam­men­hän­gen, öko­lo­gi­sche Aus­bil­dung
  • Kennt­nisse in boden­kund­li­cher Kar­tie­rung, boden­phy­si­ka­li­schen Labor­er­fah­run­gen, Inter­esse an mathe­ma­ti­schen Model­len
  • Füh­rer­schein Klasse B
  • gute Eng­lisch­kennt­nisse sind erwünscht

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät VI, Institut für Ökologie, FG Ökohydrologie, Prof. Dr. Gerd Wessolek, Sekr. BH 8-1, Ernst-Reuter-Platz 1, 10587 Berlin oder per E-Mail an helena.schmieschek@tu-berlin.de.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt Ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.