Blätter-Navigation

Of­f­re 169 sur 452 du 08/02/2018, 06:49

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Zen­trale Uni­ver­si­täts­ver­wal­tung, Abtei­lung V - Grün­dungs­ser­vice

Beschäf­tigte/r mit abge­schlos­se­ner wis­sen­schaft­li­cher Hoch­schul­bil­dung - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len
(Trans­fer­ma­na­ger/in)

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin bün­delt ihre Kom­pe­ten­zen im Bereich Entre­pre­neurship aus For­schung, Lehre und Grün­dungs­för­de­rung im Centre for Entre­pre­neurship (CfE) und zählt zu den füh­ren­den „Entre­pre­neu­rial Uni­ver­si­ties“ in Deutsch­land. Ein zen­tra­les Ele­ment der Arbeit im Centre for Entre­pre­neurship ist die Bera­tung und Unter­stüt­zung von tech­no­lo­gie­ori­en­tier­ten Grün­dungs­vor­ha­ben aus der Wis­sen­schaft. Neben Aus­grün­dun­gen gibt es jedoch wei­tere Trans­fer­wege, um das inno­va­tive Poten­tial her­aus­ra­gen­der wis­sen­schaft­li­cher Arbeit für einen nach­hal­ti­gen öko­no­mi­schen, öko­lo­gi­schen und gesell­schaft­li­chen Mehr­wert zu nut­zen. Die Auf­gabe der Refe­ren­tin / des Refe­ren­ten mit Fokus auf das Trans­fer­ma­nage­ment besteht in die­sem Sinne darin, bestehende Trans­fer­struk­tu­ren aus­zu­bauen, Poten­tiale und ihre Trä­ger zu erken­nen und sie zu ver­net­zen sowie pas­sende Trans­fer­in­stru­mente zu ent­wi­ckeln.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Zukünf­tig sol­len Koope­ra­tio­nen zwi­schen Uni­ver­si­tät, Star­tups und Indus­trie im Rah­men einer offe­nen Inno­va­ti­ons­platt­form am Ernst-Reu­ter-Platz 1 noch wei­ter aus­ge­baut wer­den. Neue trans­dis­zi­pli­näre Inno­va­ti­ons­ak­ti­vi­tä­ten wer­den durch die Zusam­men­ar­beit mit Indus­trie- und Mit­tel­stands­un­ter­neh­men ver­stärkt. Der/die Refe­rent/in ist für das erfolg­rei­che Trans­fer­ma­nage­ment zustän­dig.

Fol­gende Berei­che sind abzu­de­cken:
  • Aus­bau und Wei­ter­ent­wick­lung bestehen­der Trans­fer­struk­tu­ren und Trans­fer­in­stru­mente im Centre for Entre­pre­neurship
  • Iden­ti­fi­zie­rung und Akquise neuer (Trans­fer-) Part­ner/innen (Wis­sen­schaft­ler/innen, Unter­neh­men, Star­tups, etc.)
  • Ent­wick­lung von Kon­zep­ten zur Ver­net­zung poten­ti­el­ler Trans­fer­part­ner/innen
  • Erst­kon­takt für TU-externe Anfra­gen zu Trans­fer­pro­jek­ten im Centre for Entre­pre­neurship
  • Kon­takt­ver­mitt­lung / Matchma­king (Fach­ge­biete, Star­tups, Indus­trie, Zivil­ge­sell­schaft)
  • Auf­bau und Ent­wick­lung einer Daten­bank / CRM-Sys­tem
  • Pro­jekt­ma­nage­ment und Qua­li­täts­si­che­rung

Wei­tere Infor­ma­tio­nen erteilt Ihnen: Dr. Flo­rian Hoos (Ko-Lei­ter Centre for Entre­pre­neurship und Lei­ter des Grün­dungs­ser­vice), florian.hoos@tu-berlin.de, Tel.: +49(0)30-314-21456.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent), vor­zugs­weise in den Inge­nieur- oder Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten
  • Rele­vante beruf­li­che Erfah­run­gen im Trans­fer­ma­nage­ment (Hoch­schule / Unter­neh­men)
  • Erfah­run­gen im Ver­trieb bzw. Koope­ra­ti­ons­ma­nage­ment sowie im Pro­jekt­ma­nage­ment
  • Eige­nes, nach­weis­ba­res Unter­neh­mens- und Part­ner­netz­werk vor­han­den, vor­zugs­weise in der Region Ber­lin-Bran­den­burg
  • Ein­schlä­gige Erfah­run­gen im Bereich Tech­no­lo­gie­trans­fer, die in einer Hoch­schule gesam­melt wur­den, sind wün­schens­wert
  • Kom­mu­ni­ka­tive Kom­pe­ten­zen, gro­ßes Enga­ge­ment und Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein
  • Fähig­keit zum selbst­stän­di­gen Arbei­ten und zur Team­ar­beit
  • Siche­res Auf­tre­ten und Tech­ni­kaf­fi­ni­tät
  • Sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift set­zen wir vor­aus

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Abteilung V - Gründungsservice, Herr Dr. Hoos, Sekr. AM, Hardenbergstraße 38, 10623 Berlin oder per E-Mail an a.sobinski@tu-berlin.de.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.