Blätter-Navigation

Offre 216 sur 610 du 20/09/2022, 13:51

logo

Helm­holtz-Zen­trum für Infek­ti­ons­for­schung - In der Abtei­lung für Epi­de­mio­lo­gie (Lei­tung Pro­fes­sor Dr. med. Gérard Krause)

Die Abtei­lung für Epi­de­mio­lo­gie (Prof. Dr. Lei­tung Gérard Krause) am HZI besteht aus mehr als 50 Mit­ar­bei­ter_innen. Wir erfor­schen die grund­le­gen­den Zusam­men­hänge des Auf­tre­tens, der Ver­brei­tung und der Prä­ven­tion von Infek­ti­ons­krank­hei­ten in der mensch­li­chen Bevöl­ke­rung auf natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Ebene. Wir bear­bei­ten den Bereich Immu­no­lo­gie und Infek­tion im Rah­men der NAKO Gesund­heits­stu­die (www.nako.de). Wir ent­wi­ckeln das Sur­veil­lance, Out­break Response Manage­ment and Ana­ly­sis Sys­tem (www.SORMAS.org), das in vie­len Län­dern (u.a. Deutsch­land, Nepal, Elfen­bein­küste, Nige­ria, Frank­reich) zur früh­zei­ti­gen Auf­de­ckung und effi­zi­en­te­ren Ein­däm­mung von Epi­de­mien ein­ge­setzt wird. Zur Infra­struk­tur der Abtei­lung gehört unter ande­rem auch der PhD-Stu­di­en­gang „Epi­de­mio­logy“.
In der For­schungs­gruppe Kli­ni­sche Epi­de­mio­lo­gie&Evi­denz­syn­these (Lei­tung Dr. Berit Lange) füh­ren wir kli­ni­sche und popu­la­ti­ons­ba­sierte epi­de­mio­lo­gi­sche Stu­dien durch (z.B. https://hzi-c19-antikoerperstudie.de/), machen Evi­denz­syn­these und Meta-ana­ly­sen (www.serohub.net) und unter­su­chen die Dyna­mik von respi­ra­to­ri­schen Infek­ti­ons­krank­hei­ten m Rah­men gro­ßer Model­lie­rungs­ver­bünde (z.B. www.respinow.de). Im Deut­schen Zen­trum für Infek­ti­ons­for­schung (www.dzif.de) sind wir Ko-Koor­di­na­tor der Ein­heit der „Trans­la­tio­nal Infra­st­ruc­ture Bio­re­sour­ces, Bio­data und Digi­tal Health“ aktiv.

Wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­ter_in, Daten­wis­sen­schaft­ler_in

Kenn­zif­fer: 149/2022

Aufgabenbeschreibung:

Ihre Auf­ga­ben bei uns sind:

Erwartete Qualifikationen:

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen sind:
  • Abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium im Bereich Gesund­heits­wis­sen­schaf­ten, Medi­zin, Epi­de­mio­lo­gie, Mathe­ma­tik, Public Health, Sta­tis­tik oder Infor­ma­tik mit Schwer­punkt Data Sci­ence oder einem ver­wand­ten Fach
  • Pro­mo­tion in rele­van­tem Fach­ge­biet
  • Erfah­rung in Daten­auf­be­rei­tung und Daten­be­reit­stel­lung
  • Sehr gute Kennt­nisse in R, Kennt­nisse in STATA oder wei­te­ren sta­tis­ti­schen Pro­gram­men
  • Sehr gute Sta­tis­tik­kennt­nisse
  • Sehr gute Kennt­nisse in der Aus­wer­tung von epi­de­mio­lo­gi­schen Stu­dien
  • Hohe Eigen­stän­dig­keit, aus­ge­präg­tes Orga­ni­sa­ti­ons­ta­lent und Leis­tungs­be­reit­schaft
  • Deutsch­kennt­nisse und sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse

