Blätter-Navigation

Offre 494 sur 586 du 22/04/2022, 10:26

logo

Robert Koch Insti­tut

Das Robert Koch-Insti­tut ist das natio­nale Public-Health-Insti­tut für Deutsch­land. Mit Public Health wird die Gesund­heit der Bevöl­ke­rung bezeich­net. Die wich­tigs­ten Arbeits­be­rei­che des Robert Koch-Insti­tuts sind die Bekämp­fung von Infek­ti­ons­krank­hei­ten und die Ana­lyse lang­fris­ti­ger gesund­heit­li­cher Trends in der Bevöl­ke­rung. Im Hin­blick auf das Erken­nen neuer gesund­heit­li­cher Risi­ken nimmt das RKI eine "Anten­nen­funk­tion" im Sinne eines Früh­warn­sys­tems wahr.

Social Media Expert  -künst­li­che Intel­li­genz (m/w/d)

Wir suchen Ver­stär­kung im ZKI-PH „Zen­trum für künst­li­che Intel­li­genz-Public Health“ in Wildau. Wer­den Sie Teil von einer der größ­ten deut­schen Res­sort­for­schungs­ein­rich­tun­gen. Wir zäh­len auf Sie!

Aufgabenbeschreibung:

Aktive Mit­ar­beit und Ver­ant­wor­tung für den Online & Social-Media Auf­tritt des neuen Berei­ches, ins­be­son­dere:

  • eigen­ver­ant­wort­li­che Redak­tion und inhalt­li­che (Wei­ter-)Ent­wick­lung des Inter­net­auf­tritts des neuen Berei­ches, ein­schließ­lich eigen­stän­di­ger Ent­wick­lung von Rubri­ken, Bei­trä­gen, Tex­ten und Gra­fi­ken
  • Wei­ter­ent­wick­lung und Kon­zep­tion einer Social Media Stra­te­gie und ganz­heit­li­che Steue­rung aller S-ocial Media Maß­nah­men (Con­tent Ent­wick­lung, Erstel­len von Tex­ten und Gra­fi­ken, KPI Moni­to­ring)
  • Auf­be­rei­tung von wis­sen­schaft­li­chen Inhal­ten für die Kom­mu­ni­ka­ti­ons-/Öffent­lich­keits­ar­beit des Berei­ches, ein­schließ­lich Ent­wick­lung von Tex­ten und Gra­fi­ken in Deutsch und Eng­lisch
  • Teil­nahme und Orga­ni­sa­tion von Events sowie ganz­heit­li­che Über­nahme der Bericht­erstat­tung und der Ver­brei­tung von Con­tent auf den betref­fen­den Kanä­len
  • enge Zusam­men­ar­beit mit dem Team im Rah­men der gemein­sa­men Ver­ant­wor­tung für die -Kom­mu­ni­ka­ti­ons-/ Ver­an­stal­tungs- & Öffent­lich­keits­ar­beit
  • abtei­lungs­über­grei­fende Zusam­men­ar­beit inner­halb des Robert Koch-Insti­tuts zur Wei­ter­ent­wick­lung der insti­tuts­über­grei­fen­den Öffent­lich­keits­ar­beit des RKI

Erwartete Qualifikationen:

For­male Vor­aus­set­zun­gen

  • ein erfolg­reich abge­schlos­se­nes Stu­dium (FH-Diplom, Bache­lor) im Bereich Jour­na­lis­mus, -Kom­mu­ni­ka­ti­ons- oder Medi­en­wis­sen­schaf­ten, Mar­ke­ting oder ver­gleich­bar oder einen qua­li­fi­zie­ren­den Berufs­ab­schluss auf dem Gebiet der Öffent­lich­keits­ar­beit, Mar­ke­ting oder Medi­en­ge­stal­tung mit mehr­jäh­ri­ger ein­schlä­gi­ger Berufs­er­fah­rung

Bei aus­län­di­schen Bil­dungs­qua­li­fi­ka­tio­nen benö­ti­gen wir einen Nach­weis über die Gleich­wer­tig­keit mit einem deut­schen Abschluss.

