Blätter-Navigation

Of­f­re 128 sur 391 du 11/01/2018, 16:01

logo

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH - Sozi­al­wis­sen­schaf­ten

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung (WZB) betreibt pro­blem­ori­en­tierte Grund­la­gen­for­schung. Unter­sucht wer­den Ent­wick­lun­gen, Pro­bleme und Inno­va­ti­ons­chan­cen moder­ner Gesell­schaf­ten. Die For­schung ist theo­rie­ge­lei­tet, pra­xis­be­zo­gen, oft lang­fris­tig ange­legt und meist inter­na­tio­nal ver­glei­chend.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das WZB sucht für die Abtei­lung Migra­tion, Inte­gra­tion, Trans­na­tio­na­li­sie­rung (Direk­tor: Prof. Dr. Ruud Koop­mans) im Schwer­punkt Migra­tion und Diver­si­tät für die Dauer von zunächst zwölf Mona­ten und mög­lichst ab dem 15.03.2018

eine stu­den­ti­sche Hilfs­kraft

mit einer wöchent­li­chen Arbeits­zeit von 12 bis 15 Stun­den.

Die Stelle ist ange­sie­delt im For­schungs­pro­jekt „Reli­giö­ser Extre­mis­mus und Radi­ka­li­sie­rung aus Migra­ti­ons- und Inte­gra­ti­ons­theo­re­ti­scher Per­spek­tive (RADI­KAL)“. In dem Pro­jekt wer­den Radi­ka­li­sie­rungs­hin­ter­gründe und -ver­läufe von Per­so­nen aus dem isla­mis­ti­schen Spek­trum in Deutsch­land unter­sucht. Das Ziel des Pro­jek­tes ist es, eine umfas­sende Daten­bank zu gene­rie­ren, um deskrip­tive Erkennt­nisse zu gewin­nen sowie Grup­pen­ver­glei­che zu ermög­li­chen.

Auf­ga­ben: Unter­stüt­zung der wis­sen­schaft­li­chen Arbeit im Pro­jekt, ins­be­son­dere bei der Abglei­chung, Zusam­men­füh­rung und Pflege der inter­na­tio­na­len Daten­sätze, Medi­en­re­cher­che zur Erstel­lung von Pro­fi­len von Per­so­nen aus dem isla­mis­ti­schen Spek­trum, Lite­ra­tur­re­cher­che zu isla­mis­ti­schen Grup­pen und Netz­wer­ken, Kodie­ren von Tex­ten, Erstel­len der Daten­über­sich­ten und Erfas­sen von For­schungs­be­rich­ten.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Stu­dium der Sozial -,Wirt­schafts- oder Poli­tik­wis­sen­schaf­ten oder ver­wandte Fächer, sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift, gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit sowie die Fähig­keit, selb­stän­dig, team­ori­en­tiert und sorg­fäl­tig zu arbei­ten. Erfah­rung mit Medi­en­re­cher­chen in Daten­ban­ken und mit Inhalts­ana­ly­sen, Fach­wis­sen im Bereich des reli­giö­sen Fun­da­men­ta­lis­mus und zu Radi­ka­li­sie­rung sowie gute fran­zö­si­sche oder nie­der­län­di­sche Sprach­kennt­nisse sind von Vor­teil.

Un­ser An­ge­bot:

TV Stud II

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Anstel­lung erfolgt vor­be­halt­lich der Bereit­stel­lung der Mit­tel.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Das WZB for­dert Frauen und Per­so­nen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund aus­drück­lich zur Bewer­bung auf.
Bei Inter­esse sen­den Sie bitte Ihre Bewer­bung (Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nis­ko­pien, Tran­script of Records) als eine PDF-Datei bis zum 04.02.2018 an: shk-mit@wzb.eu

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH
Prof. Dr. Ruud Koop­mans
Email: shk-mit@wzb.eu