Blätter-Navigation

Offre 469 sur 600 du 04/11/2022, 06:45

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Insti­tut für Wirt­schafts­in­for­ma­tik und Quan­ti­ta­tive Metho­den / FG Infor­ma­tion Sys­tems Engi­nee­ring

2 Stel­len - Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung; Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Aufgabenbeschreibung:

For­schungs- und Ent­wick­lungs­ar­beit im BMBF-geför­der­ten Pro­jekt "GAN­GES" (Gewähr­leis­tung von Anony­mi­täts­ga­ran­tien in Enter­prise-Strea­ming­an­wen­dun­gen) am Fach­ge­biet Infor­ma­tion Sys­tems Engi­nee­ring in inter­dis­zi­pli­nä­rer Zusam­men­ar­beit mit Part­ner aus For­schung und (Ener­gie- und Woh­nungs-) Wirt­schaft. Ins­be­son­dere sol­len hier­bei neue Ansätze, Tech­no­lo­gien und Ver­fah­ren zur prak­tisch nutz­ba­ren Inte­gra­tion moder­ner Anony­mi­sie­rungs­ver­fah­ren (z.B. k-Anony­mi­sie­rung, Dif­fe­ren­tial Pri­vacy) in reale Data-Strea­ming-Sze­na­rien und Sys­teme erforscht, ent­wi­ckelt und eva­lu­iert wer­den. Ein beson­de­rer Schwer­punkt liegt dabei auf dem Zusam­men­spiel mit Fak­to­ren wie dem ver­blei­ben­dem Nutz­wert der anony­mi­sier­ten Daten oder dem Berech­nungs­auf­wand. Hier­durch soll es ermög­licht wer­den, Anony­mi­täts­ga­ran­tien in rea­len, gro­ßen Strea­ming­ar­chi­tek­tu­ren kon­kret umzu­set­zen und gleich­zei­tig wirt­schaft­li­che und gesell­schaft­li­che Mehr­werte durch die Nut­zung anony­mi­sier­ter Daten zu schaf­fen. Auf­ga­ben beinhal­ten die Erfor­schung, pro­to­ty­pi­sche Imple­men­tie­rung und prak­ti­sche Eva­lua­tion ent­spre­chen­der Tech­no­lo­gien. Eine Anschluss­fi­nan­zie­rung wird ange­strebt.

Erwartete Qualifikationen:

Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder äqui­va­lent) der Infor­ma­tik, der (gestal­tungs­ori­en­tier­ten) Wirt­schafts­in­for­ma­tik oder des Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sens mit Ver­tie­fung in der Infor­ma­tik; sehr gute Pro­gram­mier- und Ent­wick­lungs­kennt­nisse; exzel­lente Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­kei­ten, auch über Dis­zi­plin­gren­zen hin­weg; hohes Enga­ge­ment; sehr gute Kennt­nisse der deut­schen und der eng­li­schen Spra­che in Wort und Schrift
Wei­ter­hin zwin­gend erfor­der­lich: Lei­den­schaft für neue Tech­no­lo­gien und beson­de­res Inter­esse an Daten­schutz-, Pri­vat­heits- und Anony­mi­sie­rungs­fra­gen; Erfah­rung in der kon­kre­ten Gestal­tung ver­teil­ter Sys­teme und Grund­ver­ständ­nis moder­ner Anony­mi­sie­rungs­ver­fah­ren (ver­tiefte Kennt­nisse nicht zwin­gend erfor­der­lich). „Can-do atti­tude" und Selb­stän­dig­keit. Erfah­run­gen und Kennt­nisse in der kon­kre­ten Anwen­dung von Anony­mi­sie­rungs­ver­fah­ren, zu Strea­ming-Archi­tek­tu­ren und -Sys­te­men, in der expe­ri­men­tel­len Sys­tem­be­wer­tung, zu den for­ma­len Grund­la­gen moder­ner Anony­mi­sie­rungs­ver­fah­ren oder in der kon­kre­ten tech­ni­schen Umset­zung daten­schutz­recht­li­cher Anfor­de­run­gen (,Pri­vacy Engi­nee­ring") sind von Vor­teil; Erfah­run­gen in Dritt­mit­tel­pro­jek­ten wün­schens­wert.

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (in einem PDF-Doku­ment, max. 5 MB) aus­schließ­lich per E-Mail an jobs@ise.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Die Prä­si­den­tin - Fakul­tät IV, Insti­tut für Wirt­schafts­in­for­ma­tik und Quan­ti­ta­tive Metho­den, FG Infor­ma­tion Sys­tems Engi­nee­ring, Prof. Dr.-Ing. Tai, Sekr. EN 14, Ein­stein­ufer 17, 10587 Ber­lin