Blätter-Navigation

Offre 159 sur 603 du 07/10/2021, 14:35

logo

Inter­na­tio­nal Res­cue Com­mit­tee Deutsch­land

IRC (Inter­na­tio­nal Res­cue Com­mit­tee) steht von Krieg und Kri­sen betrof­fe­nen Men­schen zur Seite, um ihr Über­le­ben und den Wie­der­auf­bau ihrer Exis­tenz zu sichern. Seit ihrer Grün­dung im Jahre 1933 auf Anre­gung von Albert Ein­stein leis­tet die Orga­ni­sa­tion ins­be­son­dere für Flücht­linge lebens­ret­tende Hilfe. Heute unter­stüt­zen wir jähr­lich etwa 23 Mil­lio­nen Men­schen in über 40 Län­dern der Welt. IRC ist inter­na­tio­nal eine der größ­ten Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen mit einem Fokus auf fra­gi­len Kon­tex­ten. Seit 2016 sind wir auch mit zwei Nie­der­las­sun­gen in Deutsch­land aktiv. Hier füh­ren wir den stra­te­gi­schen Dia­log mit ande­ren Akteu­ren der huma­ni­tä­ren Hilfe und Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit, akqui­rie­ren För­der­mit­tel und neh­men bei poli­ti­schen Pro­zes­sen Ein­fluss zuguns­ten derer, die von Ver­trei­bung betrof­fen sind.

Zudem imple­men­tie­ren wir im Bereich Resett­le­ment, Asylum and Inte­gra­tion (RAI) in Deutsch­land, Grie­chen­land, den west­li­chen Bal­kan­staa­ten, Ita­lien und Groß­bri­tan­nien Pro­gramme mit und für Geflüch­tete, Asyl­su­chende und Migrant*innen. In Deutsch­land selbst führt IRC in allen 16 Bun­des­län­dern Pro­gramme zur Inte­gra­tion schutz­su­chen­der Men­schen in den Berei­chen Bil­dung, wirt­schaft­li­che Inte­gra­tion sowie Schutz und Teil­habe durch. Dafür rea­li­sie­ren wir ca. 15 bis 20 Pro­jekte zeit­gleich, teils in Zusam­men­ar­beit mit Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen. Diese Arbeit wird von einer Reihe von öffent­li­chen und pri­va­ten För­der­ge­bern aus dem In- und Aus­land finan­ziert.

Zur Unter­stüt­zung des Pro­jek­tes CODE-UP, das vom Team Wirt­schaft­li­che Inte­gra­tion durch­ge­führt wird, suchen wir ab Dezem­ber 2021 in Voll­zeit (40 Wochen­stun­den) am Stand­ort Ber­lin eine*n Prak­ti­kant*in (w/m/d) Wirt­schaft­li­che Inte­gra­tion, CODE-UP.

IRC (Inter­na­tio­nal Res­cue Com­mit­tee) Deutsch­land sucht ab Dezem­ber 2021 am Stand­ort Ber­lin eine*n Prak­ti­kant*in (m/w/d) Wirt­schaft­li­che Inte­gra­tion, CODE-UP in Voll­zeit für drei Monate.

Aufgabenbeschreibung:

  • Sie unter­stüt­zen maß­geb­lich beim Pro­jekt­ab­schluss des EU-finan­zier­ten Pro­jekts CODE-UP zur För­de­rung digi­ta­ler Kom­pe­ten­zen
  • Sie unter­stüt­zen bei der Eva­lua­tion der Kurs­phase in dem Sie Umfra­gen erstel­len und Fokus­grup­pen­dis­kusi­so­nen und Exper­ten­ge­sprä­che pla­nen, sowie die Daten­aus­wer­tung durch­füh­ren.
  • Sie tra­gen die Erkennt­nisse und Ergeb­nisse des Pro­jek­tes zusam­men und erstel­len ein Abschluss­do­ku­ment zur Ver­brei­tung and die Volks­hoch­schu­len und ande­ren rele­vante Akteure.
  • Sie tra­gen die im Pro­jekt ent­wi­ckel­ten Kurs­ma­te­ria­lien zusam­men und ent­wer­fen die erste Vor­lage eines Hand­buchs.
  • Sie unter­stüt­zen bei der Pla­nung einer Aus­tausch­ver­an­stal­tung mit Expert*innen der digi­ta­len Grund­bil­dung, sowie dem pro­jekt­in­ter­nen Abschluss­tref­fen.
  • Sie berich­ten an den Pro­jekt­re­fe­ren­ten für CODE-UP und arbei­ten eng mit Kol­leg*innen aus ande­ren Berei­chen der Deut­schen Pro­gramme die Erfah­rung in der Hand­buch­erstel­lung haben zusam­men.

