Blätter-Navigation

Of­f­re 18 sur 345 du 21/01/2018, 00:00

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Pro­rek­tor für Uni­ver­si­täts­ent­wick­lung

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

Pro­jekt­re­fe­rent/in Per­so­nal­ent­wick­lung
mit Schwer­punkt Kar­riere­ziele und -wege für das wis­sen­schafts­un­ter­stüt­zende Per­so­nal

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
Die Stelle ist im Rah­men der Umset­zung des Zukunfts­kon­zep­tes im Dezer­nat Per­so­nal in Ver­bin­dung mit dem Dezer­nat Stra­te­gie und Kom­mu­ni­ka­tion, Sach­ge­biet Stra­te­gie, zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt zunächst bis zum 31.10.2019 (Befris­tung gem. TzBfG) zu beset­zen. Die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf hat einen hohen Stel­len­wert. Die Stelle ist grund­sätz­lich auch für Teil­zeit­be­schäf­tigte geeig­net.
Im Zuge eines sich wei­ter dif­fe­ren­zie­ren­den Wis­sen­schafts­sys­tems sieht sich die TU Dres­den ver­än­der­ten Erwar­tun­gen aus Poli­tik, Wirt­schaft und Gesell­schaft gegen­über. Die dar­aus resul­tie­ren­den Ände­run­gen in den Anfor­de­rungs­pro­fi­len der Hoch­schul­mit­glie­der bewir­ken Ent­wick­lun­gen, denen die TU Dres­den mit einer Ver­stär­kung der Akti­vi­tä­ten und Ange­bote in der Per­so­nal­ent­wick­lung begeg­nen will. Hier­für suchen wir eine enga­gierte Per­son, die uns bei der Ent­wick­lung trans­pa­ren­ter und sys­te­ma­ti­scher Kar­rie­re­wege für das wis­sen­schafts­un­ter­stüt­zende Per­so­nal und eines Ansat­zes zur alters­be­ding­ten Nach­fol­ge­pla­nung unter­stützt.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Aus­ge­stal­ten eines Kar­rie­re­mo­dells für das wis­sen­schafts­un­ter­stüt­zende Per­so­nal
  • For­mu­lie­ren von Kar­riere­zie­len und -wegen, ein­schließ­lich Ein- und Auf­stiegs­kri­te­rien
  • Abstim­men des Kar­rie­re­mo­dells mit rele­van­ten Ent­schei­dungs­trä­gern/innen sowie Anspruchs- und Nut­zer­grup­pen
  • Ent­wi­ckeln von Stan­dards zur Qua­li­täts­si­che­rung der Kar­rie­re­wege und -pha­sen, so z.B. Rah­men­vor­ga­ben und Ver­fah­ren
  • Pla­nen, Kon­zep­tio­nie­ren und Umset­zen eines Ansat­zes zur alters­be­ding­ten Nach­fol­ge­pla­nung in der Zen­tra­len Uni­ver­si­täts­ver­wal­tung
  • Durch­füh­ren einer Alters­struk­tur­ana­lyse
  • Erar­bei­ten eines Ansat­zes zur stel­len­be­zo­ge­nen Nach­be­set­zung
  • Betreuen, Koor­di­nie­ren und Wei­ter­ent­wi­ckeln der Mit­ar­bei­ter­jah­res­ge­sprä­che
  • Bera­ten von Fach- und Füh­rungs­kräf­ten bei der Durch­füh­rung
  • Pfle­gen und Wei­ter­ent­wi­ckeln des Kon­zepts sowie der Leit­fä­den und Hand­bü­cher zum Mit­ar­bei­ter­jah­res­ge­spräch
  • Abstim­men mit dem ein­ge­bun­de­nen Per­so­nen­kreis an der TU Dres­den, vor­ran­ging dem Dezer­nat Per­so­nal.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • ein­schlä­gi­ger wiss. HSA in einer sozi­al­wiss. oder psy­cho­lo­gi­schen Fach­rich­tung mit Schwer­punkt Per­so­nal­ent­wick­lung, Arbeits- und Orga­ni­sa­ti­ons­psy­cho­lo­gie, Sys­te­mi­sche Bera­tung oder ver­gleich­bar - erste berufs­prak­ti­sche Erfah­run­gen in der Per­so­nal­ent­wick­lung für das wis­sen­schafts­un­ter­stüt­zende Per­so­nal im Hoch­schul- oder Wis­sen­schafts­sys­tem
  • ana­ly­tisch-struk­tu­rier­tes sowie lösungs­ori­en­tier­tes Den­ken und Han­deln.

Mit Ihrer Empa­thie, Freude an der Arbeit mit Men­schen und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stärke kön­nen Sie Ihre Ideen gegen­über ver­schie­de­nen Hoch­schul­mit­glie­dern prä­sen­tie­ren und ver­tre­ten. Letzt­lich pas­sen Sie zu uns, wenn Sie gern eigen­stän­di­ges Arbei­ten mit der über­grei­fen­den Zusam­men­ar­beit in einem klei­nen Team ver­bin­den. Fer­ner ist es von Vor­teil, wenn Sie bereits Kennt­nisse in der Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung und im Arbeits- und Ver­wal­tungs­recht erwer­ben konn­ten bzw. die Bereit­schaft mit­brin­gen, sich schnell in diese The­ma­ti­ken ein­zu­ar­bei­ten.
Bei Fra­gen zum Stel­len­pro­fil ste­hen Ihnen Herr Dr. Stef­fen Her­zog, 0351 / 463 34062 bzw. steffen.herzog@tu-dresden.de und Herr Fischer, 0351 / 463 43196 bzw. marvin.fischer@tu-dresden.de gern zur Ver­fü­gung.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Soll­ten Sie sich in die­sem Pro­fil wie­der­fin­den, freuen wir uns auf Ihre Bewer­bung, die wir bis zum 30.01.2018 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) bevor­zugt über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Doku­ment an prorektor.universitaetsentwicklung@tu-dresden.de bzw. an TU Dres­den, Pro­rek­tor für Uni­ver­si­täts­ent­wick­lung, Herrn Prof. Dr.-Ing. Hur­tado, 01062 Dres­den erbit­ten. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.