Blätter-Navigation

Offre 208 sur 600 du 21/11/2022, 12:10

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Phi­lo­so­phi­sche Fakul­tät - Insti­tut für Berufs­päd­ago­gik und Erwach­se­nen­bil­dung

Vor­be­halt­lich der Mit­tel­zu­wen­dung ist im Rah­men eines Dritt­mit­tel­pro­jek­tes am Insti­tut für Berufs­päd­ago­gik und Erwach­se­nen­bil­dung eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (m/w/d) (Ent­gGr. 13 TV-L, 75 %) zum 15.02.2023 zu beset­zen. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befris­tet, mit der Mög­lich­keit auf Ver­län­ge­rung.

Das Pro­jekt „Zukunfts­zen­tren - Unter­stüt­zung von klei­nen und mitt­le­ren Unter­neh­men und Beschäf­tig­ten bei der (Wei­ter-)Ent­wick­lung und Umset­zung inno­va­ti­ver Gestal­tungs­an­sätze zur Bewäl­ti­gung der digi­ta­len Trans­for­ma­tion“ wird durch das Bun­des­mi­nis­te­rium für Arbeit und Sozia­les sowie den Euro­päi­schen Sozi­al­fonds Plus finan­ziert.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit (m/w/d)

(Ent­gGr. 13 TV-L, 75 %)

Aufgabenbeschreibung:

Schwer­punkt ist die Durch­füh­rung der wis­sen­schaft­li­chen Begleit- und Ent­wick­lungs­for­schung in berufs- und betriebs­päd­ago­gi­scher Per­spek­tive. Sie über­neh­men die Eva­lua­tion von (digi­tal gestütz­ten) Lehr-Lern­kon­zep­ten im Hin­blick auf ihre Lern­för­der­lich­keit im Kon­text einer Ori­en­tie­rung an den für die Berufs­bil­dung gän­gi­gen Kon­zep­ten einer Kom­pe­tenz- und Hand­lungs­ori­en­tie­rung. Im Sinne des Com­mu­nity of Prac­tice (COP)-Ansat­zes und die in die­sem Kon­zept hin­ter­legte soziale Inter­ak­tion und Kol­la­bo­ra­tion leis­ten Sie die wis­sen­schaft­li­che Bera­tung und Beglei­tung.

Erwartete Qualifikationen:

Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung ist ein abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium in Sozial-/Erzie­hungs-/Bil­dungs- oder angren­zen­den Wis­sen­schaf­ten. Die zu beset­zende Stelle setzt eine hohe Kom­mu­ni­ka­ti­ons-, Orga­ni­sa­ti­ons- und Team­fä­hig­keit vor­aus. Erwar­tet wird die Bereit­schaft zu umfas­sen­der (auch digi­tal gestütz­ter) Netz­werk- und Trans­fer­ar­beit. Idea­ler­weise brin­gen Sie bereits Erfah­run­gen in der Durch­füh­rung und Beglei­tung von (For­schungs-)Pro­jek­ten mit.

Unser Angebot:

Die Uni­ver­si­tät hat es sich zum Ziel gesetzt, die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders zu för­dern. Hierzu strebt sie an, in Berei­chen, in denen ein Geschlecht unter­re­prä­sen­tiert ist, diese Unter­re­prä­sen­tanz abzu­bauen. In der Ent­gelt­gruppe der aus­ge­schrie­be­nen Stelle sind Frauen unter­re­prä­sen­tiert. Qua­li­fi­zierte Frauen wer­den des­halb gebe­ten, sich zu bewer­ben. Bewer­bun­gen von qua­li­fi­zier­ten Män­nern sind eben­falls erwünscht. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte sen­den Sie Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 12.12.2022 (zusam­men­ge­fasst zu einer PDF-Datei) an

E-Mail: jutta.schmidt-hauschildt@ifbe.uni-hannover.de

oder alter­na­tiv pos­ta­lisch an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Berufs­päd­ago­gik und Erwach­se­nen­bil­dung
Im Moore 11b
30167 Han­no­ver

Für Aus­künfte steht Ihnen Frau Prof. Dr. Rita Meyer (E-Mail: rita.meyer@ifbe.uni-hannover.de) gerne zur Ver­fü­gung.

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.