Blätter-Navigation

Of­fer 268 out of 590 from 15/07/21, 18:31

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Fakul­tät für Maschi­nen­bau - Insti­tut für Fer­ti­gungs­tech­nik und Werk­zeug­ma­schi­nen

Das Insti­tut für Fer­ti­gungs­tech­nik und Werk­zeug­ma­schi­nen gehört mit der­zeit 100 wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern welt­weit zu den füh­ren­den For­schungs­ein­rich­tun­gen im Bereich der Pro­duk­ti­ons­tech­nik. Wir sind stark in der Grund­la­gen­for­schung, ste­hen aber ebenso in engem Kon­takt zu Part­nern aus der Indus­trie.

Seit 2010 hat das Insti­tut ein wei­te­res Kom­pe­tenz­feld Faser­ver­bund­tech­no­lo­gien gemein­sam mit For­schen­den aus dem Bereich Mate­ri­al­wis­sen­schaft der TU Claus­thal und der Flug­zeug­kon­struk­tion der TU Braun­schweig am Insti­tuts­sitz in Stade am CFK Nord ent­wi­ckelt. Vor Ort arbei­tet ein Team von hoch­qua­li­fi­zier­ten Inge­nieu­rin­nen und Inge­nieu­ren inter­dis­zi­pli­när an pro­duk­ti­ons­tech­nisch moti­vier­ten Fra­ge­stel­lun­gen der Faser­ver­bund­tech­no­lo­gien und deren Pro­duk­ti­ons­ver­fah­ren in unmit­tel­ba­rer Nähe zum Flug­zeug­bauer Air­bus.

An die­sem For­schungs­stand­ort am For­schungs­zen­trum CFK Nord in Stade ist eine Stelle als Kon­struk­teur/in (m/w/d) für die Ent­wick­lung und den Auf­bau von Prüf­stän­den und End­ef­fek­to­ren im Bereich Faser­ver­bund­werk­stoffe (Ent­gGr. 10 TV-L, 100 %) zum 01.09.2021 zu beset­zen. Die Stelle ist zunächst auf 24 Monate befris­tet.

Im Rah­men Ihrer Tätig­keit sind Sie in ein hoch­qua­li­fi­zier­tes Team von wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern ein­ge­bun­den.

Kon­struk­teur*in (m/w/d) für die Ent­wick­lung und den Auf­bau von Prüf­stän­den und End­ef­fek­to­ren im Bereich Faser­ver­bund­werk­stoffe

(Ent­gGr. 10 TV-L, 100 %)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Eigen­stän­dige Ent­wick­lung und Kon­struk­tion von Prüf­stän­den und Robo­ter-End­ef­fek­to­ren im Anwen­dungs­ge­biet der Faser­ver­bund­werk­stoffe/Leicht­bau, Flug­zeug­bau und Bera­tung in Fra­ge­stel­lun­gen der Aus­le­gung und Kon­struk­tion
  • Eigen­ver­ant­wort­li­che Umset­zung von Pro­to­ty­pen (3D Druck, auch in Faser­ver­bund­bau­weise)
  • Ent­wick­lung, Imple­men­tie­rung und Inbe­trieb­nahme von Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sun­gen und Pro­gram­mie­rung von Prüf­stän­den (Beck­hoff - SPS)
  • Ent­wick­lung geeig­ne­ter Ver­suchs­sze­na­rien und sys­te­ma­ti­sche Tests der Pro­gramm­ab­läufe
  • Recher­che von Anla­gen­kom­po­nen­ten, Ein­ho­len von Ange­bo­ten auf dem inter­na­tio­na­len Markt und Durch­füh­ren von Beschaf­fungs­vor­gän­gen
  • Koor­di­na­tion inter­ner sowie exter­ner Fer­ti­gungs­auf­träge und Abstim­mung mit den zustän­di­gen Mit­ar­bei­ten­den
  • Durch­füh­ren von Mes­sun­gen (z. B. Geo­me­trie­er­fas­sung, mecha­ni­sche Prü­fun­gen)

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abschluss eines Bache­lor-Maschi­nen­bau­stu­di­ums oder ein gleich­wer­tig aner­kann­ter, ein­schlä­gi­ger Abschluss, gerne mit ers­ten beruf­li­chen Erfah­run­gen
  • sehr gute Kennt­nisse in Aus­le­gungs- und Kon­struk­ti­ons­me­tho­den
  • sehr gute CAD-Kennt­nisse, im Ide­al­fall in Sie­mens NX
  • gute FEM Kennt­nisse, im Ide­al­fall Ansys (auch für Com­po­site-Aus­le­gung)
  • Erfah­rung in der Pla­nung, Aus­le­gung und Kon­struk­tion von mecha­ni­schen und gerne auch elek­tri­schen Sys­te­men
  • Pro­gram­mier­kennt­nisse (z. B. Beck­hoff Twin­Cat) und mathe­ma­tisch-natur­wis­sen­schaft­li­ches Ver­ständ­nis
  • Erfah­rung im Umgang mit Kun­din­nen und Kun­den
  • Selb­stän­dige Arbeits­weise und Team­fä­hig­keit, sehr gute Deutsch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Un­ser An­ge­bot:

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät ver­steht sich als fami­li­en­freund­li­che Hoch­schule und för­dert des­halb die Ver­ein­ba­rung von Beruf und Fami­lie. Der Arbeits­platz ist für eine Beset­zung mit Teil­zeit­kräf­ten geeig­net, sofern die­ser dadurch ins­ge­samt in vol­lem Umfang abge­deckt wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 31.07.2021, gerne auch in elek­tro­ni­scher Form, an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Fer­ti­gungs­tech­nik und Werk­zeug­ma­schi­nen
Herrn Dr.-Ing. Cars­ten Schmidt
Otten­be­cker Damm 1
221684 Stade

E-Mail: bewerbung@ifw.uni-hannover.de

Für Aus­künfte steht Ihnen Herr Dr.-Ing. Cars­ten Schmidt (Tel.: 04141 77638-11) gerne zur Ver­fü­gung. Infor­ma­tio­nen zum Stand­ort ent­neh­men Sie bitte der Web­site: www.hpcfk.de

Informationen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter
https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.