Blätter-Navigation

Of­f­re 330 sur 618 du 01/09/2021, 14:59

logo

Leib­niz-Insti­tut für Gewäs­ser­öko­lo­gie und Bin­nen­fi­sche­rei - For­schung

Das Leib­niz-Insti­tut für Gewäs­ser­öko­lo­gie und Bin­nen­fi­sche­rei (www.igb-berlin.de) ist mit etwa 340 Beschäf­tig­ten das größte deut­sche Zen­trum für öko­sys­temare For­schung an Bin­nen­ge­wäs­sern. Es ist ein Insti­tut des For­schungs­ver­bun­des Ber­lin e.V. (FVB), der Trä­ger von acht außer­uni­ver­si­tä­ren natur­wis­sen­schaft­li­chen For­schungs­in­sti­tu­ten in Ber­lin ist. Die Insti­tute sind Mit­glie­der der Leib­niz-Gemein­schaft und wer­den gemein­schaft­lich von Bund und Län­dern finan­ziert. Alle For­schungs­in­sti­tute arbei­ten in enger Koope­ra­tion mit den drei gro­ßen Ber­li­ner Uni­ver­si­tä­ten. Das IGB bie­tet neben sehr gut aus­ge­stat­te­ten Labo­ren und Feld­sta­tio­nen, eine sehr inter­dis­zi­pli­näre For­schungs­at­mo­sphäre.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (m/w/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Für das BMU/BfN Pro­jekt AuBe (Arten­schutz durch umwelt­ver­träg­li­che Beleuch­tung) des IGB am Stand­ort Ber­lin-Fried­richs­ha­gen am Müg­gel­see suchen wir zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (m/w/d).
Im Pro­jekt AuBe wer­den die Aus­wir­kun­gen eines neu­ar­ti­gen Stra­ßen­be­leuch­tungs­de­signs auf den Schutz von Insek­ten an meh­re­ren Pro­jekt­stand­or­ten in ganz Deutsch­land eva­lu­iert. Das Pro­jekt beleuch­tet somit zwei der aktu­ells­ten und span­nends­ten The­men in den Umwelt­wis­sen­schaf­ten: die Aus­wir­kun­gen von künst­li­chem Licht auf Arten und Öko­sys­teme („Licht­ver­schmut­zung“) und die star­ken Rück­gänge vie­ler Insek­ten­po­pu­la­tio­nen („Insek­ten­ster­ben“). Der Haupt­ein­satz­ort ist am zen­tra­len IGB-Stand­ort in Ber­lin-Fried­richs­ha­gen. Die Expe­ri­men­tal­fel­der befin­den sich außer­halb von Ber­lin in Bran­den­burg.
Das Leib­niz-Insti­tut für Gewäs­ser­öko­lo­gie und Bin­nen­fi­sche­rei (IGB) ist das größte deut­sche Zen­trum für öko­sys­temare For­schung an Bin­nen­ge­wäs­sern. Es ist ein Insti­tut des For­schungs­ver­bun­des Ber­lin e.V., der Trä­ger von sie­ben außer­uni­ver­si­tä­ren natur­wis­sen­schaft­li­chen For­schungs­in­sti­tu­ten in Ber­lin ist und von der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land und der Gemein­schaft der Län­der finan­ziert wird. Die For­schungs­in­sti­tute sind Mit­glie­der der Leib­niz-Gemein­schaft.

Ihre Auf­ga­ben
  • Mit­hilfe beim Insek­ten­mo­ni­to­ring auf den Expe­ri­men­tal­fel­dern
  • Fach­ge­rechte taxo­no­mi­sche Auf­ar­bei­tung der Insek­ten­fänge
  • Bereit­schaft auf öffent­li­chen Ver­an­stal­tun­gen rund um die The­men Licht­ver­schmut­zung und Arten­schutz mit­zu­wir­ken

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Gesucht wer­den Stu­die­rende der Bio­lo­gie, Öko­lo­gie, Umwelt­wis­sen­schaf­ten, Agrar- oder Forst­wis­sen­schaft sowie ver­wand­ter Fächer.
  • Eigen­stän­dig­keit, Fle­xi­bi­li­tät, die Bereit­schaft gele­gent­lich auch in der Nacht zu arbei­ten sind daher Vor­aus­set­zun­gen.
  • Taxo­no­mi­sche Vor­kennt­nisse zu bestimm­ten Insek­ten(grup­pen) sind nicht erfor­der­lich, aber wün­schens­wert.
  • Der Haupt­ein­satz­ort ist am zen­tra­len IGB-Stand­ort in Ber­lin-Fried­richs­ha­gen. Die Expe­ri­men­tal­fel­der befin­den sich außer­halb von Ber­lin in Bran­den­burg. Ein Füh­rer­schein der Klasse 3 ist daher zwar nicht zwin­gend erfor­der­lich, aber eben­falls wün­schens­wert.

Un­ser An­ge­bot:

Die Bezah­lung rich­tet sich nach dem übli­chen Satz für stu­den­ti­sche Hilfs­kräfte. Es han­delt sich um ein Teil­zeit­ar­beits­ver­hält­nis mit 9,2 Wochen­stun­den (40 Stun­den/Monat) das bei Bedarf auch ange­passt wer­den kann. Sie ist zunächst auf 6 Monate befris­tet. Eine län­ger­fris­tige Anstel­lung wird ange­strebt.
Für Bewer­ber*innen jeg­li­chen Geschlechts besteht Gleich­stel­lung. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Inter­es­siert?
Dann bewer­ben Sie sich bis zum 30.09.2021 mit den übli­chen Unter­la­gen (Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse) unter Angabe der Kenn­zif­fer 33/2021 aus­schließ­lich über unsere Rekru­tie­rungs­platt­form unter: www.igb-berlin.de/stellenangebote.

Für fach­li­che Rück­fra­gen steht Ihnen Dr. Gre­gor Kalin­kat tele­fo­nisch (+49 30 64181 784) oder per E-Mail (kalinkat@igb-berlin.de) zur Ver­fü­gung.