Erwartete Qualifikationen:

  • Sie sind für den Zeit­raum des Prak­ti­kums an einer deut­schen Hoch­schule oder Uni­ver­si­tät imma­tri­ku­liert.
  • Sie stu­die­ren min­des­tens im 3. Semes­ter eines Bache­lor-Stu­di­en­gangs oder im Mas­ter-Stu­di­en­gang eines rele­van­ten Faches.
  • Sie begeis­tern sich für die Arbeit mit und für Men­schen mit Flucht­er­fah­rung und haben in die­sem Bereich idea­ler­weise bereits selbst prak­ti­sche Erfah­run­gen gesam­melt (z.B. durch Ehren­amt).
  • Sie sind geübt im Bereich Eva­lua­tion und der Erhe­bung und Aus­wer­tung von Daten.
  • Sie haben Freude am For­mu­lie­ren, Schrei­ben und Ent­wer­fen von Berich­ten oder Leit­fä­den.
  • Sie ver­fü­gen über eine sehr gute schrift­li­che und münd­li­che Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit in deut­scher Spra­che und gute Eng­lisch-Kennt­nisse.
  • Sie sind mit dem MS Office Paket ver­traut (Out­look, Word, Power­point).
  • Sie arbei­ten selb­stän­dig, pro­ak­tiv und sorg­fäl­tig mit einem guten Auge für Details sowie krea­tiv und lösungs­ori­en­tiert.

Unser Angebot:

  • Mit­ar­beit in einer inter­na­tio­na­len huma­ni­tä­ren Hilfs­or­ga­ni­sa­tion mit über 15.000 Mit­ar­bei­ten­den welt­weit.
  • Mit­ar­beit in einem moti­vier­ten Team in einem inter­na­tio­na­len Umfeld.
  • Ein inter­es­san­tes, abwechs­lungs­rei­ches und her­aus­for­dern­des Auf­ga­ben­ge­biet mit Ver­ant­wor­tung und krea­ti­ven Frei­räu­men.
  • Eine monat­li­che Ver­gü­tung in Höhe von EUR 450.

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte über­mit­teln Sie Ihre voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen (Moti­va­ti­ons­schrei­ben mit Angabe Ihres mög­li­chen Start­ter­mins, Lebens­lauf und rele­vante Arbeits­zeug­nisse) aus­schließ­lich über unser Bewer­bungs­por­tal. Bewer­bun­gen, die per E-Mail ein­ge­reicht wer­den, kön­nen lei­der nicht berück­sich­tigt wer­den.

Für Fra­gen, auch zum Thema Inklu­sion, steht Ihnen gerne Herr Lukas Brunn­hölzl (lukas.brunnhoelzl@rescue.org) zur Ver­fü­gung.

Bitte rei­chen Sie Ihre Bewer­bung bis zum 24. Okto­ber ein.
Die Bewer­bungs­ge­sprä­che wer­den vor­aus­sicht­lich am 3./4. Novem­ber per Video­kon­fe­renz statt­fin­den.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu IRC fin­den Sie auf IRCDeutsch­land.de.


IRC legt bei der Aus­wahl geeig­ne­ter Kan­di­dat*innen aus­schließ­lich Qua­li­fi­ka­tion und Erfah­rung zugrunde. Per­sön­li­che Eigen­schaf­ten wie Geschlecht, Her­kunft, Reli­gion, Haut­farbe, sexu­elle Ori­en­tie­rung, Alter, Fami­li­en­stand oder Behin­de­rung wer­den nicht berück­sich­tigt. Wir bit­ten daher von Fotos in den Bewer­bungs­un­ter­la­gen abzu­se­hen.
Die Aus­schrei­bung rich­tet sich ins­be­son­dere auch an geeig­nete Bewer­ber*innen mit Schwer­be­hin­de­rung.