Blätter-Navigation

Of­f­re 262 sur 328 du 18/10/2017, 13:57

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Zen­trale Frau­en­be­auf­tragte

An den Fakul­tä­ten I, II, III, IV, V, VI, VII der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin ist im Rah­men des Pro­fes­so­rin­nen­pro­gramms des Bun­des und der Län­der eine

Gast­pro­fes­sur für Talente aus der Wirt­schaft

zu beset­zen.

Ziel­set­zun­gen des Pro­jekts: Das Pro­jekt "Joint Pro­gram­mes" (www.jointpro.tu-berlin.de) will Frauen aus For­schungs- und Ent­wick­lungs­ab­tei­lun­gen von Wirt­schafts­un­ter­neh­men alter­na­tive Kar­rie­re­wege in der Wis­sen­schaft und inter­sek­to­rale Kar­rie­r­e­pha­sen ermög­li­chen. Weib­li­chen Füh­rungs­kräf­ten und Talen­ten aus der Wirt­schaft wird die Chance gege­ben, im Rah­men eines Sab­ba­ti­cals an einer der Fakul­tä­ten der TU Ber­lin zu for­schen und zu leh­ren und sich so stär­ker mit der aka­de­mi­schen Welt zu ver­net­zen, um per­spek­ti­visch den Anteil von Frauen an Hoch­schu­len zu erhö­hen.
Die Gast­pro­fes­sur kann ent­we­der in Voll­zeit für 6 Monate oder in Teil­zeit (50 %) für bis zu 12 Monate befris­tet besetzt wer­den. Der Stel­len­an­tritt ist für April 2018 vor­ge­se­hen. Das Ent­gelt rich­tet sich nach den an der TUB gel­ten­den Ent­gelt­re­ge­lun­gen für Gast­lehr­kräfte.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die/Der künf­tige Stel­len­in­ha­ber/in nimmt Auf­ga­ben in der For­schung und Lehre ent­spre­chend ihrem/sei­nen fach­li­chen Schwer­punkt wahr. Erwünscht ist, dass die/der Stel­len­in­ha­ber/in ihre/seine Berufs­er­fah­run­gen im Rah­men von Kar­rie­re­ver­an­stal­tun­gen an Nach­wuchs­wis­sen­schaft­le­rin­nen wei­ter­gibt.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfül­lung der Über­tra­gungs­vor­aus­set­zun­gen gem. § 113 i.V.m. § 100 BerlHG (Hoch­schul­stu­dium; wis­sen­schaft­li­che Leis­tun­gen nach­ge­wie­sen durch Pro­mo­tion oder beson­dere Befä­hi­gung zu künst­le­ri­scher Arbeit; min­des­tens fünf­jäh­rige beruf­li­che Pra­xis, von denen min­des­tens drei Jahre außer­halb der Hoch­schule aus­ge­übt wor­den sein müs­sen). Aktu­elle Tätig­keit in einem Wirt­schafts­un­ter­neh­men sowie For­schungs­er­fah­rung. Geplante For­schungs­vor­ha­ben und Lehr­ak­ti­vi­tä­ten müs­sen sich fach­lich an ein Insti­tut/ einen Lehr­stuhl der TU Ber­lin ein­glie­dern las­sen.
Wei­tere erwünschte Qua­li­fi­ka­tio­nen:
Bereit­schaft zur Koope­ra­tion mit ande­ren Fach­ge­bie­ten der Fakul­tät; Eng­lisch-Kennt­nisse; Gen­der- und Diver­sity-Kom­pe­tenz.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu Bewer­bungs­vor­aus­set­zun­gen und Aus­wahl­ver­fah­ren ent­neh­men Sie bitte der Web­seite www.jointpro.tu-berlin.de. Fra­gen beant­wor­tet Ihnen auch die Lei­te­rin der Geschäfts­stelle Joint Pro­gram­mes, Char­lotte Rei­nisch, unter charlotte.reinisch@tu-berlin.de oder +49 (0)30 314-24886.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer bis zum 03.12.2017 mit fol­gen­den Unter­la­gen:
  • Lebens­lauf
  • Anschrei­ben inkl. Beschrei­bung des For­schungs- und Lehr­vor­ha­bens
  • Nach­weis der Arbeits- und For­schungs­er­fah­rung durch Arbeits­zeug­nisse, Refe­ren­zen oder ähn­li­ches
  • Abschluss­zeug­nis und Urkun­den
vor­zugs­weise per E-Mail (eine PDF-Datei) an charlotte.reinisch@tu-berlin.de. Schrift­li­che Bewer­bun­gen rich­ten Sie bitte an die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - , Zen­trale Frau­en­be­auf­tragte, Geschäfts­stelle Joint Pro­gram­mes, Char­lotte Rei­nisch, ZFA, Straße des 17. Juni 135, 10623 Ber­lin.

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin strebt eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in For­schung und Lehre an und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Bewer­be­rin­nen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.