Blätter-Navigation

Of­f­re 279 sur 618 du 06/09/2021, 00:00

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Exzel­lenz­aus­schrei­bun­gen - EXC 2020 Tem­po­ral Com­mu­nities: Doing Lite­ra­ture in a Glo­bal Per­spec­tive

In Zusam­men­hang mit und in Vor­be­rei­tung der Beset­zung einer Pro­fes­sur „Digi­tal Huma­nities“ wird am Fach­be­reich Phi­lo­so­phie und Geis­tes­wis­sen­schaf­ten in Ver­bin­dung mit dem Exzel­lenz­clus­ter „Tem­po­ral Com­mu­nities: Doing Lite­ra­ture in a Glo­bal Per­spec­tive“ eine Lehr- und Lern­um­ge­bung „Digi­tal Liter­acy“ geschaf­fen. Digi­tal Liter­acy meint dabei eine umfas­sende digi­tale Infor­ma­ti­ons- und Medi­en­kom­pe­tenz spe­zi­fisch in den Geis­tes­wis­sen­schaf­ten. Über den enge­ren Metho­den­be­reich der Digi­tal Huma­nities hin­aus sol­len Stu­die­rende struk­tu­riert an das wis­sen­schaft­li­che Arbei­ten unter dem Vor­zei­chen des Digi­ta­len her­an­ge­führt wer­den. Vor die­sem Hin­ter­grund sol­len zen­tral Res­sour­cen gebün­delt und erar­bei­tet wer­den, um Stu­die­rende und Dozie­rende mit Lehr­ma­te­ria­lien bei der Ein­ar­bei­tung in das Fach­ge­biet zu unter­stüt­zen. Die zu betreu­en­den Lehr- und Lern­ge­biete umfas­sen – jeweils im Kon­text der zen­tra­len Pra­xis des wis­sen­schaft­li­chen Arbei­tens und Schrei­bens – digi­tale Medi­en­lehre, digi­tale Quel­len­lehre und -kri­tik inkl. Pla­gi­ats­the­ma­tik, Daten­rechte und Daten­si­cher­heit, digi­tale Recher­che und For­schungs­da­ten­ma­nage­ment.

Wiss. Mit­ar­bei­ter/-in (Pra­e­doc) (m/w/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Ent­wick­lung von fle­xi­blen Lehr- und Lern­ein­hei­ten zum Thema „Digi­tal Liter­acy“ in Ver­bin­dung mit eigen­stän­di­ger Lehre
  • Ver­net­zung ein­schlä­gi­ger Ange­bote an der Freien Uni­ver­si­tät
  • Ver­knüp­fung des Pro­jekts mit dem Stu­di­en­re­form­pro­zess des Fach­be­reichs Phi­lo­so­phie und Geis­tes­wis­sen­schaf­ten
  • (Wei­ter-)ent­wick­lung von Kon­zep­ten zur Schu­lung des wis­sen­schaft­li­chen Schrei­bens unter Ein­be­zie­hung des Digi­ta­len
  • Gele­gen­heit zur eige­nen wis­sen­schaft­li­chen Qua­li­fi­ka­tion (Pro­mo­tion) wird gege­ben

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen:

  • Abge­schlos­se­nes wiss. Hoch­schul­stu­dium in einem geis­tes­wis­sen­schaft­li­chen Fach (Diplom, Mas­ter oder Magis­ter)
Erwünscht:

  • Abge­schlos­se­nes Mas­ter-Stu­dium in einem der am Fach­be­reich Phi­lo­so­phie und Geis­tes­wis­sen­schaf­ten ver­tre­te­nen Fächer
  • Inter­na­tio­nale Stu­di­en­er­fah­rung, Kennt­nis von Ansät­zen zur Ver­mitt­lung wis­sen­schaft­li­chen Schrei­bens im inter­na­tio­na­len Ver­gleich
  • For­schungs­er­fah­rung auf dem Gebiet von Digi­ta­li­tät bzw. digi­ta­ler Lite­ra­tur
  • Kennt­nisse von bzw. Bereit­schaft zur Ein­ar­bei­tung in die digi­tale Medi­en­lehre
  • Gute Kennt­nisse der deut­schen und der eng­li­schen Spra­che
  • Eigen­in­itia­tive sowie Team­fä­hig­keit; prag­ma­ti­sche und ziel­ori­en­tierte Arbeits­weise

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wei­tere Infor­ma­tio­nen erteilt Frau Prof. Dr. Anita Tra­nin­ger (anita.traninger@fu-berlin.de / -55006).

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen bis zum 27.09.2021 unter Angabe der Ken­nung im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Frau Prof. Dr. Anita Tra­nin­ger: ab-traninger@geisteswissenschaften.fu-berlin.de.
Aus gege­be­nem Anlass und für die Zeit des Prä­senz­not­be­trie­bes der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin
Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.

Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen aus­drück­lich zur Bewer­bung auf. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht.

Vor­stel­lungs­kos­ten kön­nen von der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin lei­der nicht über­nom­men wer­den. Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie Ihre Unter­la­gen nur in Kopie ein.