Blätter-Navigation

Of­f­re 250 sur 367 du 31/10/2017, 14:14

logo

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Insti­tut für Orga­ni­sche Che­mie

Am Insti­tut für Orga­ni­sche Che­mie ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin/Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter in Struk­tur­bio­lo­gie (EntgGr. 13 TV-L, 100 %) zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt in Voll­zeit zu beset­zen. Die Stelle ist auf drei Jahre befris­tet.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin/Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter in Struk­tur­bio­lo­gie

(EntgGr. 13 TV-L, 100 %)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Stelle ist mit der NMR-basier­ten Struk­tur­ch­e­mie-Gruppe von Prof. Dr. Teresa Car­lo­ma­gno asso­zi­iert. Die Gruppe unter­sucht RNA-Pro­tein Kom­plexe, die im RNA Me­tabo­lis­mus eine Rolle spie­len, sowie Pro­tein-Pro­tein Kom­plexe mit enzy­mati­scher Akti­vi­tät. Die Gruppe benutzt ver­schie­dene Metho­den der Struk­tur­bio­lo­gie (NMR, sowohl in Lösung als auch in Fest­kör­per, X-Ray Kris­tal­lo­gra­phie, EPR, SAXS und SANS, Mas­sen­spek­tro­me­trie, etc.), um die aktive Struk­tur gro­ßer, dyna­mi­scher Kom­plexe zu lösen.

Die zukünf­tige Stel­len­in­ha­be­rin/der zukünf­tige Stel­len­in­ha­ber wird in Abhän­gig­keit von ihrem/sei­nem wis­sen­schaft­li­chen Hin­ter­grund an den For­schungs­pro­jek­ten der Car­lo­ma­gno-Gruppe teil­ha­ben. Vor­han­dene For­schungs­pro­jekte beschäf­ti­gen sich mit der Erklä­rung der Struk­tur und des Akti­vi­täts­me­cha­nis­mus von Pro­tein-Pro­tein Kom­ple­xen, die an der Regu­la­tion der Gen­ex­pres­sion oder am Pro­te­in­me­ta­bo­lis­mus betei­ligt sind, sowie von Enzy­men, die in Mikro­or­ga­nis­men kom­plexe Natur­pro­dukte her­stel­len.

Zusätz­lich umfasst das Auf­ga­ben­ge­biet fol­gende Tätig­kei­ten:
  • Mit­wir­kung bei Kon­zep­tion und Kom­po­si­tion neuer Anträge
  • Bestim­mung der Rea­li­sier­bar­keit und den Impact neuer Pro­jekte anhand der vor­han­de­nen Lite­ra­tur
  • Ver­fas­sen von wis­sen­schaft­li­chen Publi­ka­tio­nen und Berich­ten für dritt­mit­tel­fi­nan­zierte Pro­jekte
  • Her­stel­lung von Mate­rial für "out­re­aching" Akti­vi­tä­ten

Aus­stat­tung des Arbeits­plat­zes
Die Arbeits­gruppe Car­lo­ma­gno ver­fügt über Labor­räume und die instru­men­telle Aus­stat­tung sowohl am Bio­mo­le­ku­la­ren Wirk­stoff­zen­trum (BMWZ) der Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver als auch am Helm­holtz Zen­trum für Infek­ti­ons­for­schung (HZI) in Braun­schweig. Das NMR-Labor am BMWZ ver­fügt über ein 600- und ein 850-MHz-NMR-Spek­tro­me­ter: das 850-MHz Spek­tro­me­ter ist mit einem H/C/N Cryo­pro­ben­kopf aus­ge­stat­tet; das 600-MHz Spek­tro­me­ter ist mit einem H/C/N Cryo­pro­ben­kopf, einem H/P/C/N Raum­tem­pe­ra­tur­pro­ben­kopf und einem H/C/N MAS-Pro­ben­kopf aus­ge­stat­tet. Außer­dem ver­fügt das BMWZ über voll aus­ge­stat­tete mole­ku­lar­bio­lo­gi­sche und zell­bio­lo­gi­sche Labo­ra­to­rien sowie ein bio­phy­si­ka­li­sches Labor. Am HZI nutzt die Arbeits­gruppe Car­lo­ma­gno ein 600-MHz Spek­tro­me­ter, das mit einem H/C/N Cryo­pro­ben­kopf und einem H/C/N MAS-Pro­ben­kopf aus­ge­stat­tet ist. Die Arbeits­gruppe hat Zugang zu einem Kris­tal­li­sa­ti­ons­ro­bo­ter am HZI.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie ver­fü­gen über ein abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium sowie wün­schens­wer­ter­weise über eine abge­schlos­sene Pro­mo­tion in Che­mie, Phy­sik, Bio­che­mie, Bio­tech­no­lo­gie oder einem ähn­li­chem Fach. Mehr­jäh­rige Erfah­rung in Struk­tur­bio­lo­gie in einem inter­na­tio­na­len und kom­pe­ti­ti­ven Umfeld ist uner­läss­lich.

Gut aus­ge­prägte Orga­ni­sa­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­kei­ten sowie star­kes Inter­esse an inter­dis­zi­pli­nä­rer Wis­sen­schaft sind essen­zi­ell. Exzel­lente Kennt­nisse der deut­schen und eng­li­schen Spra­chen sind uner­läss­lich.

Auf Wunsch kann eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ermög­licht wer­den.

Un­ser An­ge­bot:

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver will die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders för­dern und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frauen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben.

Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung in elek­tro­ni­scher Form mit Anschrei­ben, CV (in Eng­lisch) und Kon­takt­da­ten von drei Refe­ren­zen bis zum 30.11.2017 an

E-Mail: teresa.carlomagno@oci.uni-hannover.de

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Bio­mo­le­ku­la­res Wirk­stoff­zen­trum (BMWZ)
Schnei­der­berg 38
30167 Han­no­ver

Für Rück­fra­gen steht Ihnen Frau Prof. Teresa Car­lo­ma­gno unter oben genann­ter E-Mail-Adresse gern zur Ver­fü­gung.