Blätter-Navigation

Offre 438 sur 537 du 21/12/2021, 07:30

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Phi­lo­so­phi­sche Fakul­tät, Insti­tut für Geschichte, Pro­fes­sur für Tech­nik- und Wirt­schafts­ge­schichte

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Mit­ar­bei­ter/in / Dok­to­rand/in / Post­doc (m/w/d)

An der Phi­lo­so­phi­schen Fakul­tät, Insti­tut für Geschichte, ist an der Pro­fes­sur für Tech­nik- und Wirt­schafts­ge­schichte zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine Stelle als

wiss. Mit­ar­bei­ter/in / Dok­to­rand/in / Post­doc (m/w/d)
(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)

für das Gebiet Wirt­schafts­ge­schichte, mit 50% der regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit, für zunächst 3 Jahre (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. WissZeitVG), mit dem Ziel der eige­nen wiss. Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion (i.d.R. Pro­mo­tion/Habi­li­ta­tion) in den Gebie­ten der Wirt­schafts­ge­schichte der Neuen oder Neu­es­ten Zeit zu beset­zen.

Die TU Dres­den ist eine der größ­ten Tech­ni­schen Uni­ver­si­tä­ten und eine der dyna­mischs­ten Hoch­schu­len in Deutsch­land. Mit ihren 17 Fakul­tä­ten in fünf Berei­chen offe­riert sie
ein weit­ge­fä­cher­tes Ange­bot aus mehr als 120 Stu­di­en­gän­gen. Seit 2012 gehört die TU Dres­den zu den deut­schen Exzel­lenz-Uni­ver­si­tä­ten.

Aufgabenbeschreibung:

  • Sie füh­ren Lehr­ver­an­stal­tun­gen im Umfang gemäß DAVOHS (Säch­si­sche Dienst­auf­ga­ben­ver­ord­nung an Hoch­schu­len) in den Stu­di­en­gän­gen Geschichte durch
  • Sie betei­li­gen sich aktiv im Arbeits­ge­biet Wirt­schafts­ge­schichte der Pro­fes­sur, insb. bei der Orga­ni­sa­tion von Ver­an­stal­tun­gen, der Betreu­ung von Publi­ka­tio­nen, der Ein­wer­bung und Durch­füh­rung von For­schungs­pro­jek­ten sowie der Prä­sen­ta­tion von For­schungs­er­geb­nis­sen.
  • Sie arbei­ten bei der Kon­zep­tion von For­schungs­pro­jek­ten mit und betei­li­gen sich an der inhalt­li­chen und orga­ni­sa­to­ri­schen Vor­be­rei­tung von Fach­ta­gun­gen.

Erwartete Qualifikationen:

  • Sie ver­fü­gen über einen wiss. Hoch­schul­ab­schluss, vor­zugs­weise im Fach Geschichte oder mit his­to­ri­scher Aus­rich­tung in Sozio­lo­gie oder Volks­wirt­schaft.
  • Sie haben eine sehr gute Mas­ter­ar­beit oder Pro­mo­tion ver­fasst. Diese behan­delte vor­zugs­weise ein Thema der Wirt­schafts-, Unter­neh­mens- oder Finanz­ge­schichte.
  • Sie ver­mit­teln gerne Wis­sen und sind mit Archiv­ar­beit, For­schungs- und Schreib­pro­zes­sen ver­traut.
  • Sie mögen den Mix aus selb­stän­di­ger und team­ori­en­tier­ter Arbeit, haben eine gute Orga­ni­sa­ti­ons­fä­hig­keit und eine hohe Sozi­al­kom­pe­tenz.
  • Sie sind sprach- und schreib­ge­wandt in Deutsch und/oder Eng­lisch. Falls Eng­lisch Ihre Haupt­spra­che ist (ab Niveau C2), dann wer­den Deutsch­kennt­nisse auf mind. Niveau B2 in Wort und Schrift erwar­tet.

Unser Angebot:

Anmer­kung: Für das Gebiet Tech­nik­ge­schichte wird eine wei­tere Stelle aus­ge­schrie­ben. Bei Kan­di­da­tu­ren auf Post-Doc-Ebene, die her­vor­ra­gende Kom­pe­ten­zen in bei­den Gebie­ten mit­brin­gen, kann von der Pro­fes­sur­in­ha­be­rin eine kom­bi­nierte Stelle (100% der regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit) in Betracht gezo­gen wer­den.
Inklu­sion und Gleich­stel­lung der Beschäf­tig­ten sind uns wich­tig. Daher freuen wir uns auf Bewer­bun­gen von Men­schen unab­hän­gig von Geschlecht, Her­kunft oder sexu­el­ler Ori­en­tie­rung.
Die TU Dres­den ist bestrebt, Men­schen mit Behin­de­run­gen beson­ders zu för­dern und bit­tet daher um ent­spre­chende Hin­weise bei Ein­rei­chung der Bewer­bun­gen. Bei glei­cher Eig­nung wer­den schwer­be­hin­derte Men­schen oder ihnen Kraft SGB IX von Geset­zes wegen Gleich­ge­stellte bevor­zugt ein­ge­stellt
Für wei­tere Infor­ma­tio­nen wen­den Sie sich an Frau Prof. Dr. Gisela Hür­li­mann, Pro­fes­sur für Tech­nik- und Wirt­schafts­ge­schichte an der TU Dres­den, E-Mail: gisela.huerlimann@tu-dresden.de.

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung ent­hält CV, Hoch­schul­zeug­nisse, Publi­ka­ti­ons­liste, ggf. Lehr­eva­lua­tio­nen sowie eine kurze Skizze für ein mög­li­ches For­schungs­pro­jekt zusam­men­ge­fasst in einem Doku­ment sowie Ihre abge­schlos­sene Mas­ter­ar­beit oder Dis­ser­ta­tion. Über­mit­teln Sie uns Ihr Bewer­bungs­dos­sier bis zum 25.01.2022 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Phi­lo­so­phi­sche Fakul­tät, Insti­tut für Geschichte, Pro­fes­sur für Tech­nik- und Wirt­schafts­ge­schichte, Frau Prof. Dr. Gisela Hür­li­mann, Helm­holtz­straße 10, 01069 Dres­den oder als zusam­men­ge­fasste PDF-Dateien über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den https://securemail.tu-dresden.de an: gisela.huerlimann@tu-dresden.de. Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men. Wir freuen uns auf Ihre Bewer­bung.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.