Blätter-Navigation

Of­f­re 346 sur 578 du 03/09/2021, 11:01

logo

Leib­niz-Insti­tut für Agrar­tech­nik und Bio­öko­no­mie e.V. (ATB)

Das Leib­niz-Insti­tut für Agrar­tech­nik und Bio­öko­no­mie e. V. (ATB) ist Pio­nier und Trei­ber der Bio­öko­no­mie­for­schung. Wir schaf­fen wis­sen­schaft­li­che Grund­la­gen für die Trans­for­ma­tion von Agrar-, Lebens­mit­tel-, Indus­trie- und Ener­gie­sys­te­men in eine umfas­sende bio­ba­sierte Kreis­lauf­wirt­schaft.
Wir ent­wi­ckeln und inte­grie­ren Tech­nik, Ver­fah­ren und Manage­ment­stra­te­gien im Sinne kon­ver­gie­ren­der Tech­no­lo­gien, um hoch­di­verse bio­öko­no­mi­sche Pro­duk­ti­ons­sys­teme intel­li­gent zu ver­net­zen und wis­sens­ba­siert, adap­tiv und weit­ge­hend auto­ma­ti­siert zu steu­ern.
Wir for­schen im Dia­log mit der Gesell­schaft – erkennt­nis­mo­ti­viert und anwen­dungs­in­spi­riert.

Stu­dien-, Bache­lor- oder Mas­ter­ar­beit
zum Thema "Mes­sung und Model­lie­rung von Emis­sio­nen aus frei gelüf­te­ten Milch­vieh­stäl­len"

Im Rah­men unse­rer For­schung im Bereich Mes­sung und Model­lie­rung von Ammo­ni­ak­emis­sio­nen

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Emis­sio­nen von Ammo­niak (NH3) aus Milch­vieh­stäl­len kön­nen mathe­ma­tisch model­liert wer­den, sofern die dafür rele­van­ten Para­me­ter mess­tech­nisch erfasst wer­den. Die zu erfül­lende Auf­gabe umfasst die Erhe­bung die­ser rele­van­ten Para­me­ter im Milch­vieh­stall, z.B. pH-Wert und Tem­pe­ra­tur des Wirt­schafts­dün­gers, Geschwin­dig­kei­ten über den emis­si­ons­ak­ti­ven Ober­flä­chen oder Harn­stoff­ge­halt der Milch. Die erho­be­nen Mess­werte wer­den dann genutzt, um ein bereits ent­wi­ckel­tes Tool zur Model­lie­rung der NH3 Emis­si­ons­flüsse anzu­trei­ben, die Ergeb­nisse zu vali­die­ren und das Tool gege­be­nen­falls zu opti­mie­ren.

Ihr Auf­ga­ben­ge­biet:
  • Unter­stüt­zung der Mess­kam­pa­gnen in den Expe­ri­men­tal­stäl­len
  • Selbst­stän­dige Auf­nahme ver­schie­de­ner Para­me­ter
  • Ein­ar­bei­tung in das Model­lie­rungs­tool
  • Durch­füh­rung von Simu­la­tio­nen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Stu­dium der Agrar-, Inge­nieur- oder Natur­wis­sen­schaf­ten
  • Rei­se­be­reit­schaft (bun­des­weit)
  • Bereit­schaft zur Arbeit im Milch­vieh­stall
  • Von Vor­teil: Erfah­rung im Umgang mit Mess­tech­nik und / oder Mat­lab, R, Sci­lab o.ä.

Un­ser An­ge­bot:

  • Inten­sive wis­sen­schaft­li­che Betreu­ung bei hohem Pra­xis­be­zug
  • Die Mit­ar­beit in einem For­schungs­pro­jekt von hoher natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Bedeu­tung
  • Ein span­nen­des, hoch­ak­tu­el­les Thema für eine Stu­dien-, Bache­lor- oder Mas­ter­ar­beit, deren Ergeb­nisse direkt in die Emis­si­ons­for­schung ein­flie­ßen
  • Das Sam­meln von Erfah­run­gen sowohl im mess­tech­ni­schen wie auch im Model­lie­rungs­be­reich

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Haben wir Ihr Inter­esse geweckt?

Nähere Aus­künfte erhal­ten Sie von Herrn Dr. David Janke (Tel. 0331 - 5699 513, djanke@atb-potsdam.de) sowie im Inter­net unter www.atb-potsdam.de.

Wenn Sie sich mit Ihrer Fach­kom­pe­tenz in unsere inter­dis­zi­pli­näre For­schung ein­brin­gen möch­ten, freuen wir uns über Ihre aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen.
Bitte bewer­ben Sie sich bis zum 02.10.2021 online über unser Bewer­bungs­for­mu­lar zur Stel­len­aus­schrei­bung, Kenn­zahl 2021-BA-2, unter https://www.atb-potsdam.de/de/karriere/offene-stellen. Nach Bewer­bungs­schluss ein­ge­hende Bewer­bun­gen kön­nen nicht mehr berück­sich­tigt wer­den.
Chan­cen­gleich­heit ist Bestand­teil unse­rer Per­so­nal­po­li­tik. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Mit der Abgabe einer Bewer­bung erklä­ren Sie sich damit ein­ver­stan­den, dass Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen auch im Falle einer erfolg­lo­sen Bewer­bung für die Dauer von sechs Mona­ten auf­be­wahrt wer­den.
Wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Ver­ar­bei­tung, Spei­che­rung und Schutz Ihrer Daten fin­den Sie unter: https://www.atb-potsdam.de/de/special/datenschutzerklaerung-fuer-den-bewerbungsprozess.