Blätter-Navigation

Offre 162 sur 480 du 03/07/2024, 09:19

logo

Bran­den­bur­gi­sche Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Cott­bus-Senf­ten­berg - Fakultät für Humanwissenschaften im Fachgebiet Erziehungswissenschaften

Im Herzen der Lausitz verbindet die BTU herausragende internationale Forschung mit zukunftsorientierter Lehre. Sie leistet mit Wissens-, Technologietransfer und Weiterbildung einen wichtigen Beitrag für Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft. Als Technische Universität bietet die BTU ein bundesweit einzigartiges Lehrkonzept: Bei uns können Studiengänge universitär, fachhochschulisch und dual studiert werden.

Aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes Brandenburg werden hier 4 Promotionsstellen im Graduiertenkolleg "Gelingendes Leben durch Grundbildung und Alphabetisierung ermöglichen" (GrAl) an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg ausgeschrieben, um die zentrale Frage zu bearbeiten, inwiefern Literalität und Grundbildung Voraussetzung für gelingendes Leben sind und wie sich diese ermöglichen lassen.

4 Stellen als Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) (Qualifikationsstelle)

im Fachgebiet Erziehungswissenschaften

Aufgabenbeschreibung:

  • Wissenschaftliche Arbeit im Rahmen der Forschungsschwerpunkte des Fachgebietes,
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung im Drittmittelprojekt „Gelingendes Leben durch Grundbildung und Alphabetisierung ermöglichen“ (GrAl),
  • Entwicklung innovativer Lehrformate und Inhalte zur Implementierung in pädagogischen Lehrkonzepten,
  • Erprobung und Wirksamkeitsprüfung innerhalb verschiedener Zielgruppen zur Erarbeitung neuer Lehrangebote und Bildungsoptionen,
  • Vortrags- und Publikationsfähigkeit zum Forschungsgegenstand, Erstellen von Beiträgen für Berichte und Präsentationen,
  • Erstellen einer Qualifikationsarbeit,
  • weitere forschungszugehörige administrative Aufgaben.

Erwartete Qualifikationen:

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Sinne der Entgeltordnung zum TV-L (akkreditierter Master/ universitäres Diplom/ gleichwertig) in einer für die Tätigkeit einschlägigen Fachrichtung (Erziehungswissenschaften, Soziale Arbeit, Sozialwissenschaften, Erwachsenenbildung bzw. vergleichbar).

Persönlich zeichnen Sie sich durch die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten, Selbstständigkeit, Flexibilität und eine gute Kommunikationsfähigkeit aus.

Unser Angebot:

Die BTU bietet Ihnen hervorragende Bedingungen für Ihre wissenschaftliche Qualifikation und Forschung. Daneben bestehen viele Vorzüge des Wissenschaftsstandorts Cottbus–Senftenberg, der insbesondere durch seine Interdisziplinarität besticht, wie günstige Verkehrsanbindung nach Berlin oder Dresden und attraktive und preiswerte Wohnmöglichkeiten im Lausitzer Seenland.

Wenn Sie den Wandel in der Lausitz aktiv mitgestalten wollen, werden Sie ein Teil der BTU- Familie. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.

Hinweise zur Bewerbung:

Die BTU Cottbus-Senftenberg engagiert sich für Chancengleichheit und Diversität
und strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Personen mit einer Schwerbehinderung sowie diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Die BTU strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert daher qualifizierte Bewerberinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

Bitte beachten Sie die näheren Hinweise zum Auswahlverfahren auf der Internetseite der BTU.

Ihre Bewerbungsunterlagen in einem PDF-Dokument richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer ausschließlich per E-Mail bis zum 17.07.2024 an Frau Prof. Noack Napoles, Bereich Erziehungswissenschaften, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, E-Mail: Juliane.NoackNapoles@b-tu.de.