Blätter-Navigation

Offre 327 sur 395 du 21/03/2024, 13:21

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakultät II - Institut für Festkörperphysik - Quantenkommunikations Systeme

Bei der Technischen Universität Berlin ist/sind folgende Stelle/n zu besetzen:

Wiss. Mitarbeiter*in (d/m/w) - Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Aufgabenbeschreibung:

Projektarbeiten im Rahmen des BMBF-Verbundprojektes "QuNET+ICLink" zur Implementierung hocheffizienter Einzelphotonenquellen in der sicheren Datenübertragung mit den Schwerpunkten: Realisierung von Experimenten zur messbauteilunabhängigen Quantenschlüsselverteilung mit räumlich getrennten Quantenlichtquellen bei 1550 nm einschließlich der schnellen Zustandspräparation mittels elektro-optische Modulatoren. Enge Zusammenarbeit mit den Projektgruppen an der Universität Würzburg sowie dem Fraunhofer IOF in Jena. Die Betreuung sowie Anleitung von Promovierenden und Studierenden ist obligatorisch.

Erwartete Qualifikationen:

Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder Äquivalent), idealerweise mit abgeschlossener Promotion in der Physik oder einer ähnlichen Fachrichtung. Umfassende Kenntnisse sowie mehrjährige praktische Erfahrung zu Quantenoptik-Experimenten mit Halbleiter Quantenpunkten, in der Regel belegt durch mehrere wissenschaftliche Publikationen, sowie erweiterte Grundkenntnisse im Gebiet der Quanteninformation und -kommunikation werden vorausgesetzt. Praktische Erfahrung zur Programmierung mittels LabView (o.ä. Software) sowie der Umgang mit Kryostaten mit geschlossenem Kühlkreislauf und supraleitenden Einzelphotonendetektoren sind wünschenswert. Kommunikations- sowie Teamfähigkeit sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse sind erforderlich; Bereitschaft, die jeweils fehlenden Sprachkenntnisse zu erwerben.

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen (in einem pdf-Dokument, max. 5 MB) per E-Mail an Dr. Tobias Heindel unter ifkp@physik.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. DSGVO finden Sie auf der Webseite der Personalabteilung:
https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ .

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Technische Universität Berlin - Die Präsidentin - Fakultät II, Institut für Festkörperphysik, Dr. Tobias Heindel, Sekr. EW 5-3, Hardenbergstr. 36, 10623 Berlin