Blätter-Navigation

Of­fer 363 out of 576 from 31/05/21, 14:49

logo

Leib­niz-Insti­tut für Gewäs­ser­öko­lo­gie und Bin­nen­fi­sche­rei - For­schung

Das Leib­niz-Insti­tut für Gewäs­ser­öko­lo­gie und Bin­nen­fi­sche­rei (www.igb-berlin.de) ist mit etwa 340 Beschäf­tig­ten das größte deut­sche Zen­trum für öko­sys­temare For­schung an Bin­nen­ge­wäs­sern. Es ist ein Insti­tut des For­schungs­ver­bun­des Ber­lin e.V. (FVB), der Trä­ger von acht außer­uni­ver­si­tä­ren natur­wis­sen­schaft­li­chen For­schungs­in­sti­tu­ten in Ber­lin ist. Die Insti­tute sind Mit­glie­der der Leib­niz-Gemein­schaft und wer­den gemein­schaft­lich von Bund und Län­dern finan­ziert. Alle For­schungs­in­sti­tute arbei­ten in enger Koope­ra­tion mit den drei gro­ßen Ber­li­ner Uni­ver­si­tä­ten. Das IGB bie­tet neben sehr gut aus­ge­stat­te­ten Labo­ren und Feld­sta­tio­nen, eine sehr inter­dis­zi­pli­näre For­schungs­at­mo­sphäre.

Mas­ter­ar­beit (w/m/d)

in der Arbeits­gruppe Öko­hy­dro­lo­gi­sche Model­lie­rung und hydro­lo­gi­scher Wan­del

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Ziel unse­rer Arbeits­gruppe ist es, bes­ser zu ver­ste­hen, wie sich öko­hy­dro­lo­gi­sche Sys­teme in einem sich ändern­den Klima ver­hal­ten. Dabei sind ins­be­son­dere auch Wech­sel­wir­kun­gen zwi­schen der Vege­ta­tion auf dem Was­ser­haus­halt von Inter­esse. Für unsere For­schung ver­wen­den wir öko­hy­dro­lo­gi­sche Modelle, die den Ener­gie­haus­halt, den Was­ser­haus­halt und das Pflan­zen­wachs­tum simu­lie­ren. Wich­tige Impulse für die Wei­ter­ent­wick­lung die­ser Modelle ent­ste­hen aus dem Ver­gleich von Modell­si­mu­la­tio­nen mit Beob­ach­tungs­da­ten, z.B. Daten von Lys­i­me­ter­sta­tio­nen, Eddy-Kova­ri­anz-Sta­tio­nen oder Daten aus der Fern­erkun­dung. Beob­ach­tun­gen über die letz­ten Jahr­zehnte, die in vie­len Tei­len der Erde bereits ein deut­li­ches Signal des Kli­ma­wan­dels zei­gen, ermög­li­chen es uns, das Ver­hal­ten von öko­hy­dro­lo­gi­schen Sys­te­men unter sich ändern­den kli­ma­ti­schen Bedin­gun­gen zu erfor­schen.
Inner­halb unse­rer Arbeits­gruppe bie­ten wir Mas­ter­ar­bei­ten zu aktu­el­len For­schungs­the­men an (Beginn ab Sep­tem­ber 2021 oder nach Ver­ein­ba­rung):


Mög­li­che The­men
  • Räum­lich-zeit­li­che Varia­tio­nen der Ver­duns­tung im Ver­lauf einer Dür­re­pe­ri­ode (öko­hy­dro­lo­gi­sche Model­lie­rung, Ver­wen-dung von Satel­li­ten­da­ten zur Land­ober­flä­chen­tem­pe­ra­tur)
  • Simu­la­tion von öko­hy­dro­lo­gi­schen Flüs­sen unter unter­schied­li­chen Wald­ty­pen (Nut­zung eines ein­zig­ar­ti­gen Lang­zeit­da­ten­sets, ver­schie­dene Teil­fra­ge­stel­lun­gen mög­lich)
  • Eva­lu­ie­rung eines öko­hy­dro­lo­gi­schen Modells mit­hilfe von Eddy-Kova­ri­anz-Daten
  • Tracer­un­ter­stützte hydro­lo­gi­sche Model­lie­rung in einem aus­ge­wähl­ten alpi­nen Ein­zugs­ge­biet

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Stu­dium der Geo­öko­lo­gie, Geo­gra­phie, Hydro­lo­gie oder ver­wandte Fach­rich­tung
  • Inter­esse und Spaß an der Ana­lyse von simu­lier­ten und beob­ach­te­ten Daten
  • Vor­kennt­nisse und Inter­esse in der Model­lie­rung
  • Pro­gram­mier­kennt­nisse (z.B. R, Python, Mat­lab oder andere)

Un­ser An­ge­bot:

  • Mit­ar­beit an span­nen­den, aktu­el­len For­schungs­the­men
  • Eine enge indi­vi­du­elle Betreu­ung und gute Arbeits­at­mo­sphäre
  • Ein­bli­cke und Erfah­run­gen in einem inter­na­tio­nal gepräg­ten und dyna­mi­schen wis­sen­schaft­li­chen Arbeits­um­feld
  • Für not­wen­dige Vor­ar­bei­ten kann ggf. eine Anstel­lung als stu­den­ti­sche Hilfs­kraft erfol­gen (eine Bezah­lung von Mas­ter­ar­bei­ten ist auf­grund gel­ten­der Insti­tuts­richt­li­nien lei­der nicht mög­lich).

Wir för­dern Ihre beruf­li­che Ent­wick­lung durch Qua­li­fi­ka­ti­ons- und Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bote und unter­stüt­zen aktiv die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf. Für Bewer­ber*innen jeg­li­chen Geschlechts besteht Gleich­stel­lung.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Inter­es­siert?
Dann rei­chen Sie Ihre Bewer­bung mit Moti­va­ti­ons­schrei­ben, Lebens­lauf und Zeug­nis­sen (Doku­mente bitte in einem pdf) unter Angabe der Kenn­zif­fer 24/2021 über unsere Bewer­bungs­platt­form ein: www.igb-berlin.de/stellenangebote
Einsendeschluss: 23.06.2021
Für Details zu den mög­li­chen The­men und wei­tere Fra­gen
zur Stelle wen­den Sie sich bitte an Dr. Doris Düth­mann (doris.duethmann@igb-berlin.de).