Blätter-Navigation

Of­fer 261 out of 583 from 12/07/21, 15:21

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fach­be­reich Geo­wis­sen­schaf­ten - Insti­tut für Meteo­ro­lo­gie | AG Weclip

Wiss. Mit­ar­bei­ter/-in (Post­doc) (m/w/d)

Voll­zeit­be­schäf­ti­gung | befris­tet auf 3 Jahre | Besol­dungs­gruppe A13 | Ken­nung: MET - AL_CAPONE_2021

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die For­schung der Arbeits­gruppe "Wet­ter- und Kli­ma­pro­zesse" unter der Lei­tung von Ste­phan Pfahl befasst sich mit ver­schie­de­nen Aspek­ten der atmo­sphä­ri­schen Dyna­mik, extre­men Wet­ter­er­eig­nis­sen und dem atmo­sphä­ri­schen Was­ser­kreis­lauf. Dabei wer­den nume­ri­sche Modelle unter­schied­li­cher Kom­ple­xi­tät und ver­schie­dene Beob­ach­tungs-Daten­sätze ver­wen­det, um atmo­sphä­ri­sche Pro­zesse und Phä­no­mene auf Zeit­s­ka­len von ein­zel­nen Wet­ter­er­eig­nis­sen bis hin zu lang­fris­ti­gen Kli­ma­än­de­run­gen zu unter­su­chen.

Auf­ga­ben­ge­biet: 
Ver­ant­wort­lich­kei­ten:
Die/der wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter/-in wird im Pro­jekt "dyna­mi­cAL Cons­trAints on regio­nal pro­jec­tions of future Pre­ci­pi­ta­tiON Extre­mes (AL CAPONE)" arbei­ten, ein gemein­sa­mes Pro­jekt der FU Ber­lin und der ETH Zürich geför­dert durch die Deut­sche For­schungs­ge­mein­schaft und den Schwei­ze­ri­schen Natio­nal­fonds. Das Ziel des Pro­jek­tes ist es, Unsi­cher­hei­ten in Pro­jek­tio­nen von zukünf­ti­gen Star­knie­der­schlä­gen mit Hilfe von dyna­mi­schen "Cons­traints" zu redu­zie­ren. Dazu wer­den große Ensem­ble-Simu­la­tio­nen mit glo­ba­len Kli­ma­mo­del­len kom­bi­niert mit Reana­lyse-Daten und Beob­ach­tun­gen von Star­knie­der­schlä­gen. Die/der wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter/-in wird die Eigen­schaf­ten von Wet­ter­sys­te­men unter­su­chen, die die Dyna­mik extre­mer Nie­der­schläge bestim­men, sowie deren Sai­so­na­li­tät und räum­li­che Ver­tei­lung.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen:
  • Abge­schlos­se­nes wiss. Hoch­schul­stu­dium in Meteo­ro­lo­gie, Atmo­sphä­ren- oder Kli­ma­wis­sen­schaf­ten; Pro­mo­tion.

Erwünscht:
  • 
Erfah­rung mit der nume­ri­schen Ana­lyse von Kli­ma­mo­dell-Daten­sät­zen (z.B. in Python, R oder Mat­lab). Erfah­rung in der Erfor­schung des atmo­sphä­ri­schen Was­ser­kreis­laufs und / oder von meteo­ro­lo­gi­schen Extre­mer­eig­nis­sen ist von Vor­teil. Flie­ßende Eng­lisch­kennt­nisse und die Fähig­keit zur Team­ar­beit.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen bis zum 23.08.2021 unter Angabe der Ken­nung im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Herrn Prof. Dr. Ste­phan Pfahl - Sekre­ta­riat (Fr. Coen­ders): angela-beatrice.coenders@fu-berlin.de.
Aus gege­be­nem Anlass und für die Zeit des Prä­senz­not­be­trie­bes der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin bit­ten wir Sie, sich elek­tro­nisch per E-Mail zu bewer­ben. Die Bear­bei­tung einer pos­ta­li­schen Bewer­bung kann nicht sicher­ge­stellt wer­den.

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Fach­be­reich Geo­wis­sen­schaf­ten
Insti­tut für Meteo­ro­lo­gie
AG Weclip
Herrn Prof. Dr. Ste­phan Pfahl - Sekre­ta­riat (Fr. Coen­ders)
Carl-Hein­rich-Becker-Weg 6-10
12165 Ber­lin (Ste­glitz)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen aus­drück­lich zur Bewer­bung auf. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht.

Vor­stel­lungs­kos­ten kön­nen von der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin lei­der nicht über­nom­men wer­den. Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie Ihre Unter­la­gen nur in Kopie ein.