Blätter-Navigation

Of­f­re 267 sur 449 du 31/01/2018, 13:09

logo

Max-Planck-Insti­tut für Wis­sen­schafts­ge­schichte - Max-Planck-For­schungs­gruppe "Epis­te­mes of Modern Acou­stics"

Das MPIWG ist eines von mehr als 80 Insti­tu­ten der Max Planck Gesell­schaft e.V. und eines der füh­ren­den For­schungs­zen­tren für die Wis­sen­schafts­ge­schichte.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (w/m)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Max-Planck-Insti­tut für Wis­sen­schafts­ge­schichte (MPIWG) Ber­lin,
Max-Planck-For­schungs­gruppe "Epis­te­mes of Modern Acou­stics"

sucht zum 01. April 2018

eine stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (w/m) mit einer wöchent­li­chen Arbeits­zeit von bis zu 19 Stun­den und zunächst befris­tet bis zum 31. März 2019 (mit der Mög­lich­keit der Ver­län­ge­rung) für wis­sen­schaft­li­che Hilfs­kraft­tä­tig­kei­ten.

Auf­ga­ben­ge­biete:

Unter­stüt­zung der For­schung, ins­be­son­dere im Bereich der Geschichte der Akus­tik (z.B. durch Lite­ra­tur- und Archi­v­re­cher­chen) und von For­schungs­pro­jek­ten im Bereich der Digi­tal Huma­nities (z.B. Digi­ta­li­sie­rung und Ana­lyse von For­schungs­quel­len), Unter­stüt­zung des Daten­bank­pro­jek­tes der For­schungs­gruppe „Sound & Sci­ence: Digi­tal His­to­ries“. All­ge­meine Hilfs­kraft­tä­tig­kei­ten im Bereich wis­sen­schaft­li­cher Ver­an­stal­tun­gen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Die Bewer­be­rin/der Bewer­ber muss sich im Erst­stu­dium an einer Uni­ver­si­tät im Raum Ber­lin/Bran­den­burg befin­den (BA oder Mas­ter) und sollte über Kennt­nisse in einer his­to­ri­schen Dis­zi­plin ver­fü­gen (z. B. Kul­tur- und Wis­sen­schafts­ge­schichte, Medi­en­ge­schichte usw.). Erwar­tet wird vor allem ein genui­nes Inter­esse an der Geschichte, Theo­rie und Epis­te­mo­lo­gie der Akus­tik und an Sci­ence and Tech­no­logy Stu­dies.
Erfah­run­gen in wis­sen­schaft­li­chen Recher­che­tä­tig­kei­ten, sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse (aktiv und pas­siv) und v.a. Erfah­run­gen im Umgang mit IT-basier­ter For­schung (Daten­ban­ken) sind erwünscht.

Un­ser An­ge­bot:

Die Stelle am MPIWG bie­tet auch die Mög­lich­keit, eigene Stu­dien- und For­schungs­in­ter­es­sen im Gebiet der Wis­sen­schafts­ge­schichte zu ver­tie­fen und dabei gleich­zei­tig einen Ein­blick in die Arbeit des MPIWG als dem welt­weit größ­ten Insti­tut für Wis­sen­schafts­ge­schichte zu erhal­ten.

Die wöchent­li­che Arbeits­zeit ist ver­han­del­bar im Rah­men von 10 bis 19 Stun­den. Die Ver­gü­tung erfolgt im Rah­men der Rege­lun­gen für die Nach­wuchs­för­de­rung der Max-Planck-Gesell­schaft.

Die Max-Planck-Gesell­schaft ist bemüht, mehr schwer­be­hin­derte Men­schen zu beschäf­ti­gen. Bewer­bun­gen Schwer­be­hin­der­ter sind aus­drück­lich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Schrift­li­che Bewer­bun­gen mit Bewer­bungs­schrei­ben, Lebens­lauf und Kopie der aktu­el­len Imma­tri­ku­la­ti­ons-/Semes­ter­be­schei­ni­gung rei­chen Sie bitte bis zum
28. Februar 2018 (23:59 MEZ)
über unser Bewer­ber­por­tal ein (https://recruitment.mpiwg-berlin.mpg.de/position/11960323). Bitte beach­ten Sie, dass nur elek­tro­nisch über die­ses Por­tal ein­ge­reichte Bewer­bun­gen ange­nom­men wer­den kön­nen.

Etwaige Nach­fra­gen rich­ten Sie bitte per email an das Sekre­ta­riat der For­schungs­gruppe, Bir­gitta v. Mal­linck­rodt: officeacoustics@mpiwg-berlin.mpg.de