Blätter-Navigation

Of­f­re 156 sur 361 du 09/05/2018, 12:18

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV - Insti­tut für Soft­ware­tech­nik und Theo­re­ti­sche Infor­ma­tik / FG Soft­ware and Embed­ded Sys­tems Engi­nee­ring

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Mit­ar­beit im DFG-For­schungs­pro­jekt „Kor­rekte Modell­trans­for­ma­tio­nen (Kor­Mo­ran)“. Im Pro­jekt Kor­Mo­ran sol­len Kon­zepte und Metho­den ent­wi­ckelt wer­den, mit denen die Kor­rekt­heit von Modell­trans­for­ma­tio­nen nach­ge­wie­sen wer­den kann; Eva­lua­tion der Metho­dik anhand von pra­xis­na­hen Fall­stu­dien z.B. aus den Berei­chen Auto­mo­tive Sys­tems (Mat­Lab/Simu­link) oder Cyber-Phy­si­cal Sys­tems. Die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion ist gege­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) der Infor­ma­tik oder ver­wand­ter Stu­di­en­gänge, Inter­esse an Logik, for­ma­ler Seman­tik und Veri­fi­ka­tion; theo­re­tisch fun­dierte Kennt­nisse in modell­ba­sier­ter Ent­wick­lung und Modell­trans­for­ma­ti­ons­an­sät­zen; gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse erwünscht.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Stelle erteilt Ihnen Dr. Tho­mas Göthel (+49 (0)30 314-73451, thomas.goethel@tu-berlin.de), oder unter: www.sese.tu-berlin.de/menue/forschung/projekte/kormoran/

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen vor­zugs­weise per E-Mail in einer pdf-Datei an sekr@sese.tu-berlin.de oder schrift­lich an die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakul­tät IV, Insti­tut für Soft­ware­tech­nik und Theo­re­ti­sche Infor­ma­tik, FG Soft­ware and Embed­ded Sys­tems Engi­nee­ring, Frau Prof. Dr. Gles­ner, Sekr. TEL 12-4, Ernst-Reu­ter-Platz 7, 10587 Ber­lin.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt Ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.