Kennt­nisse und Erfah­run­gen

  • im Bereich Online und/oder Social-Media-Redak­tion, im Online / Digi­tal Mar­ke­ting oder als Social Media Spe­zia­list- /Social Media Spe­zia­lis­tin
  • pro­fes­sio­nel­ler Umgang mit den MS Office-Pro­gram­men (Excel, Word, Power Point und Out­look)
  • bei der Anwen­dung von Soft­ware­lö­sun­gen für den Betrieb von Web­sei­ten, z.B. Word­Press, Typo3, Adobe Dream­wea­ver (Kennt­nisse aus­rei­chend) und für gän­gige Social-Media-Platt­for­men, z.B. HootSuite, Goo­g­le­Ana­ly­tics, Soci­al­Pi­lot
  • kom­plexe (wis­sen­schaft­li­che) The­men ver­ständ­lich auf­zu­be­rei­ten

Zusätz­lich wün­schens­wert

Erfah­run­gen in der Foto­gra­fie und Video­pro­duk­tion, Gra­fik, und Lay­out sowie dem Umgang mit Con­tent Manage­ment Sys­te­men (CMS) und gän­gi­gen Gra­fik­pro­gram­men (Ado­be­Crea­tive Suite, Canva, …)
  • Kennt­nisse oder Erfah­run­gen in den Fach­be­rei­chen des Robert Koch-Insti­tuts und/oder in der Public Health For­schung

Wei­tere Vor­aus­set­zun­gen

  • Sprach­kennt­nisse (CEFR-Niveau): Deutsch und Eng­lisch C2, wei­tere Spra­chen von Vor­teil
  • Bereit­schaft zur Teil­nahme an einer erwei­ter­ten Sicher­heits­über­prü­fung nach § 9 Sicher­heits­über­prü­fungs­ge­setz (SÜG)

Damit über­zeu­gen Sie uns

  • Lern­fä­hig­keit und Bereit­schaft das eigene Wis­sen stets auf dem neus­ten Stand zu hal­ten
  • Inno­va­ti­ons­be­reit­schaft und ein offe­ner Umgang mit neuen Ent­wick­lun­gen
  • Selbst­stän­dig­keit und eine eigen­ver­ant­wort­li­che Arbeits­weise, geprägt von einem hohen Maß an -Eigen­in­itia­tive und Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein
  • Koope­ra­ti­ons- und Team­fä­hig­keit im Ein­satz für gemein­same Ergeb­nisse
  • Ser­vice­ori­en­tie­rung und die Fähig­keit, sich auf die Bedürf­nisse des Gegen­übers ein­zu­stel­len
zuver­läs­sige und ter­min­ge­rechte, qua­li­ta­tiv hoch­wer­tige Arbeits­weise

Unser Angebot:

  • Gelebte Ver­ant­wor­tung: Wir bie­ten einen Job, mit dem Sie einen Unter­schied machen. Als Deutsch­lands wich­tigs­tes Public Health Insti­tut kön­nen wir viel bewe­gen.
  • Team­work und Zusam­men­halt: Unsere Ziele errei­chen wir nur gemein­sam. Daher legen wir gro­ßen Wert auf respekt­vol­les Mit­ein­an­der und eine offene Feed­back-Kul­tur.
  • Fle­xi­bi­li­tät und Arbeit: Wir gehen mit der Zeit und bie­ten indi­vi­du­elle, fle­xi­ble Arbeits­zeit­mo­delle, 30 Urlaubs­tage im Jahr und die Mög­lich­keit auch für län­gere Aus­zei­ten.
  • Mobi­li­tät: Mobile Arbeit gehört für uns zum beruf­li­chen All­tag, für die Fahrt ins Büro gibt es ein Job­ti­cket und für kurze Wege auch Dienst­fahr­rä­der.
  • Arbeit, Fami­lie und mehr: Fami­li­en­ser­vice, Kita­plätze, Gleit­zeit: Das Leben ist bunt und unsere Ange­bote sind es auch, so divers wie unsere Beschäf­tig­ten selbst.
  • Frei­zeit­an­ge­bote und Events: Ob Team­sport, Ent­span­nungs­kurs oder Cinema-Club, bei uns kommt auch die Frei­zeit nicht zu kurz. Gemein­same Events? Auch die gibt es regel­mä­ßig!
  • Fort- und Wei­ter­bil­dung: Wir kön­nen nur gemein­sam wach­sen. Daher unter­stüt­zen wir Ihre beruf­li­che, aka­de­mi­sche und per­sön­li­che Wei­ter­ent­wick­lung.
  • Top Aus­stat­tung: Berei­chernde Arbeits­er­fah­run­gen und moder­nes Equip­ment für viel­fäl­tige For­schung und Admi­nis­tra­tion.

Wir leben Chan­cen­gleich­heit und begrü­ßen alle Men­schen in allen Dimen­sio­nen von Diver­si­tät.

Des­halb gewähr­leis­ten wir die beruf­li­che Gleich­stel­lung. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion und Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Das Bun­des­mi­nis­te­rium für Gesund­heit kann im Rah­men sei­ner auf­sichts­recht­li­chen Befug­nisse im Ein­zel­fall Ein­blick in Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen neh­men. Ihre Daten wer­den nach Abschluss des Bewer­bungs­ver­fah­rens gelöscht.

Hinweise zur Bewerbung:

Wer­den Sie Teil der RKI-DNA! Wir freuen uns auf Sie.