Von Vor­teil sind:
  • Erfah­rung in sero­epi­de­mio­lo­gi­schen Stu­dien sowie Stu­dien zu respi­ra­to­ri­schen Infek­ti­ons­krank­hei­ten
  • Erfah­run­gen und Kennt­nisse in der Model­lie­rung von Infek­ti­ons­krank­hei­ten
  • Erfah­rung in der sta­tis­ti­schen Betreu­ung von epi­de­mio­lo­gi­schen/medi­zi­ni­schen Stu­dien, Pro­mo­ti­ons- und Mas­ter­ar­bei­ten
  • Erfah­rung in der Ein­wer­bung von Dritt­mit­teln

Unser Angebot:

Wir bie­ten Ihnen:
  • Viel­fäl­tige Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten (vor Ort Teil­nahme an Semi­na­ren des PhD-Stu­di­en­gangs „Epi­de­mio­logy“), Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion und Habi­li­ta­tion
  • Für ärzt­li­ches Per­so­nal Aner­ken­nung im Rah­men der fach­ärzt­li­chen Wei­ter­bil­dung Hygiene und Umwelt­me­di­zin
  • Die Mit­ar­beit in einem hoch moti­vier­ten und sehr gut ein­ge­spiel­ten Team
  • Mög­lich­keit für inter­es­sante Dienst­rei­sen
  • Fle­xi­ble Arbeits­zei­ten mit der Mög­lich­keit zur Heim­ar­beit

Bei glei­cher fach­li­cher Eig­nung erhal­ten Schwer­be­hin­derte den Vor­zug. Zur Wah­rung Ihrer Rechte bit­ten wir Sie, uns bereits in Ihrem Anschrei­ben oder Lebens­lauf einen gut erkenn­ba­ren Hin­weis auf das Vor­lie­gen eines Gra­des einer Schwer­be­hin­de­rung zu geben. Das HZI strebt die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern an. Die Stelle ist teil­zeit­ge­eig­net.

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte bestä­ti­gen Sie uns zusam­men mit der Zusen­dung Ihrer Bewer­bungs­un­ter­la­gen die Kennt­nis­nahme unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung (https://www.helmholtz-hzi.de/de/service/datenschutz/#c33722) und Ihre Ein­wil­li­gung in die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten. Bitte nut­zen Sie dafür den Text­bau­stein in unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung.
Ohne diese Erklä­run­gen kön­nen wir Ihre Bewer­bung nicht berück­sich­ti­gen bzw. wei­ter­be­ar­bei­ten und wer­den bereits ein­ge­gan­gene Bewer­bungs­un­ter­la­gen nach Ablauf der Bewer­bungs­frist unver­züg­lich löschen.
Form­lose Anfra­gen zur Stelle rich­ten Sie bitte an: Dr. Berit Lange: Tele­fon 0531 6181-3110, E-Mail: Berit.Lange@helmholtz-hzi.de oder
Prof. Dr. Gérard Krause: Tele­fon 0531 6181-3100, E-Mail: Gerard.Krause@helmholtz-hzi.de
Wei­tere Infor­ma­tio­nen über das Insti­tut und die Abtei­lung sind auf unse­rer Web­seite zugäng­lich (www.helmholtz-hzi.de/de/forschung/forschergruppen/resistenz_und_anfaelligkeit/epidemiologie/ und www.sormas.org).
Die Bewer­bungs­un­ter­la­gen sol­len einen voll­stän­di­gen Lebens­lauf mit Publi­ka­ti­ons­liste, ein Anschrei­ben, in wel­chem das Inter­esse an die­ser Posi­tion dar­ge­legt wird, und die Kon­takt­da­ten von zwei Refe­ren­zen ent­hal­ten. Wir freuen uns auf Ihre voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen, die Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer 149/2022 zusam­men­ge­fasst in einem ein­zi­gen PDF-Doku­ment per E-Mail sen­den an: JobsHZI@helmholtz-hzi.de.